12.05.2020
News

ASW-Beirat mit neuen Impulsen: Hochkarätige Sicherheitsexperten für Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft

Neue Impulse für die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft gibt es seit April 2020 durch einen hochkarätig besetzten Beirat. Und in Zeiten der Covid-19-Pandemie fand das Initialtreffen des neu-gegründeten ASW-Beirats freilich in digitaler Form statt.

Zu den Mitgliedern des Beirats gehören Rechtsanwalt Klaus Brisch, Staatssekretär a.D. Klaus-Dieter Fritsche, Rektorin der HföV Bremen Prof. Dr. Luise Greuel, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Fritz-Rudolf Körper, Vorsitzender der G10-Komission Andreas Schmidt sowie der Präsident des Landesamtes für Verfassungsschutz Niedersachsen Bernhard Witthaut. Der Beirat sprach über zukünftige Strategien sowie über Impulse für die weitere Arbeit des Verbandes. Laut ASW-Bundesgeschäftsführer Dr. Christian Endreß „ist dieser Kreis ein wichtiger Bestandteil für neue Impulse im ASW Bundesverband. Durch den Beirat gewinnen wir zusätzliche starke Stimmen, die nun gemeinsam für die Zukunft des Bündnisses eintreten werden“.

Die Zusammenstellung des ASW-Beirats spiegelt die Mission der Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft wider. Der Verband versteht sich als Partner von Regierung und Politik, der Behörden sowie der Wissenschaft in allen Fragen der Sicherheit. Jedes Beiratsmitglied ist ein Sicherheitsexperte in seinem Bereich und verfügt über ein weitreichendes, gut verzweigtes Netzwerk.

Darüber hinaus verkörpert der Beirat die Scharnierfunktion des ASW Bundesverbandes zu Regierungsstellen und Sicherheitsbehörden auf Länder-, Bundes- und europäischer Ebene. Dieser Kreis von ASW-Unterstützern wird sich ab sofort zwei Mal im Jahr treffen und über Projekte sowie Strategien für die Stärkung des Wirtschaftsschutzes austauschen.

Kontaktieren

ASW Bundesverband - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V.
Bayerischer Platz 6
10779 Berlin
Telefon: +49 30 200 77 200

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.