Brandschutz

Daitem: Funk-Brandschutzlösung Beka für kleine Sonderbauten

Seit Juli 2018 liegt die DIN VDE-V 0826-2 im Status der Vornorm vor, die erstmals die Branderkennung und Brandwarnung für kleine Sonderbauten rechtssicher regelt. Damit ist der Per...

Seit Juli 2018 liegt die DIN VDE-V 0826-2 im Status der Vornorm vor, die erstmals die Branderkennung und Brandwarnung für kleine Sonderbauten rechtssicher regelt. Damit ist der „Personenschutz durch Evakuierung“ in Kindertagesstätten, Heimen und Beherbergungsstätten mit bis zu 60 Betten und gemeinsamen Wohnformen für Behinderte und Senioren ab sofort verbindlich beschrieben.

Mit der Funk-Brandwarnanlage Daitem Beka steht Brandschutz-Fachbetrieben eine technische und wirtschaftliche Lösung zur Erfüllung der neuen normativen Vorgaben zur Verfügung, die nach DIN EN 54 zertifiziert ist und die Anforderungen der DIN VDE 0826-2 erfüllt.

Die Beka ist somit eine normgerechte Alternative nicht nur zu vernetzten Rauchwarnmeldern, sondern auch zu kabelgebundenen Anlagen, die bei der Installation größere bauliche Eingriffe erfordern.

Die Vorteile der funkbasierten Beka liegen auf der Hand:

Weniger Wartung, weniger Aufwand und bis zu 40 Prozent geringere Anschaffungskosten im Vergleich zu einer kabelgebundenen Lösung. Da alle Komponenten komplett kabellos arbeiten, ist die Beka auch noch einfach zu installieren – ohne Schlitzeklopfen, ohne Umbau, ohne teure Brandmeldekabel. Und auch im Unterhalt zeigt sich die neue Beka unkompliziert: Sie muss nur einmal im Jahr gewartet werden und sämtliche Funkmelder sind mit langlebigen 10-Jahres-Batterien ausgestattet. Darüber hinaus zeichnet sich die Beka dank des patentierten DynaBand-Funkverfahrens durch eine besonders hohe Betriebssicherheit aus.

Und auch die Installation ist denkbar einfach: Die Beka unterstützt den Errichterbereits bei der „Funk-Ausleuchtung“. Ein in den Meldern integrierter Reichweitentest zeigt an, wie gut die Funkkommunikation zur Zentrale ist. So lässt sich leicht feststellen, ob Repeater benötigt werden und wo diese positioniert werden müssen. Anschließend werden Melder und Sirenen eingelernt, montiert und die Melder zur Einzelidentifizierung im Brandfall beschriftet. Abschließend wird per Testalarm die Funktionsfähigkeit der Anlage geprüft und das Übergabeprotokoll ausgedruckt.

Weitere Informationen sind unter www.brandwarnanlage.de erhätlich

Kontakt

Daitem / Atral-Secal GmbH

Eisleber Straße 4
69469 Weinheim
Deutschland

+49 6201 6005 0
+49 6201 6005 15

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten