Armantis: Wählgerät mit Video-Verifikation

  • Das Eweb Plus Video kann durch die Funktion der Video-Verifikation bis zu 8 IP-Kameras im selben Netzwerk verwalten.Das Eweb Plus Video kann durch die Funktion der Video-Verifikation bis zu 8 IP-Kameras im selben Netzwerk verwalten.

Armantis zeigt auf der Light + Building unter anderem effiziente Alarmsysteme der AVS Electronics und Produkte der Eigenmarke Smavid. Auf dem Messestand liegt der Fokus auf Neuheiten wie dem internen Wählgerät für AVS Alarmsysteme: das Eweb Plus Video. Durch die zusätzliche Funktion der Video-Verifikation kann das Übertragungsgerät bis zu 8 IP-Kameras mit dem ONVIF (S)-Protokoll im selben Netzwerk verwalten. Diese 8 Kameras können den Zonen der Einbruchmeldeanlage oder beispielsweise den Scharfschaltungen zugeordnet werden. Im Alarmfall werden die Aufnahmen der Kamera in die Cloud übertragen und der Betreiber erhält einen Videostream des Geschehens per Push-Mitteilung der My AVS Alarm-App. Der Nutzer kann sich die Aufnahmen auf dem Smartphone oder Tablet anzeigen lassen, direkt abspeichern oder etwaige Falschalarme sofort eliminieren. Das Wählgerät ist kompatibel mit den Hybrid-Alarmsystemen Xtream und Capture sowie mit dem Funk-Alarmsystem Raptor.

Das Unternehmen zeigt außerdem die Einbruchmeldeanlage Raptor RK 4G. Dieses LTE-fähige System ist eine Lösung zum Versenden von Alarmmeldungen über das 4G-Mobilfunknetz. Mit integriertem Funkmodul, Innensirene und GSM/GPRS-Übertragungsgerät eignet sich das System zur Nachrüstung privater und gewerblicher Gebäude ebenso wie zur Überwachung mobiler Einrichtungen, zum Beispiel auf Baustellen. Hohe Sicherheit bieten bidirektionale Funk-Kommunikation und Rolling-Code-Verfahren. Per PIN-Code, Mifare-Transponder, Handsender oder per App für Smartphone und Tablet wird die Anlage scharf und unscharf geschaltet. Bis zu 125 Benutzercodes sind möglich. Die Anlage eignet sich zur Überwachung von bis zu 125 Meldern.

Ghost und Wic 4 Mini sind Funk-Magnetkontakte der neuen Generation zur Überwachung von Fenstern, Türen und anderen beweglichen Elementen. Äußerst flach und schmal konzipiert, wird Ghost direkt in den Fenster- oder Türrahmen eingebaut und ist so von außen unsichtbar. Sie detektieren bei scharf geschaltetem System nicht nur Öffnungen, sondern bereits den Hebelversuch. Der Wic 4 Mini mit Schutzklasse IP 65 ist 26 Millimeter breit, 56 Millimeter hoch und 9 Millimeter stark.

Er ist nach DIN EN 50131 Grad 2 zertifiziert. Die Technologie des Plus-Modells erkennt Sabotageversuche durch Fremdmagnete und detektiert bereits den Hebelversuch.

Light + Building: Halle 9, Stand D80

Kontaktieren

Armantis GmbH
Seebachring 74
67125 Dannstadt
Telefon: +49 621 950408-70

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.