News

A+A: Nominierungen für den deutschen Arbeitsschutzpreis

06.09.2021 - Nach einem wegen der Corona-Pandemie besonders herausfordernden Jahr stehen nun die Nominierten für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021 fest.

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit nützt jeder und jedem Beschäftigten, aber es hilft Unternehmen auch im Wettbewerb. Um besonders wirksame und gut übertragbare Lösungen bekannter zu machen, vergeben das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) alle zwei Jahre den Deutschen Arbeitsschutzpreis.

Elf Expertinnen und Experten aus Verbänden, Wirtschaft, Politik und Wissenschaft haben aus 176 Bewerbungen die Nominierungen für die Kategorien „Strategisch“, „Betrieblich“, „Persönlich“, „Kulturell“ und „Newcomer“ ausgewählt. Am 26. Oktober 2021 werden die Gewinner den pro Kategorie mit 10.000 Euro dotierten Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021 entgegennehmen. Die festliche Preisverleihung findet auf der Fachmesse A+A in Düsseldorf statt.

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis ist Teil der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA). Unter dem Dach der GDA führen das BMAS, der LASI und die DGUV ihre Aktivitäten rund um den betrieblichen Arbeitsschutz zusammen. Offizieller Kooperationspartner des Deutschen Arbeitsschutzpreises sind die Messe Düsseldorf und die Bundesgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi). In der Kategorie „Strategisch“ werden Managementlösungen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit weitreichenden Folgen für Betrieb und Belegschaft ausgezeichnet. Nominiert sind: Bayer AG, Division Crop Science, LyondellBasell AG und Mercedes-Benz AG.

In der Kategorie „Betrieblich“ werden kreative und innovative Lösungen auf Betriebsebene ausgezeichnet, die der gesamten Belegschaft zugutekommen. Nominiert sind: Altendorf GmbH, EBZ SysTec GmbH und POLY-SEL GmbH & Co.KG. In der Kategorie „Kulturell“ werden verhaltens- und verhältnisändernde Maßnahmen ausgezeichnet. Nominiert sind: Schlosser Holzbau GmbH und Tierpark Bochum gGmbH. In der Kategorie „Persönlich“ werden Maßnahmen ausgezeichnet, bei denen Schutz, Sicherheit und Gesundheit jedes Einzelnen im Vordergrund stehen. Nominiert sind: Harald Gerjets Raumausstatter-Meisterbetrieb, Günzburger Steigtechnik GmbH und Sonepar Deutschland Region Nord-Ost GmbH. In der Kategorie „Newcomer“ können Unternehmen ausgezeichnet werden, die nicht älter als zehn Jahre sind und nicht mehr als 50 Beschäftigte haben, vorausgesetzt, sie bieten Neuentwicklungen oder wesentliche Verbesserungen von Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen an, die die Arbeit von Menschen sicherer und/oder gesünder machen. Nominiert sind: Beck Kommunikationselektronik und WandelWerker – Anna und Stefan Ganzke GbR.

Kontakt

Messe Düsseldorf GmbH

Messeplatz
40474 Düsseldorf
Deutschland

+49 211/4560 01
+49 211/4560 548

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!