Katar erweitert VDS-Akzeptanz

Das Innenministerium von Katar hat seine Forderungen nach VDS-anerkannten Produkten erneuert und deutlich erweitert. Zudem unterzeichnete VDS ein „Memorandum of Understanding“ mit der indischen Fire & Security Association. VDS-Vorgaben setzen in zahlreichen Ländern Sicherheitsstandards. Auch das „Fire Prevention Department – Safety Systems Division“ des Katarischen Innenministeriums hat jetzt seine Akzeptanz VDS-anerkannter Produkte wie Systeme nicht nur erneuert, sondern zudem deutlich erweitert. Das aktuelle „Recognized Product Certification Bodies“-Amtsschreiben umfasst für VDS zwei Seiten mit akzeptierten Brandmelde-, Lösch- und Entrauchungstechniken.

Die Forderungen der Behörden in Doha würden das hohe Vertrauen sowohl in die Leistungen der Labor-Ingenieure als auch in das Können der Kunden unterstreichen, welche die zuverlässig lebensrettenden Techniken konstruieren, so Gunnar Bellingen, Leiter der Brandschutz-Laboratorien von VDS. Es freue ihn sehr, dass das VDS-Qualitätssiegel auch in Katar, wie in vielen weiteren Ländern auf der Welt, als besonders verlässliche Marke für Sicherheit gelte.

VDS unterstützt seine Partner in den Emiraten zusätzlich auf der größten Sicherheitsmesse vor Ort, der „Intersec Dubai“ (19. bis 21. Januar). Weiter wurde, ebenfalls in Dubai, ein „Memorandum of Understanding“ mit der Fire & Security Association of India (FSAI) unterzeichnet, welches künftigen intensiven technischen Austausch spezifiziert.

Kontaktieren

VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.