Axis: Leistungsstarke Onboard-Kameras

Axis Communications hat zwei leistungsstarke Onboard-Kameras der P39-Serie auf den Markt gebracht. Die Netzwerk-Kameras liefern bei allen Lichtverhältnissen, ob bei Tag oder Nacht, eine gute Bildqualität. Sie sind speziell für den Einsatz an Bord von Straßen- und Schienenfahrzeugen des Öffentlichen Personenverkehrs (ÖPV) wie in Bussen, Zügen, U- und Tram-Bahnen sowie Einsatzfahrzeugen konzipiert. Netzwerk-Kameras wurden erstmals vor über zehn Jahren in Fahrzeugen installiert und sind über die letzten Jahre zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Verkehrssicherheit geworden. Dank integrierter moderner Technologien bieten Onboard-Kameras heute eine gleichbleibend hohe Bildqualität und finden daher neben dem Einsatz zur allgemeinen Sicherheit auch Anwendung in der Analyse von Fahrgastzahlen oder in der Optimierung des Fahrerverhaltens. Auch eine Audio-Integration ist möglich.

Der Artpec-7-Chip in den Kameras gewährleistet eine gute Bildqualität bei allen Lichtverhältnissen, sowohl nachts als auch tagsüber. Forensic WDR und Lightfinder sorgen dafür, dass das Bild klar und deutlich bleibt, wenn ein Bild unterschiedliche Lichtbereiche aufweist. Dies führt zu optimaler Leistung trotz schlechter Lichtverhältnisse und starker Hintergrundbeleuchtung, wenn die Kamera beispielsweise direkt auf helles Sonnenlicht gerichtet ist. Der P3935-LR hat zusätzlich den Vorteil der unsichtbaren Infrarot-LEDs, die auch eine Überwachung bei völliger Dunkelheit ermöglichen, ohne dabei Fahrer und Passagiere abzulenken.

Darüber hinaus können die Onboard-Kameras eingesetzt werden, um den Fahrweg zu beobachten und das Geschehen aus Sicht des Fahrers aufzuzeichnen. In einem solchen Szenario sorgt die elektronische Bildstabilisierung (EIS) für ein ruhiges Bild, selbst dann, wenn die Kamera Vibrationen ausgesetzt ist. Dank des Gyroskop-Beschleunigungsmessers lassen sich diverse Erschütterungen, hervorgerufen beispielsweise durch einen Unfall, registrieren und verarbeiten. Die Kamera erkennt auch scharfes Bremsen oder zu schnelles Beschleunigen und kann dem Fahrer über die Datenanalyse sinnvolle Handlungsempfehlungen für ein ökologisches Fahrverhalten geben.

Das Personenaufkommen und die Analysen der Fahrgastdemografie liefern wertvolle Daten, mit der die Verkehrsunternehmen ihre Routen und Serviceleistungen optimieren können, so Jan Engelschalt, Business Development Manager Transportation bei ‎Axis Communications. Aktuell können sie auch dazu genutzt werden, die Sitzbelegung zu messen, die Einhaltung der Social-Distancing-Regeln zu kontrollieren und so die Risiken für die öffentliche Gesundheit zu mindern. Über geeignete Videoanalysen lässt sich das Oberdeck eines Doppeldeckerbusses überwachen und bei Zwischenfällen entsprechend den Fahrer warnen oder eine automatische Durchsage abspielen.

Kontaktieren

Axis Communications GmbH
Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Germany
Telefon: +49 89 35 88 17 0
Telefax: +49 89 35 88 17 269

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.