23.10.2018
News

ZTE und Allnet bauen erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus

In nur vier Jahren über 100 Carrier und Systemintegratoren als Kunden gewonnen

  • GlasfaserausbauGlasfaserausbau

Die ZTE Corporation, internationaler Anbieter von Telekommunikations-, Enterprise- und Consumer-Technologielösungen für das mobile Internet, und Allnet, Distributor im IKT-Segment in Deutschland, bauen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus.

Anlässlich des „Broadband World Forum“ (23. bis 25. Oktober in Berlin) geben die ZTE Corporation und Allnet bekannt, ihre Partnerschaft weiter zu vertiefen und auszubauen. In nur vier Jahren konnten schon über 100 Carrier und Systemintegratoren als neue Kunden gewonnen werden. Die eingesetzte Technologie von ZTE reicht dabei vom Gigabit Passive Optical Network (GPON) über den Übertragungsstandard G.fast, Digital Subscriber Line Access Multiplexer (DSLAM), Customer Premises Equipment (CPE) bis zu Data-Center-Switches. Sie alle werden von immer mehr Allnet-Kunden genutzt und deren Feedback ist durchweg positiv.

„Im Laufe der letzten vier Jahre wurde kontinuierliches Wachstum erzielt und die Partner-Landschaft weiter ausgebaut. Allnet ist extrem glücklich über das Portfolio, die Qualität und den Service. Besonders die Qualität der ZTE Hardware spielt in der obersten Liga“, freut sich Allnet-Gründer und Geschäftsführer Wolfgang Bauer. „ZTE bietet kreative und zuverlässige Produkte und Allnet ermöglicht schnelle Inbetriebnahme und exzellenten Support, wodurch aus unserer Zusammenarbeit eine echte Win-win-Situation entstanden ist“, ergänzt Jie Sun, Managing Director ZTE Deutschland.

Allnet fokussiert sich auf das Channel-Business für Fixed Networks und den lokalen ISP-Markt (Internet Service Provider) sowie Enterprise-Netzwerklösungen, was das Leitmotiv „5G for Fixed Networks“ des diesjährigen ZTE Messeauftritts auf dem „Broadband World Forum“ in perfekter Weise aufgreift. Bereits anlässlich der BREKO Glasfasermesse im März dieses Jahres hat Allnet gemeinsam mit ZTE einen deutlichen Footprint bei potentiellen Interessenten hinterlassen.

Die Distributionsvereinbarung zwischen Allnet und ZTE wurde 2014 anlässlich der CEBIT in Hannover gezeichnet. Zielsetzung war, ZTE im Channel zu platzieren.

Außerdem sollte der lokale ISP-Markt von Tier-1- und Tier-2-Carriern erschlossen werden. Zu diesem Zweck hat Allnet seine Support-Techniker durch ZTE zertifizieren lassen, damit diese die lokalen Partner und Reseller in den vier großen Bereichen Implementierung, Roll-out, Evaluierung und After-Sales-Service mustergültig unterstützen können. Dazu kommen die Value-added Services Vorkonfiguration, Workshops und Vor-Ort-Trainings. Damit ist Allnet der einzige Distributor in Deutschland, der ein derart umfassendes ZTE Package anbieten kann.

5G wird nicht nur im großen Provider-Umfeld, sondern auch im Enterprise-Sektor eine Schlüsselrolle spielen. Nur etwa Dreiviertel der zur Verfügung stehenden Lizenzen werden an die großen Carrier gehen, das restliche Viertel an Enterprise. Deswegen wird der Channel für 5G eine wichtige Rolle spielen, denn Enterprise-Unternehmen werden zu ihren eigenen Netzbetreibern und bauen eigene 5G-Campus-Umfelder auf.

Wolfgang Bauer: „Allnet will für ZTE der verlängerte Arm in den Channel sein. Perspektivisch möchten wir das gesamte ZTE Portfolio im Enterprise- und SMB-Reseller-Markt in Deutschland platzieren, aber auch bei lokalen ISPs und Carriern.“ Jie Sun dazu: „Mit Allnet wird ZTE nachhaltig den deutschen Carrier- und Enterprise-Markt gestalten, sodass wir in Zukunft weitere gemeinsame Erfolge im 5G-Business feiern werden.“

Aktuell betreut Allnet mehrere GPON- und G.fast-Projekte mit ZTE Technologie für diverse Carrier. Die Testphasen haben begonnen, 5G kann kommen.

 

Kontaktieren

Allnet GmbH
Maistr. 2
82110 Germering
Germany
Telefon: +49 89 894 222 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.