IT-Security

Studie zu Internet of Things: Wo jetzt investiert wird - und wo nicht

20.02.2020 -

Das Internet der Dinge, das "Internet of Things" scheint zu einer Erfolgsgeschichte zu werden. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen IoT-Studie, die "CIO" und "Computerwoche" gemeinsam mit den Unternehmen Tüv Süd, A1 Digital Deutschland, Telefónica Germany, Concept Reply, Alcatel-Lucent Enterprise, Device Insight, NTT Security (Germany), Q-Loud und OpenText realisiert haben. Es wurden 444 Entscheider aus der DACH-Region zu ihren Ansichten, Plänen und Projekten rund um IoT befragt. Wichtige Parameter wie die Anzahl der IoT-Projekte, die Erfolgsquote oder Investitionen.

Lesen Sie hierzu auch unser Interview mit CTO Stefan Vollmer von Tüv Süd - in GIT SICHERHEIT Nr. 4/2020 (ab 30. März 2020 erhältlich)

Download der Studie per Klick auf, siehe oben "Whitepaper lesen".

IoT Penetration Testing
Mit IoT-Penetrationstests deckt Tüv Süd potenzielle Sicherheitslücken in IT-Systemen auf, um reale Angriffe auf dazugehörige Software und Hardware-Komponenten zu verhindern. Immer häufiger werden Geräte des Internet of Things zum Ziel von DDOS-Attacken (Distributed Denial of Service). Cyberkriminelle nutzen sie als Startpunkt für gigantische Botnetze. Weiterhin besteht die Gefahr, dass IoT-Systeme über Schwachstellen in der Firmware angegriffen werden.

Downloads

Kontakt

Tüv Süd Industrie Service GmbH - Tüv Süd Sec-IT GmbH

Westendstr. 199
80686 München

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!