Zutrittskontroll-Terminal mit Videosprechanlage als kostengünstige Komplettlösung

  • Das Zutrittskontroll-Komplett-Terminal vereint mehrere Funktionen in einem GerätDas Zutrittskontroll-Komplett-Terminal vereint mehrere Funktionen in einem Gerät
  • Das Zutrittskontroll-Komplett-Terminal vereint mehrere Funktionen in einem Gerät
  • Das Terminal lässt es sich vollständig inverschiedene Typen von Sicherheitssystemen integrieren

Speziell Banken und Unternehmen mit angemieteten Geschäftsräumen benötigen verschiedene Sicherheitssysteme, die normalerweise mit relativ hohem Aufwand aufeinander abgestimmt und integriert werden müssen. Diesen Extraufwand und die Suche nach Einzelkomponenten zu vermeiden, verspricht ein Terminal von Hikvision, der Zutrittskontroll-, Videoüberwachungs- und ­Videosprechanlagenfunktionen in einem Gerät vereint und sich schnell und kostengünstig integrieren und implementieren lässt.

Videoüberwachung
Im Gegensatz zu anderen auf dem Markt erhältlichen Zutrittskontroll-Terminals verfügt dieses Modell über eine 1.080p IP-Frontkamera mit umfangreichen Funktionen: 140º Sichtwinkel, IR-Lichtergänzung, mechanischem IR-Cut-Filter für wirklichkeitsgetreue Detail- und Farbwiedergabe bei Tag und Nacht sowie einem SD-Kartensteckplatz zum Speichern aufgenommener Bilder. Wie bei allen anderen Hikvision IP-Kameras lässt sich der Stream auf einem Netzwerkvideorekorder überwachen und aufzeichnen.

Zutrittskontrolle
Mit seinem integrierten Mifare-Leser und dem Hikvision Fingerabdrucksensor bietet das Gerät verschiedene Authentifizierungsmöglichkeiten. Am wichtigsten ist jedoch, dass sich das DS-K1T501 Terminal dank seiner integrierten Kamera zum Auslesen moderner virtueller Zugangsdaten wie QR-Codes einsetzen lässt. Neben dem Auslesen von Mifare-Ausweisen und/oder dem Erkennen von Fingerabdrücken bietet dieses Gerät auch die Möglichkeit einer zusätzlichen Verifizierung per Gesichtserkennung, mit der sich die Zutrittskontrolle auf ein völlig neues Niveau heben lässt. Bei dieser Verifizierungsmethode fordert das Gerät jeden Besucherwährend des scannens des Fingerabdruckes auf, in die Frontkamera zu schauen, speichert sein Bild auf der SD-Karte und gewährt ihm anschließend Zutritt. Das Terminal verfügt über eine maximale Kapazität von 3.000 Fingerabdrücken und 50.000 Ausweisen und kann benutzerfreundlich mittels Sprachbefehlen bedient werden.

Sichere Zutrittskontrolle
Neben der Verifizierung per Fingerabdruck und Gesichtserkennung unterstützt das Gerät über die RS-485-Schnittstelle auch eine Verbindung zum sicheren Türsteuerungsmodul DS-K2M060.

Bei einer Installation im Inneren des Gebäudes gewährleistet dieses Modul, dass sich die geschützte Tür nicht durch eine Umgehung des Geräts öffnen lässt.

Videosprechanlage
Falls ein Besucher ohne Zugangsberechtigung vor die Tür tritt oder ein bestehender Benutzer seine Zugangsberechtigung vergessen hat, kann er die Videosprechanlage nutzen, die eine Rufverbindung zur externen Managementzentrale (iVMS-4200 oder iVMS-5200E) herstellt. Der Mitarbeiter kann das eingehende Gespräch annehmenannehmen und mittels einer 2-Wege Audio- und Videokommunikation entscheiden, ob er die Tür für den Besucher freigibt.

Konnektivität
Das Gerät verfügt über die gängigsten Kommunikationstechnologien, wie einer klassischen, serielle RS-485-Schnittstelle und einem 1-Gigabit-Ethernetanschluss und ist WLAN-fähig. Davon profitieren auch die Installateure, da ihnen so mehrere Möglichkeiten zum Konfigurieren der jeweiligen Kommunikationsverbindungen zur Verfügung stehen. Selbst wenn die Netzwerkverbindung instabil wird oder abbricht, gewährleistet ein Puffer mit einer Kapazität für 200.000 Ereignisse, dass zwischenzeitlich alle wertvollen Daten gespeichert und an die Managementsoftware übermittelt werden, sobald das Netzwerk wieder stabil verfügbar ist.

Verwaltung
Da das Gerät zum Hikvision Ökosystem gehört, lässt es sich vollständig in die verschiedenen, vom Unternehmen angebotenen Sicherheitssysteme integrieren. Das Terminal lässt sich komplett von der iVMS-4200 Managementzentrale aus verwalten und überwachen oder – wenn der Kunde eine zentralere und flexiblere Steuerung benötigt – mit der Unternehmenslösungsplattform iVMS-5200E verbinden. Beide Plattformen verfügen über eine moderne und benutzerfreundliche grafische Bedienoberfläche, die eine Fülle fortschrittlicher Zutrittskontrollfunktionen bietet und umfangreiche Berechnungen für Zeiterfassungs- und Anwesenheitsberichte ermöglicht. Den mobilen Nutzern stehen auch unterwegs nützliche Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen in der Hik-Connect App zur Verfügung, die entsprechende Benachrichtigungen versendet, sobald ein Alarm ausgelöst wird.

Das Terminal ist für den Einsatz im Außenbereich geeignet, erfüllt die Anforderungen der Schutzart IP65 und lässt sich innerhalb eines weitläufigen Betriebstemperaturbereichs von -40 °C bis 60 °C nutzen.

„Wenn man sich dieses Gerät und die fortschrittlichen Funktionen ansieht, die es in seinem kompakten Format vereint, kann man eindrucksvoll nachvollziehen, dass Hikvision seine Verpflichtung, revolutionäre Technologien zu entwickeln und bahnbrechende Innovationen auf dem relativ konservativen Markt für Zutrittskontrollsysteme einzuführen, wahrhaft erfüllt“, sagt Cenek Maly, Vertriebskanal-Produktmanager für Zutrittskontroll- und Videosprechanlagensysteme bei Hikvision Europe.

Kontaktieren

Hikvision Europe
Dirk Storklaan 3
2132 PX Hoofddorp
The Netherlands
Telefon: +31 (0) 23 554 2770
Telefax: +31 (0)23 5631112

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.