Interschutz 2020

Der Ticketverkauf der Interschutz ist gestartet, die Nachfrage groß. Rund 1.450 Unternehmen, Institutionen und Verbände werden auf der Weltleitmesse für Feuerwehr, Rettungswesen, Bevölkerungsschutz und Sicherheit dabei sein. Mehr als 93.000 Quadratmeter Fläche stehen aktuell in den Auftragsbüchern. Und jede Woche kommen weitere Anmeldungen hinzu. Die Messe wird den bisherigen Größenrekord von 2015 brechen. Erstmals wird die Beteiligung aus dem Ausland größer sein als aus dem Inland. Besucher-Delegationen aus Australien, Dänemark oder der Tschechischen Republik haben sich ebenfalls angekündigt.

Viel Qualität und spannende Themen
Ob Rosenbauer aus Österreich, Oshkosh aus den USA, Desautel aus Frankreich, Scania aus Schweden, Wiss aus Polen, Bronto Skylift aus Finnland, Volcan aus der Türkei genauso wie Daimler, Dräger, Haix, Magirus, MAN, VW, WAS oder Ziegler – viel Qualität und spannende Themen bringen aber auch die ideellen Aussteller mit nach Hannover: Allen voran die Partner der Interschutz die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes (VFDB), der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) sowie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Hinzu kommen als wichtige Unterstützer die Feuerwehr Hannover, der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen und die Region Hannover, außerdem THW, BBK und DLRG, die sich in der Bevölkerungsschutz-Halle 17 darstellen werden. Die Hilfsorganisationen DRK, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser und ASB bilden gemeinsam mit dem Bundesverband eigenständiger Rettungsdienste und Katastrophenschutz (BKS) in Halle 26 mit Vorträgen und Live-Demonstrationen die Themen Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz ab.

Vorbeugender Brandschutz
Die internationale Komponente bringen die Europäische Kommission, der Weltfeuerwehrverband CTIF oder auch die Federation of the European Union Fire Officer Associations (FEU) mit ein. Weitere Themen werden der vorbeugende Brandschutz sein – unter anderem vertreten durch den Bundesverband Technischer Brandschutz (BVFA), Einsatzstellenhygiene und Feuerkrebs – vertreten etwa durch Branmen Me Kreft aus Norwegen, verdi oder Feuer-Krebs gUG, zudem posttraumatische Belastungsstörungen und Selbstmorde bei Einsatzkräften, Munition im Meer oder Frauen in der Feuerwehr.

Der 29. Deutsche Feuerwehrtag wird parallel zur Messe veranstaltet.

Kontaktieren

Deutsche Messe AG
Messegelände
30521 Hannover
Germany
Telefon: +49 511 89 0
Telefax: +49 511 89 32626

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.