Videosicherheitstechnik im Hotel Steigenberger

Fünf Sterne für die Videotechnik

  • Foto: Orlando Florin Rosu/Fotolia.comFoto: Orlando Florin Rosu/Fotolia.com
  • Foto: Orlando Florin Rosu/Fotolia.com

Im 5-Sterne-Hotel Steigenberger Drei Mohren in Augsburg versteht man es, den Aufenthalt der Gäste so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum „Rundum-Wohlfühlpaket" gehört natürlich auch eine entsprechende Videoanlage, um die Sicherheit der Besucher jederzeit zu gewährleisten. Die Technik dazu stammt vom Regensburger Unternehmen Dallmeier und wurde von der Firma C + W Notfallsysteme fachgerecht installiert.
Das Luxus-Hotel Steigenberger Drei Mohren liegt in historischer Umgebung direkt an Augsburgs schöner Maximilianstraße. In den Zimmern und Suiten des geschichtsträchtigen Gebäudes erwartet die Gäste ein ganz eigenes Flair, denn hier gehen Tradition und zeitgemäßer Komfort eine gelungene Verbindung ein. Alte Gemälde, moderne Technik und natürlich die Aussicht auf den Prachtboulevard Maximilianstraße machen den Aufenthalt im Steigenberger Drei Mohren so besonders.


Für einen ausgezeichneten kulinarischen Genuss sorgt das Restaurant „Maximilian‘s", das eine vielfältige Küche in eleganter Atmosphäre bietet. Wer Geschmack an regional geprägter Küche hat, fühlt sich ebenso wohl wie die Liebhaber mediterraner Spezialitäten oder klassisch-leichter Gerichte. Kulinarische Themenabende wie Dinnerkrimi oder Filmdinner sowie Jazzbrunchs und Abendbuffets runden das gastronomische Angebot ab.
Im Bistro „3M", einer Institution in Augsburg, treffen sich Menschen, die die Finesse französischer Küche in lebendigem Ambiente mögen. Der neue Geist und das coole Design der trio lounge.bar setzen einen kosmopolitischen Akzent und machen das Steigenberger Drei Mohren zu einem Hotspot kultivierten Nachtlebens. Im entspannten Ambiente genießt man interessante Gespräche mit faszinierenden Menschen bei internationalen Drinks. Tradition, Stil und Moderne bilden ein perfektes Trio, das Gäste und Augsburger gleichermaßen beeindruckt.


Für Konferenzen und Veranstaltungen stehen acht klimatisierte Tagungsräume für bis zu 450 Personen zur Verfügung. Der Standard der technischen Ausstattung erfüllt auch gehobene Ansprüche und die „Teehalle", ein zentraler Ballsaal mit 575 m², ist ein idealer Raum für Tagungen oder Firmenveranstaltungen mit exklusivem Charakter. Maximale Planungssicherheit für die Tagungen gewährleistet dabei auch die VDR-Zertifizierung des Steigenberger Drei Mohren als Certified Conference Hotel nach 67 strengen Komfort- und Servicekriterien.


Wie alles im Steigenberger Drei Mohren musste auch die Videoüberwachungsanlage höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Neben zuverlässiger Funktionalität war dem Hotelmanagement vor allem eine unauffällige Anbringung der Kameras wichtig, um das Ambiente des schönen Gebäudes nicht zu stören. Die Wahl fiel deshalb auf die Produkte des Regensburger Herstellers und langjährigen CCTV/IP-Experten Dallmeier.


Aufgabenstellung
C + W Notfallsysteme e.K., ein Kompetenzzentrum für Brandschutz, Sicherheit und Notfallmanagement und guter Partner der Dallmeier electronic GmbH & Co. KG, wurde mit der Planung und Installation einer Videoüberwachungsanlage für das Steigenberger Drei Mohren beauftragt. Ziel war es, die Ein- und Ausgänge sowie die öffentlichen Bereiche (Rezeption, Lobby, Parkdeck) des Hotels zuverlässig abzusichern. Die Kamera des Parkdecks war bereits vorhanden, so dass diese lediglich mit in das System eingebunden wurde. Vorgabe des Hotels war es, die Anlage so zu gestalten, dass es zu keinen persönlichkeitsrechtsverletzenden Eingriffen bei den Mitarbeitern kommt.


Unauffällige Kameras
Das Steigenberger Hotel Drei Mohren zeichnet sich nicht nur durch modernste Ausstattung und höchsten Komfort aus - insbesondere das historische Ambiente des Gebäudes verleiht dem Hotel ein einzigartiges Flair. Trotz modernster Videotechnik sollte dies natürlich erhalten bleiben, weshalb vor allem die Kameras im Innenbereich möglichst diskret angebracht werden sollten.


Die Wahl fiel deshalb auf den Dallmeier Picodome DDF3000APV, einem äußerst kleinen und kompakten Minidome mit nur 94 mm Durchmesser. Die Kamera fügt sich nahtlos in die vorhandene Raumarchitektur ein und ist unauffällig zwischen den Deckeneinbauleuchten installiert. Die Decken sind großteils weiß gestrichen, und der weiße Abdeckring des Picodome sorgt für eine ideale Kaschierung. Doch die geringe Größe und kompakte Bauweise sind nicht der einzige Vorteil: Dank seiner Cam_inPIX-Technologie liefert der Picodome selbst bei schwierigsten Lichtverhältnissen klare, kontrastreiche und farbgetreue Bilder. Im Untergeschoss gab es darüber hinaus die besondere Aufgabenstellung, über ein Mauereck hinaus zwei Korridorteile einsehen zu können. Hierfür hat sich die 2,3 mm Linse ideal bewährt.


Im Außenbereich war die Überwachung des Gartens und einer Arkade notwendig geworden, da es dort immer wieder zu Vandalismusschäden gekommen war. Hierfür war eine hochauflösende Dallmeier Farb-Boxkamera mit 2,8-8 mm Objektiv ideal geeignet. Seit der Montage und dem Betrieb der Anlage kam es zu keinen weiteren Sachbeschädigungen! Um den Datenschutz zu erfüllen, wurden im Einsichtbereich der Kameras Schilder in deutscher und englischer Sprache angebracht, die auf die vorhandene Videoüberwachung hinweisen.
Weitere drei Kameras wurden im Bereich der Ein- und Ausgänge des Hotels installiert und dienen dort mit einem 11-50 mm Objektiv der Personenerkennung. Die Dallmeier Cam_inPIX-Kamera ist für diese Anwendung besonders geeignet, da aufgrund der Einstellungen und Presets eine optimale Anpassung an die jeweiligen Lichtverhältnisse gegeben ist.


Zuverlässige Aufzeichnung
Die Bilder der Kameras werden auf einem digitalen Dallmeier Harddisk-Recorder aufgezeichnet. Der Recorder wurde im Serverraum untergebracht, da dort die besten klimatischen und sicherheitsrelevanten Verhältnisse herrschen. Um einen Missbrauch oder unerwünschten Fremdzugriff auf das System zu verhindern, wurde am Recorder das Vier-Augen-Prinzip eingestellt, wodurch nur ein definierter Benutzerkreis Zugriff auf die Aufnahmen erhält.


Um im unwahrscheinlichen Fall eines Systemfehlers schnellstmöglich reagieren zu können, wurde das System über die Relaiskontakte mit einem Telefonwählgerät verbunden, das über die VdS-Alarmzentrale eine zeitnahe Alarmierung der Errichterfirma ermöglicht. Eine Verbindung zur Überfallmeldeanlage wurde ebenfalls realisiert, um bei einer Alarmauslösung die Aufnahme in einer gesicherten Spur zu gewährleisten. Aus Gründen des Datenschutzes wurde keine Verbindung zum Internet bzw. zu externen Netzwerken hergestellt. Es besteht lediglich eine direkte Netzwerkanbindung an den Rechner im Backoffice - was für die Anforderungen des Steigenberger Hotels Drei Mohren aber völlig ausreichend ist.


Benutzerfreundliche Bedienung und Auswertung
Auf dem PC im Backoffice wurde die Dallmeier Steuerungssoftware PView installiert. Der Rezeptionist bzw. die Mitarbeiter im Backoffice haben dadurch die Möglichkeit, wichtige Bereiche durch vordefinierte Presets in PView bedarfsbezogen einzusehen. Bilder des Parkdecks werden bspw. permanent gezeigt, während Bereiche wie vor dem Festsaal und der dazugehörigen Garderobe nur bei Veranstaltungen mit angezeigt werden.


Installation
Philipp Cachée, Geschäftsführer der C + W Notfallsysteme, erklärt die Installation: „Es wurden Kombikabel verwendet, um eine zentrale Stromversorgung sicherstellen zu können. Die Kameras sowie der Recorder sind notstromgepuffert und hängen am notstromdieselgespeisten Netz. Dadurch ist ein ausfallfreier Betrieb möglich."


Fünf Sterne für die Videotechnik
Das Steigenberger Drei Mohren ist mit der Videoanlage rundum zufrieden. Andreas Pfister, Direktor des Hotels, dazu: „Auch unser Überwachungssystem ist auf Fünf-Sterne-Niveau! Unsere hohen Ansprüche bezüglich Funktionalität und Design wurden vollkommen erfüllt - wir sind begeistert!"

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.