News

IFSEC 2019: Erfolgreicher Messeauftritt von Innosent

25.07.2019 - Innosent nahm vom 18. bis 20. Juni 2019 zum zweiten Mal an der IFSEC 2019 in London teil. Auf dem internationalen Messe-Event für Sicherheitstechnik präsentierte das Vertriebsteam ...

Innosent nahm vom 18. bis 20. Juni 2019 zum zweiten Mal an der IFSEC 2019 in London teil. Auf dem internationalen Messe-Event für Sicherheitstechnik präsentierte das Vertriebsteam die neuesten Radarlösungen der Security Industrie. Mit 27.000 Fachbesuchern zählt die Show zu den wichtigsten Messen der Branche. Nach drei Messetagen zieht das Unternehmen positive Bilanz.

„Die diesjährige IFSEC übertraf unsere letzte Teilnahme im Jahr 2017 deutlich. Die Fachbesucher zeigten enormes Interesse. Wir arbeiten immer intensiv daran, unsere Produkte und die Technologie voranzutreiben. Umso schöner war es, auf der Messe das Lob dafür zu erhalten“, so Christian Bömmel, Leiter Vertrieb & Marketing bei Innosent. „Die zeitintensive Messevorbereitung hat sich gelohnt. Die IFSEC war ein großer Erfolg für das gesamte Team.“

Im Gegensatz zum Vorjahr entschied sich das Unternehmen, sich bei ihrer Messeplanung allein auf die Sicherheitsbranche zu konzentrieren. Aufgrund der Beliebtheit und der Internationalität hatte die IFSEC dabei Priorität. Innosent reagiert so auf einen aktuellen Markttrend im Security Bereich: Die Nachfrage nach Radarlösungen steigt. Mit dem Fortschritt der Technologie ergeben sich neue Einsatzmöglichkeiten für Sicherheitstechnikhersteller, die neuen Radaranwendungen wecken zunehmend das Interesse der Branche. Dies spiegelte sich laut Innosent nicht nur bei der Zahl der Anfragen, sondern auch bei den Messebesuchern der IFSEC wider.

Immer wichtiger: Radartechnik
„Immer mehr Sicherheitsexperten haben Radartechnik auf dem Schirm und setzen sich damit auseinander. Dank unserer Innovationen ermöglichen wir Ihnen beste und modernste Technik zu günstigen Konditionen. Während früher die Sensorik nur über wenige Spezialisten wie Innosent dem Markt zu Verfügung stand, wächst nun langsam die Zahl der Integratoren und Radarprodukte“, erläutert Bömmel diese Entwicklung. „Dadurch steigen die Anforderungen und der Wettbewerb. Um unsere führende Position weiter auszubauen, war die IFSEC für uns obligatorisch.“

Der persönliche Kontakt vor Ort mit Interessenten sei laut Innosent hilfreich, um die komplizierte Technik dem Fachpublikum näher zu bringen. Die multimediale Gestaltung veranschaulichte die Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten der Technik.

Für den Security Massenmarkt
Innosent präsentierte auf ihrer Standfläche ihre Produktneuheit für den Security Massenmarkt: Das Radarsystem INS und die iSYS-50xx-Serie. Das Highlight bildeten dabei die neuen Produkte iSYS-5011 und -5021 mit Smart Tracker Lizenz. Damit steht dem zivilen Sicherheitsmarkt erstmals eine zuverlässige Tracking Funktion zu Verfügung. Der Smart Tracker filtert und clustert einzelne Radardetektionen zu Objekten und ermöglicht deren präzise Verfolgung über eine bestimmte Zeit hinweg. Die angewendete Signalverarbeitung der Systeme erleichtert den Sicherheitstechnikherstellern die Radarintegration in ihr eigenes Produkt und beschleunigt die Time-To-Market-Phase.

Während die iSYS-50xx Serie mittlere bis große Bereiche überwacht, detektiert der INS Bewegungen in naher Umgebung. Der kompakte Sensor ist eine Kombination aus Bewegungsmelder und berührungsloser Schalter für den Security und Building Automation Bereich.

Kontakt

*InnoSenT GmbH

Am Rödertor 30
97499 Donnersdorf
Deutschland

+ 49 9528/9518-0