26.09.2016
News

Genetec auf der Security: Strategisches Sicherheitsmanagement

Genetec zeigt auf der Security Essen vom 27.-30. September 2016 neueste Sicherheits- und Gefahrenmanagementlösungen in Halle 2 am Stand B30.

Neueste Version der Gefahrenmanagementsoftware Security Center 5.5
Unternehmen verschiedenster Branchen und öffentliche Einrichtungen weltweit nutzen die hochskalierbare, offene Plattform Genetec Security Center für das Management ihrer physischen Sicherheitsinfrastruktur.

Die IP-basierte Lösung kombiniert Videoüberwachung, Zutrittskontrolle und automatische Nummernschilderkennung. Die jüngste Version 5.5 verfügt über einen neuen Desaster-Recovery-Modus, verbesserte Authentifizierung und Verschlüsselung, erweiterte Video-Archivierung sowie Export-Management-Funktionen. Genetec Security Center bietet eine breite Auswahl unterstützter Endgeräte und arbeitet dafür mit einer ganzen Reihe führender Technologiepartner zusammen. Bei den Kameraherstellern sind dies z.B. Axis, Bosch, Panasonic und Sony und neu auch das deutsche Unternehmen Mobotix. Für die Zutrittskontrolle kooperiert Genetec unter anderem mit Hersteller wie Assa Abloy, Allegion, Axis, HID, Mercury und Salto. Als Softwarepartner sind z.B. Acic, Agent Vi, BriefCam, Digital Barriers und KiwiSecurity mit an Bord.

Die Kooperation mit führenden Technologieanbietern und die offene Architektur der Lösung ermöglicht es Genetec, eine einheitliche Gefahrenmanagementplattform anzubieten, bei der z.B. vorhandene Endgeräte weitergenutzt und neue Geräte modular hinzugefügt und Themen wie der Schutz der Privatsphäre bei der Videoüberwachung adressiert werden können - letzteres ist ein Thema, das gerade in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnt. Genetec bietet mit Security Center eine Lösung, die erhöhte Sicherheit durch herausragende Videoüberwachung bietet, ohne Kompromisse beim Datenschutz oder Schutz der Privatsphäre eingehen zu müssen.

Situationsanalyse und Entscheidungsunterstützung in Echtzeit mit Mission Control
Genetec stellt außerdem auf der Security Essen mit Mission Control ein Entscheidungsunterstützungssystem vor, dass Sicherheitsverantwortlichen mithilfe einer Echtzeitanalyse aus Tausenden Sensor- und Alarmdaten und definierten Reaktionsplänen beim Management von Sicherheitsvorfällen unterstützt. Mission Control erlaubt es, die Reaktionsstrategie je nach Art des Vorfalls proaktiv zu planen. Mit situationsbezogener Intelligenz und einem hohen Visualisierungsgrad unterstützt Mission Control Verantwortliche dabei, sicher auf Routinevorfälle und Krisensituationen zu reagieren. Mission Control arbeitet nahtlos mit dem Gefahrenmanagementsystem Security Center zusammen.

Schutz der physischen Sicherheitsinfrastruktur vor Cyberangriffen
Im Rahmen einer umfassenden Sicherheitsstrategie legt Genetec einen besonderen Fokus auf den Schutz der physikalischen Sicherheitsinfrastruktur gegen Cyberangriffe. Dabei nutzt das Unternehmen in Zusammenarbeit mit seinen Technologiepartnern höchste Standards für Zugriffsüberwachung und eine End-to-End-Verschlüsselung bei den Endgeräten wie z.B. Videokameras und Zutrittskontrollsystemen.

• Neueste Version 5.5 der Gefahrenmanagementsystems Security Center
• Videoüberwachung ohne Kompromisse bei Datenschutz und Privatsphäre
• Vorstellung des Entscheidungsunterstützungssystems Mission Control
• Genetec präsentiert die neuesten Sicherheitslösungen in Halle 2 am Stand B30

 

Kontaktieren

Genetec Inc.
2280 Alfred-Nobel Blvd., Suite 400
Saint-Laurent,QC H4S 2A4
Canada
Telefon: +1 514 332 4000
Telefax: +1 514 3321692
Genetec Deutschland GmbH
De-Saint-Exupéry-Straße 10
60549 Frankfurt
Deutschland
Telefon: +49 211 13866 575
Telefax: +49 211 13866 77

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.