News

VdS + FVLR: Gemeinsame Hilfestellungen für optimale RWA-Instandhaltung

28.11.2017 - 95 % der Brandtoten in Deutschland sterben nicht durch die Flammen, sondern durch eine Rauchvergiftung und auch die Kontaminationsschäden durch die hochgiftigen Brandgase überstei...

95 % der Brandtoten in Deutschland sterben nicht durch die Flammen, sondern durch eine Rauchvergiftung – und auch die Kontaminationsschäden durch die hochgiftigen Brandgase übersteigen die reinen Feuerzerstörungen meist um das Zehnfache. Deswegen sind Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA), welche die Giftgase im Ernstfall sofort ableiten, ein essentieller Bestandteil jedes Sicherheitskonzeptes.

Beeinträchtigt wird die Zuverlässigkeit der wichtigen Anlagen immer wieder durch Instandhaltungsfehler. Daraus resultiert im Brandfall Lebensgefahr – weil dann oft sogar zertifizierte, von geprüften Experten ausgelegte und installierte RWA nicht mehr auslösen. Abhilfe wollen jetzt VdS und der Fachverband Tageslicht und Rauchschutz (FVLR) schaffen: Gemeinsam haben Experten beider Institutionen die Hilfestellungen VdS 3830 / FVLR 08, „Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an natürlichen Rauch- und Wärmeabzugsanlagen“, erarbeitet.

FVLR-Geschäftsführer Thomas Hegger erklärt: „Zahlreiche Errichter wünschten sich Unterstützung unserer beiden Expertenvereinigungen beim verlässlichen Durchführen von Instandhaltungsarbeiten. Im Sinne unseres gemeinschaftlichen Ansatzes `Risikoquellen minimieren – Leben retten und die Zukunft ganzer Unternehmen schützen´ haben wir deshalb in eigenen Richtlinien die typischen Wartungsfehler aufgezeigt und klare Optimierungshilfen gegeben.“

Alwine Hartwig, VdS-Fachleiterin für RWA, betont: „Die neuen VdS 3830 / FVLR 08 bieten jetzt praxisnahe Checklisten und präzise Vorgaben, wie u.a. vollständige Sichtkontrollen durchzuführen sind oder worauf gerade in schmutz- sowie staubbelasteten Betriebsstätten gesondert zu achten ist – sowohl bei periodischen als auch bei Bedarfsprüfungen. Enthalten sind natürlich auch klare Anleitungen zur sicheren Dokumentation der ausgeführten Arbeiten. Wir hoffen, unsere Errichter hier wie gewohnt hilfreich zu unterstützen und gemeinsam einen weiteren Schritt in Richtung optimaler Sicherheit entlang des gesamten Schutzzyklus zu leisten.“

Die neuen Richtlinien dienen sowohl der Sicherheit der Betreiber wie auch der Absicherung der Errichter. Wie immer decken die Vorgaben die zugehörigen Europäischen Normen mit ab. Die Leistungen für eine fachgerechte Wartung der Bauteile, Baugruppen und Anlagen sind allgemeinverbindlich, also system- und herstellerunabhängig, aufgeführt.

Sie erhalten die neuen Richtlinien kostenlos auf vds.de/3830 oder fvlr.de/pub_richtlinien.htm .

Kontakt

VdS Schadenverhütung GmbH - Archiv

Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!