Hanwha Techwins Versprechen an ihre Technologiepartner

  • Jörg Hamann, Manager DACH bei Hanwha Techwin Europe Jörg Hamann, Manager DACH bei Hanwha Techwin Europe
  • Jörg Hamann, Manager DACH bei Hanwha Techwin Europe
  • „5MP-Kameras der ­Wisenet X-Serie bilden das Herzstück unserer bereits erwähnten beeindruckenden Kamerareihe. Sie verfügen über die weltbeste 150 dB WDR-Funktion (Wide ­Dynamic Range) und das weltbeste motorisierte  Varioobjektiv für Schwachlicht“, so Ham

Die Einführung eines neuen Namens sowie die gleichzeitige Einführung einer Hauptmarke bleibt weder unbemerkt noch sind es einfache Unterfangen. Jörg Hamann, die neue Führungsperson an der Spitze der deutschsprachigen L­änder wird, ebenso wie der bisherige Country Manager der DACH-Region, GIT ­SICHERHEIT zu diesen Themen Rede und Antwort stehen.

Hanwha Techwin Europe ernannte Jörg Hamann Mitte des Jahres zum Country Manager der DACH-Region. GIT SICHERHEIT schaut auch diesmal hin: Im Interview beantwortet er, welche weiteren Änderungen nach der Bekanntgabe, dass die Hanwha Gruppe ihren Geschäftsbereich Sicherheit weiter unterstützen und finanziell fördern möchte, zu erwarten sind.

GIT SICHERHEIT: Herr Hamann, da nun die ­Namens­umstellung fast abgewickelt ist, gibt es weitere Pläne für 2017?

Jörg Hamann: Ich möchte betonen, dass die Unterstützung und Förderung unserer Muttergesellschaft das Hanwha Techwin Team erneut bestärkt hat. So konnten wir in ein spannendes Produktentwicklungsprogramm investieren, das sofort Ergebnisse lieferte. Jetzt können wir unter anderem eine beeindruckende Reihe an kostengünstigen Videoüberwachungslösungen für nahezu alle Anwendungen und Projekte anbieten. Zusätzlich schafft unser laufendes Forschungs- und Entwicklungsprogramm mit sorgfältig ausgewählten Technologiepartnern die Grundlagen für unseren langfristigen Erfolg.

Ihre aktuellen Marketingaktivitäten haben das Motto „Wir bewegen durch Vertrauen“ als ­zentrales Thema. Was bedeutet dies praktisch für Sie und Ihre Kunden?

Jörg Hamann: „Wir bewegen durch Vertrauen“ ist ein Versprechen, von mir und all meinen Kollegen bei Hanwha Techwin. Es reflektiert unsere positive Einstellung bezüglich unserer Maßnahmen zur Unterstützung unserer Endanwender sowie unsere Verpflichtung, passioniert voranzuschreiten und uns in allem, was wir anpacken, selbst zu übertreffen. Diese Philosophie umfasst unsere Entschlossenheit, auf das Vertrauen, welches wir in unsere Distributions- und Technologiepartner setzen, aufzubauen und deckt viele Aspekte unserer Geschäftstätigkeit ab. Wir respektieren und schätzen sehr ihre Fachkompetenz und ihren unverzichtbaren Beitrag zur Lieferkette zum Nutzen aller, die auf unsere Lösungen vertrauen, Menschen, Gebäude und Vermögen zu schützen oder geschäftliche Vorteile zu erschließen.

Ihnen scheinen Ihre Technologiepartnerschaften mit anderen Herstellern sehr wichtig zu sein. Welche praktischen Vorteile haben Ihre Kunden dadurch?

Jörg Hamann: Dank der Open-Platform-Technologie und der massiven Verarbeitungsleistung des integrierten Chipsatzes unserer Wisenet-Kameras können mehrere Anwendungen direkt von den Kameras aus ausgeführt werden. Obwohl nahezu jede Anwendung auf die Kameras geladen werden kann, haben wir sorgfältig spezifische Anwendungen von bevorzugten Technologiepartnern ausgewählt und stellen diese für den sofortigen Einsatz und somit nahtloser Integration und leichter Installation zu Verfügung. Diese umfassen zum Beispiel Analytik-Lösungen für den Einzelhandel. Die Wisenet-Kameras mit Personenzählung und Heatmapping sind direkt einsatzfähig als Out-of-the-box Produkt. Weiterhin können wir als Ereignis unserer Technologiepartnerschaft mit Sprinx Technologies jetzt ebenfalls eine komplette Verkehrssicherheitslösung anbieten. Auch dank unserer Partnerschaft mit dem Analytik-Experten FF-Group bieten wir ein Bundle an ANPR-Lösungen an. Sie eignen sich besonders für die Zufahrtskontrolle auf Parkplätzen für Geschäftsanwendungen bis hin zu flächendeckenden Systemen für Städte. Für die nahe Zukunft rechnen wir mit einem riesigen Potenzial für AI-Technologien (Artificial Intelligence – künstliche Intelligenz) und planen ein Kollaborationsprojekt auf einer Plattform für intelligente Videoanalyse, die aktuell von Nvidia entwickelt wird. Wir möchten AI-Kameras und Speichergeräte entwickeln, die über die AI-Videoanalyseplattform von Nvidia selbstständig untypische Bewegungen und Situationen erkennen können, und diese Funktionalität in unseren Stadtüberwachungs-, Einzelhandels- und Verkehrslösungen einsetzen.

Sie werben aktuell stark für die neue Wisenet X-Kameraserie. Wodurch setzen sich diese ­Kameras von der Masse der bereits auf dem Markt angebotenen Sicherheitskameras ab?

Jörg Hamann: Als wir die Wisenet X-Kameraserie Anfang des Jahres auf den Markt brachten, erfüllten wir unser Ziel, einen neuen Standard für IP-Videoüberwachungskameras zu setzen. Die 2MP- bzw. 5MP-Kameras der Wisenet X-Serie bilden das Herzstück unserer bereits erwähnten beeindruckenden Kamera­reihe. Sie verfügen über die weltbeste 150 dB WDR-Funktion (Wide Dynamic Range) und ausgewählte Modelle über das weltbeste motorisierte Varioobjektiv für Schwachlicht F0.94. Zusammen stellen diese Funktionen die Erfassung hervorragender Bildqualität unabhängig von den Lichtverhältnissen, ob helles Sonnenlicht oder fast völlige Dunkelheit, sicher. Wisenet X-Kameras werden von dem bis jetzt stärksten in einer Kamerareihe integrierten Chipsatz versorgt. Dank seiner komplett neuen Architektur bietet der Hanwha Techwin-proprietäre Chipsatz eine bis zu dreimal schnellere Videoverarbeitung als ältere Chipsatz-Generationen und ermöglicht so die Ausführung vorinstallierter Anwendungen auf der Kamera.

Vielen Dank für das Gespräch!

Kontaktieren

Hanwha Techwin Europe Ltd
Heriot House, Heriot Road,
KT16 9DT Chertsey, Surrey
UK
Telefon: +44 1932 578 100

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.