Smart mit System! Jablotron 100+ – Die Alarmanlage für Firmen, Wohnhäuser und Schulen

  • Von Wohnung bis Villa: Jablotron 100 + bietet ein  umfassendes Produktprogramm für das Smart-HomeVon Wohnung bis Villa: Jablotron 100 + bietet ein umfassendes Produktprogramm für das Smart-Home
  • Von Wohnung bis Villa: Jablotron 100 + bietet ein  umfassendes Produktprogramm für das Smart-Home
  • Geboten werden Anschlussmöglichkeiten für bis zu 230 Melder und 120 programmierbare Ausgänge
  • Thermostat JA-110TP / JA-150TP in Kombination mit den drahtlosen Ventilköpfen JB-150N-Head dienen zur Ventilsteuerung der Heizkörper oder der Fußboden- und Wandheizung

Ein universelles System für individuelle Bedürfnisse: Das Alarmsystem Jablotron 100+ kann sowohl in kleinen als auch größeren Gebäuden eingesetzt werden. Neben der Sicherheit bietet es außerdem weitere intelligente Funktionen. Das gesamte System kann über die MyJablotron-App ferngesteuert und mit einer Leitstelle verbunden werden.

An das Einbruch- und Gefahrenmeldesystem Jablotron 100 + des Herstellers Jablotron können 230 Melder, davon 120 Funkmeldern, angeschlossen werden. Auch ein Mehrfamilienhaus oder eine größere Villa lässt sich dadurch mit einer Vielzahl von intelligenten Elementen ausstatten. In einem Gebäude mit 15 Wohnungen kann zum Beispiel jede einzelne Wohnung mit bis zu 15 Meldern abgesichert werden. Dadurch können die Wohnungen mit Meldern nicht nur für Einbruch, sondern auch Überschwemmung, Brand oder Freisetzung von Kohlenmonoxid komfortabel ausgerüstet werden.

Die Anlage bietet umfangreiche Bedienmöglichkeiten – so gibt es beispielsweise 128 programmierbare Ausgänge in Kombination mit 64 Kalenderaktionen. Dadurch entsteht mehr Spielraum etwa für die gesonderte Bedienung jeder Leuchte im Haus oder in Verbindung mit den Zeitschaltuhren in Kombination mit einem Kalender. Ein anderes Beispiel ist die Einstellung der Einschaltfrequenz der Pool-Filteranlage – und zwar im definierten Zeitraum oder zu konkreten Zeitpunkten im Laufe des Tages.

Mithilfe der Software F-Link wird das System nach den Anforderungen des Kunden eingestellt und mit allen seinen Peripheriegeräten verbunden. Die Software ermöglicht beispielsweise die Einstellung des Tag/Nacht-Modus, der den astronomischen Kalender nutzt und anhand von GPS-Koordinaten den Sonnenaufgang und -untergang am konkreten Ort genau bestimmen kann. So werden z. B. Leuchten am Zufahrtsweg zum richtigen Zeitpunkt eingeschaltet oder die Lautstärke der Bedienteile wird reduziert.

Smarte Heizungsregelung
Für die Temperaturregelung gibt es den Thermostat JA-110TP / JA-150TP in Kombination mit den drahtlosen Ventilköpfen JB-150N-Head. Diese dienen zur Ventilsteuerung der Heizkörper oder der Fußboden- und Wandheizung. Die Kombination beider Elemente erweitert die Möglichkeiten des Systems im Bereich der einfachen Zonenregelung.

Da die Heizung mit der Alarmanlage verbunden ist, kann ihre Steuerung auch an die Anwesenheit der Bewohner geknüpft werden. Auch beim Lüften kann sie zum Beispiel heruntergefahren werden.  

In einem System können bis zu 32 Ventilköpfe gesteuert werden, und zwar unabhängig von der Einstellung der einzelnen Thermostate. Mit programmierbaren Ausgängen lässt sich jeder Heizkörper einzeln ansteuern. Die Heizung lässt sich – per Zeitschaltuhr und nach Kalender – so einrichten, dass sie nach Wunsch des Smart-Home-Eigners zu konkreten Zeitpunkten ein- und ausgeschaltet wird.

Zentralen: Vom Großprojekt bis zum Sonderbau
Für die Sicherheitsbedürfnisse größerer Objekte können zwei JA-100+ Zentralen miteinander, über Ein- und Ausgänge, gekoppelt und als Zutritts- und Automatisierungssystem genutzt werden. Sie eignen sich für Projekte mit bis zu 600 Benutzern – also auch für Firmen oder Schulen, wo jedem Schüler oder Studierenden sein persönlicher Zugang über einen Chip zur Verfügung gestellt werden kann. Außerdem wird der Anschluss von bis zu 230 Peripheriegeräten, davon 120 drahtlose ermöglicht. Diese bieten einen Schutz nicht nur vor Einbruch, sondern gleichzeitig auch vor Wasserschäden, Feuer oder Kohlenmonoxid.

Mit der Brandwarnanlage Nofire Expera für kleinere Sonderbauten kann eine Branderkennung mit örtlicher Warnung und Alarmierung für Gebäude mit einem besonderem Personenrisiko wie z. B. Kindertagesstätten, Heime, Beherbergungsstätten (bis 60 Betten) oder Seniorenheime realisiert werden. Hiermit lässt sich zuverlässig das Schutzziel „Personenschutz durch Evakuierung“ erfüllen. Denn eine frühzeitige Warnung vor den Gefahren von Feuer und Rauch ist wichtig, damit die Personen rechtzeitig und angemessen auf die Gefahren reagieren können. Alle Komponenten des Systems sind nach DIN EN 54 zertifiziert, die Brandwarnanlage erfüllt damit die Vornorm VDE-V-0826-2.

Kontaktieren

*eps Vertriebs GmbH
Lütke Feld 9
48329 Havixbeck
Telefon: +49 2507 98 750 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.