24.10.2012
Webcast

Sicherheitsforschung am AIT Austrian Institute of Technology

Veranstaltungssicherheit durch intelligente Steuerung von Menschenströmen
AIT ExpertInnen entwickeln intelligente Lösungen für die Lenkung der ständig wachsenden Personenströme, um so eine effiziente Auslastung der Verkehrsinfrastruktur zu erreichen und die Menschen sicher und komfortabel an ihr Ziel zu leiten.


Risiko-Management in Computernetzen
Am AIT wurde eine Technologie entwickelt, mit der die quantitative und gesamtheitliche Bewertung von Sicherheit in einer gegebenen Informationsinfrastruktur unterstützt werden soll. In der sogenannten SERIMA-Methode werden Risiko-Maße mit Hilfe der Spieltheorie definiert, welche direkt mit betrieblichen Messgrößen kombiniert werden können. Somit kann das Risiko-Maß optimal auf eine bestimmte Anwendung oder auf einen bestimmten Bereich im Unternehmen abgestimmt werden.

Schutz kritischer Infrastrukturen
Um die Sicherheit in Flughäfen, U-Bahnen und anderen Infrastrukturen deutlich zu erhöhen, entwickelt das AIT innovative Videoüberwachungssysteme mit Echtzeit-Fähigkeit für die Suche nach Objekten und Personen sowie Algorithmen für die automatische Konfiguration und Kalibration von Mehrkamerasystemen.


AuthentiFace - Gesichter als Passwort
AIT-ExpertInnen haben mit „AuthentiFace"ein wissensbasiertes Authentifizierungsschema entwickelt, welches gegenüber Social Engineering Techniken wie dem Shoulder-Surfing (z.B. Blick über die Schulter am Bankomat) resistent ist. Die neue Methode basiert auf der Wiedererkennung von synthetischen Gesichtern anstelle von abstrakten Symbolen und verhindert auf elegante Weise die schriftliche oder mündliche Weitergabe der Passphrase.

 

 

Kontaktieren

AIT Austrian Inst. of Technology
Donau-City-Str. 1
1220 Wien
Österreich
Telefon: + 43 50550 4126
Telefax: + 43 505504150

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.