KI auf Basis von 4K - Videoanalyse und Deep-Learning für präzises Erkennen und weniger Fehlalarme

  • 4K KI-Box-Kamera4K KI-Box-Kamera
  • 4K KI-Box-Kamera
  • 4K KI-Bullet-Kamera
  • 4K KI-Einbau-Dome-Kamera mit integrierter Infrarot-Beleuchtung

Gleich fünf neue ultrahochauflösende 4K-Kameras der Modellreihe Wisenet P bringt Hanwha Techwin neu auf den Markt. Die Mission ist klar: Sie sollen nicht nur Bilder in hervorragender Qualität zeigen, sondern auch einen umfangreichen Funktionsumfang bieten und dabei die Deep-Learning-Videoanalyse-Technologie des Herstellers voll ausnutzen. Die Kameras der Premium-Reihe des Herstellers versprechen eine besonders hohe Erkennungsgenauigkeit und sollen gleichzeitig Fehlalarme minimieren.

Fast schon klassisch ist, dass der Deep-Learning-Videoanalyse-Algorithmus verschiedene Objekttypen gleichzeitig, darunter Personen, Fahrzeuge, Gesichter und Nummernschilder erkennt und klassifiziert. Die neue KI-Technologie von Hanwha Techwin geht allerdings noch weiter und identifiziert auch bestimmte Eigenschaften von Objekten und Personen. Bei Menschen ist sie beispielsweise in der Lage, Attribute wie Altersgruppe, Geschlecht oder Kleidungsfarbe zu erkennen. Sogar, ob eine Person eine Brille oder eine Tasche trägt, kann die Technologie ermitteln.

„BestShot“-Funktion
Diese Attribut-Informationen werden als Metadaten zusammen mit den von den neuen Wisenet P KI-Kameras aufgenommenen Bildern gespeichert, so dass Sicherheitsverantwortliche schnell und einfach nach bestimmten Objekten oder Vorfällen suchen können. Die neuen Wisenet P-Kameras verfügen außerdem über eine „BestShot-Funktion“. Diese sorgt automatisch dafür, dass nur die besten Bilder auf dem Server gespeichert werden, die von einer Person oder einem Objekt mit den entsprechenden Attributen aufgenommen wurden. Das verringert den Speicher- und Bandbreitenbedarf und Sicherheitsverantwortliche können so effizienter arbeiten.

Nutzer der Kameras können sowohl die Hanwha-Software Wisenet Wave oder Wisenet SSM oder auch Videomanagement-Lösungen (VMS) von Technologiepartnern wie Genetec und Milestone nutzen, um gespeicherte Metadaten zu filtern und im Rahmen einer forensischen Analyse nach bestimmten Objekten oder Personen zu suchen.

Reduzierung von Fehlalarmen
Fehlalarme kosten Zeit und Geld.

Die Analysetechnologie der Wisenet P-Kameras ist deshalb so konfiguriert, dass sie Bildrauschen sowie sich bewegende Bäume, Wolken oder Tiere automatisch erkennt und ignoriert. Sie sind häufig Ursache für Fehlalarme, wenn übliche Bewegungserkennungstechnologie oder -sensoren eingesetzt werden. Die Hanwha-Technologie minimiert Fehlalarme, so dass sich das Sicherheitspersonal auf tatsächliche Vorfälle und Notfälle konzentrieren kann.

Business Intelligence für den ­Einzelhandel
Von besonderem Interesse dürften die neuen Wisenet P-Kameras für den Einzelhandel sein. Sie verfügen über eine Integration zu Wisenet Retail Insight (v2.0). Mit der Software können Einzelhändler das Einkaufsverhalten und -muster ihrer Kunden besser verstehen.

Möglich macht das die Wisenet Retail Insight Business Intelligence Technologie, die Personenzählung, Heat-Mapping, Warteschlangenmanagement und andere nützliche Informationen kombiniert und auf einem zentralen Dashboard visualisiert. Mithilfe der Wisenet KI-Algorithmen kann Retail Insight auch Altersgruppe und Geschlecht der Ladenbesucher anzeigen. Damit können Einzelhändler granular die Demographie ihrer Kunden analysieren.  

Funktionsvielfalt
Zur Verfolgung von Personen und Objekten hilft das automatische digitales Tracking. Die Wisenet P AI-Kameras sind in der Lage, zwei Videostreams zu übertragen. Damit sehen Nutzer das komplette Sichtfeld einer Kamera, während sie gleichzeitig die digitale PTZ-Auto-Tracking-Funktion nutzen und damit Bewegungen einer Person oder eines Fahrzeugs in Full HD verfolgen können.

Allen Kameras gemein ist der hohe Dynamikbereich. Ein Wide Dynamic Range (WDR) von bis zu 120 dB liefert klare Bilder auch in schwierigen Aufnahmesituationen mit hellen und dunklen Bildbereichen, die sonst häufig zu Über- oder Unterbelichtung führen.

Ein 12-Volt DC-Ausgang mit maximal 50 mA liefert Strom zur Versorgung externer Geräte wie LEDs, PIR-Sensoren und Glasbruchdetektoren, so dass diese keinen zusätzlichen Stromanschluss benötigen. Alarm-Ein-/Ausgänge sorgen dafür, dass angeschlossene Geräte wie LEDs aktiviert werden können, wenn eine Kamera ein Objekt oder eine Person erkennt und klassifiziert.

Die neuen Wisenet P-Kameras
Wisenet PNB-A9001 – 4K KI-Box-Kamera
Wisenet PNO-A9081R – 4K KI-Bullet-Kamera
Wisenet PNV-A9081R – Vandalismusgeschützte 4K KI-Dome-Kamera mit Infrarot-Beleuchtung
Wisenet PND-A9081RF – 4K KI-Einbau-Dome-Kamera mit integrierter Infrarot-Beleuchtung
Wisenet PND-A9081RV – 4K KI-Dome-Kamera mit Infrarot-Beleuchtung

Mit Ausnahme der Wisenet PNB-A9001 verfügen alle Modelle über ein 4,5~10 mm (2,2 x) motorisiertes Varioobjektiv, das automatisches Tracking erleichtert. Sicherheitsverantwortliche können in das Kamerasichtfeld hineinzoomen, um Details jedes Vorgangs zu erkennen.

Kontaktieren

Hanwha Techwin Europe
Kölner Str. 12
65760 Eschborn
Telefon: Tel.: +49 6196666199

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.