News

Elektronische Sicherheitstechnik: Markt wächst

26.05.2011 - Der Markt für elektronische Sicherheitstechnik wächst wieder. 2011 rechnen die Hersteller wieder mit einem Zuwachs des Markts für Sicherheitssysteme zwischen zwei und vier Prozent,...

Der Markt für elektronische Sicherheitstechnik wächst wieder. 2011 rechnen die Hersteller wieder mit einem Zuwachs des Markts für  Sicherheitssysteme zwischen zwei und vier Prozent, erklärte Angelika Staimer, Lenkungsausschussvorsitzende des ZVEI-Fachverbands Sicherheit anlässlich der Jahrespressekonferenz des Fachverbands in Stuttgart. Im vergangenen Jahr habe das Umsatzvolumen von 2,5 auf 2,6 Mrd. Euro zugenommen. Gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Plus von 2,7 Prozent.

Brandmelde- und Videotechnik wachsen am stärksten
Profitiert habe die Branche im vergangenen Jahr von der wieder anziehenden Nachfrage im Industriebau und vom Konjunkturprogramm der Bundesregierung. Wie schon seit einigen Jahren waren 2010 Brandmeldesysteme und Videoüberwachungstechnik die Segmente mit dem stärksten Umsatzplus. Brandmeldetechnik legte um 3,8 Prozent auf 1,14 Mrd. Euro zu, Videotechnik um 3,6 Prozent auf 376 Mio. Euro. Ein Wachstum von 2,2 Prozent auf 236 Mio. Euro verbuchten die Zutrittskontrollsysteme, während der Markt für Einbruch- und Überfallmeldesysteme bei 630 Mio. Euro stagnierte. Erstmals ausgewiesen hat der Fachverband Sprachalarmanlagen mit 54 Mio. Euro Umsatz. Der Bereich ‚Sonstiges‘, unter anderem mit Rauch- und Wärmeabzugsanlagen, legte um 2,9 Prozent auf 210 Mio. Euro zu.

„Brandmelde- und Videotechnik entwickeln sich weiterhin prächtig. Unser Sorgenkind bleiben die Einbruch- und Überfallmeldesysteme", sagte Staimer.
Zu den elektronischen Sicherheitssystemen zählen Brandmeldetechnik, Alarmanlagen, Video- und Zutrittskontrollsysteme, Beschallungs- und Lichtruftechnik sowie Anlagen für Rauch- und Wärmeabzug.

Der Fachverband Sicherheit im ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie repräsentiert die drei Leitmärkte Safety (Schutz von Leben und Sachwerten), Security (innere öffentliche Sicherheit) und Defence (elektronische Systeme in der Wehrtechnik).

„Der in der Vergangenheit betrachtete Markt für elektronische Sicherheitstechnik entspricht weitestgehend dem Leitmarkt ‚Safety'", erläuterte Staimer. Für den Security-Markt gebe es noch kein belastbares Zahlenmaterial. Der Bereich Defence ändere sich derzeit durch die Sparmaßnahmen des Bundes zu stark, um verlässliche Aussagen zu treffen.

Kontakt

ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. - Archiv

Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt
Deutschland

+49 69 6302 0
+49 69 6302 317

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!