09.01.2014
News

Neue ZVEI-Merkblätter: Handsteuereinrichtungen und Betreiberpflichten

Ab sofort sind zwei neue Merkblätter der Arbeitsgemeinschaft Errichter und Planer im ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie verfügbar.

Das Merkblatt 82003 ‚Überblick über Handsteuereinrichtungen in der Sicherheits- und Gefahrenmeldetechnik‘ erläutert Form, Farbe und Verwendungszweck von Handsteuereinrichtungen wie Handfeuermelder und Handtaster. Es informiert über relevante Normen und spiegelt den anerkannten Stand der Technik.

Christian Kühn, Vorsitzender der Arge, weist auf einen Aspekt besonders hin: „Für Alarmierungen im Amokfall gibt es keine Festlegungen zu Farbgebung, Aussehen und Form der Handauslösung. Diese sollten so gewählt werden, dass eine eindeutige Unterscheidung zu den im Merkblatt aufgeführten Handsteuereinrichtungen gegeben ist. Ort und Anbringung sind im Einzelfall an die Alarmierungsszenarien anzupassen." Hinweise dazu gibt das ZVEI-Merkblatt 82010 über Amok- und Gefahren-Reaktionssysteme.

Grundlegend überarbeitet wurde das ZVEI-Merkblatt 82002 ‚Rechte und Pflichten der Betreiber von elektronischen Sicherheitssystemen'. Es erläutert auf 16 Seiten Rechtsgrundlagen aus Öffentlichem, Straf- und Zivilrecht sowie Normen und Richtlinien für einen ordnungsgemäßen Betrieb von Gefahrenmeldeanlagen und Sicherheitssystemen. Dazu zählen unter anderem Alarmübertragungsanlagen, Brandmeldeanlagen, Einbruch- und Überfallmeldeanlagen sowie Sprachalarmanlagen.

Beide Merkblätter sind in gedruckter Form unter www.zvei-shop.de/zvei-merkblaetter zum Preis von 7,65 Euro (Merkblatt Handsteuereinrichtungen) bzw. 12 Euro (Merkblatt Betreiberpflichten) jeweils zzgl. Mehrwertsteuer bestellbar.

Kontaktieren

ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.
Lyoner Str. 9
60528 Frankfurt
Germany
Telefon: +49 69 6302 0
Telefax: +49 69 6302 317

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.