Zutritt und Perimeterschutz bei der Oettinger-Brauerei

Die 1731 gegründete Oettinger Brauerei ist eine der führenden deutschen Brauereigruppen mit vier Standorten in Deutschland. Der Hauptsitz befindet sich in Oettingen in Bayrisch-Schwaben. Hinzu kommen Brauereinieder­lassungen in Gotha, Mönchengladbach und Braunschweig und erste Lizenznehmer in ehemaligen GUS-Staaten. Bosch Sicherheitssysteme realisierte am Standort Mönchengladbach einen vollautomatisierten Zutritt zum Werksgelände – mit Systemen von Perimeter Protection Germany.

Gemessen am Absatz ist die Oettinger Brauerei Deutschlands größte Biermarke. Rund zwanzig Biersorten und Biermischgetränke werden bundesweit an etwa 10.000 Verkaufsstellen angeboten. Dafür braut das Unternehmen rund um die Uhr im Schichtbetrieb und setzt auf direkte Vertriebsformen mit einer eigenen Logistik. Dies erfordert, neben der klassischen Perimetersicherung, nicht nur einen reibungslosen Ablauf von Ein- und Ausfahrten, sondern auch die Gewährleistung eines einfachen Zutritts für Mitarbeiter zum Werksgelände zu jeder Tageszeit. Deshalb war es von zentraler Bedeutung, die Betriebsabläufe durch die Implementierung eines entsprechenden Sicherheitskonzepts nicht zu behindern oder gar zu unterbrechen.

Zufahrt und Besucheranmeldung
Zur Lösung dieser Aufgabe fiel die Wahl auf die maßgeschneiderten Sicherheitslösungen und -systeme von Bosch Sicherheitssysteme. Im Bereich der Gebäudesicherheit und Zutrittskontrolle reicht das Portfolio des Unternehmens von Videoüberwachung über Zutrittskontrollen bis hin zu Brandmeldesystemen – in Form von individuell maßgeschneiderten und ganzheitlichen Sicherheitslösungen.

So realisierten die Spezialisten von Bosch eine vollautomatische Zufahrt bzw. eine automatische Besucheranmeldung am Oettinger-Standort in Mönchengladbach – gemanagt als Betreibermodell. Nach der Eingabe relevanter Daten an einem Terminal erhalten Besucher eine Besucherkarte, mit der sie ein Drehkreuz des Typs Werra Turnsec I passieren bzw.

über Schnellfalt-Tore einfahren können. Hier setzt Bosch auf die TÜV-baumustergeprüften Qualitätsprodukte seines langjährigen Partners Perimeter Protection Germany (PPG) aus Salzkotten.

Besonders das Schnellfalttor Werra Entra Quick QFG II, das durch seine extrem hohe Öffnungs- und Schließgeschwindigkeit von bis zu 1 m/s ein Schließen unmittelbar nach jeder Ein- oder Ausfahrtsituation ermöglicht, eignete sich besonders für die Anforderungen an reibungslose Abläufe am Oettinger-Werksgelände. Beim Austritt bzw. bei der Ausfahrt wird die Besucherkarte über einen, im Drehkreuz bzw. in der vorgelagerten Mediensäule des Entra Quick II integrierten, Einzugsleser einbehalten. Bei Mitarbeitern und anderen Berechtigten verifizieren Weitbereichsleser die Ein- und Ausfahrt.

Reibungslose Installation
Auch während der Installationsphase galt es, Störungen der Betriebsabläufe möglichst zu vermeiden. PPG-Verkaufsaußendienst Mitarbeiter Helmut Napp erklärt: „Eine besondere Herausforderung war es, die gesamte Anlage während des normalen Brauereibetriebs, also bei ständig ein- und ausfahrenden Lkw zu installieren.“ Necat Deveci, Systemberater im Projektgeschäft für Zutrittskontrolle der Bosch Sicherheitssysteme, resümiert: „Das umgesetzte Sicherheitskonzept passt zum Erfolgsmodell der Oettinger Brauerei wie ein maßgeschneiderter Anzug. Neben dem voll automatisierten und pförtnerlosen Besuchermanagement werden zudem alle Personen durch die im Prozess integrierte Sicherheitsunterweisung geleitet. Dies stellt die lückenlos revisionssichere Dokumentation des Besucherverkehrs sicher“.

Das dynamische Berechtigungsmanagement ist, so Deveci weiter, „auf die internen Betriebsabläufe der Oettinger-Brauerei genau abgestimmt. Lieferanten können beispielsweise das Betriebsgelände erst nach elektronischer Legitimation durch einen Oettinger-Mitarbeiter wieder verlassen. Unserem Kunden ist es wichtig, den eignen hohen Anspruch an Sicherheit umgesetzt zu wissen, ohne das Tagesgeschäft zu beeinträchtigen.“ Dies könne nur mit einem professionell arbeitenden Team gewährleistet werden.

Kontaktieren

Perimeter Protection Germany GmbH
Johann-Reineke-Straße 6-10
33154 Salzkotten
Germany
Telefon: +49 5258 500 70
Telefax: +49 (0) 5258 4164

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.