18.03.2015
Webcast

Havariekommando: Notfallübung mit Interschutz-Themen

Drei Monate vor Beginn der Interschutz 2015 haben rund 40 Einsatzkräfte in der Nordsee vor Cuxhaven einen Notfall auf hoher See trainiert. Zahlreiche Journalisten, die am Vortag bereits zu einer Pressekonferenz angereist waren, beobachteten die Übung, die vom Havariekommando geleitet wurde.

(GIT-SICHERHEIT.de berichtete)

Bei der Übung vor Cuxhaven wurde inszeniert, dass das Lotsenstationsschiff „Hanse" in Brand geraten ist. Auf dem Übungsplan standen sowohl die Brandbekämpfung als auch die Versorgung von insgesamt sieben Verletzten und die Kommunikation aller Einheiten. Mit Schiffen und Hubschraubern wurden eine Brandbekämpfungseinheit, ein Verletztenversorgungsteam und ein Offshore-Notfall-Reaktionsteam (ONRT) auf den „Havaristen" gebracht. Zuvor überflog das Ölaufklärungsflugzeug „DO 228" zur Ortung und Lagebeurteilung mehrfach die Einsatzstelle. 

Den vollständigen Pressetext zu dieser Notfallübung können Sie hier lesen.

Mehr über das Projekt und die Interschutz 2015 auch demnächst in der Printausgabe der GIT SICHERHEIT.

 

Kontaktieren

Deutsche Messe AG
Messegelände
30521 Hannover
Germany
Telefon: +49 511 89 0
Telefax: +49 511 89 32626

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.