FSB: Anti-Infection Coating minimiert Keime

FSB bietet mit der anti­bak­te­ri­ellen Beschich­tung Anti-Infec­tion Coating (AIC) für zahl­reiche Beschlag-Fami­lien sowie für das bar­rie­re­freie Ergo-­System für den Sani­tär­be­reich einen ent­schei­denden Beitrag zur Bekämp­fung der soge­nannten Kran­ken­haus­keime. Das 2019 ein­ge­führte und für alle Pro­dukte aus Edel­stahl und Alu­mi­nium ver­füg­bare Anti-Infec­tion Coating gewähr­leistet eine Reduk­tion mul­ti­re­sis­tenter Erreger um 99,99% (zer­ti­fi­ziert nach ISO 22196:2011). Bei hohem Publi­kums­ver­kehr in öffent­li­chen Gebäuden besteht ein erhöhtes Risiko der Über­tra­gung von Viren, Bak­te­rien und mul­ti­re­sis­tenten Erre­gern. Poten­zi­elle Keim­träger sind dabei vor allem Gegen­stände, die regel­mäßig ange­fasst werden, u.a. Tür­drü­cker, Fenster­be­schläge oder Hand­läufe. Die Beschichtung des Unternehmens sorgt für eine Senkung des Infek­ti­ons­ri­sikos für Kran­ken­haus­pa­ti­enten, Pfle­ge­per­sonal und Gäste.

Das Anti-Infec­tion Coating stellt eine umwelt­freund­liche Lösung für alle Gebäu­de­be­reiche dar – ob in Kom­bi­na­tion mit elek­tro­ni­schen Tür­be­schlägen der Serie M, Rohr­griffen der Serie F mit Fin­ger­scanner oder klas­si­schen Tür- und Fenster­be­schlägen. Auch Pro­dukte wie z.B. flächig auf­lie­gend mon­tierte Ein­lass­mu­scheln für Bad- und Schie­be­türen können auf Wunsch mit AIC ver­sehen werden. Im Sani­tär­be­reich sind Griffe und Zube­hör­ele­mente einer erhöhten Belas­tung durch Krank­heits­er­reger aus­ge­setzt. So ist die Beschichtung optional ver­fügbar für das Ergo­-System E300 aus Edel­stahl und A100 aus Alu­mi­nium.

Kontaktieren

FSB - Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
Nieheimer Strasse 38
33034 Brakel
Telefon: +49 5272 608 0
Telefax: +49 5272 608 300

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.