VdS Home-Alarmanlagen

Gütesiegel für ­­ Facherrichter und Endkunden

  • Alarmanlagen sollen für "Rundum-Schutz" sorgenAlarmanlagen sollen für "Rundum-Schutz" sorgen
  • Alarmanlagen sollen für "Rundum-Schutz" sorgen
  • VdS Home-zertifizierte Secvest 2WAY Funkalarmanlage

Plus 5,1 % gegenüber dem Vorjahr, so lautet die polizeiliche Kriminal­statistik zu den 113.800 Wohnungseinbruchdiebstählen des vergangenen Jahres. Dabei sind von rund 40 Millionen deutschen Haushalten nur weniger als 1 % mit einer ­elektronischen Absicherung ausgestattet. Durch die dramatische Einbruchsstatistik erkennen jedoch ­immer mehr besorgte Bürger, dass niemand vor einem Einbruch gefeit ist. Das Marktpotenzial
ist also enorm.

Steigendes Interesse bei Privat­haushalten
Elektronik- und Baumärkte reagieren auf die steigende Nachfrage mit einem großflächigen Produktangebot und überschwemmen den Markt mit zum Teil minderwertigen Produkten. Ebenso zeigt die steigende Zahl an Publikationen zu Produktvergleichen wie von Stiftung Warentest oder entsprechende Fachzeitschriften, aber auch die Popularität von Online-Testbericht-Datenbanken, dass immer mehr Verbraucher bei Investitionsentscheidungen unabhängigen Rat suchen.

Vorteil für Facherrichter
Als sichere Orientierung im Produktedschungel soll daher das neue für den Home-Security-Bereich geschaffene Gütesiegel VdS Home dienen. Es bescheinigt den zertifizierten Geräten eine hohe Qualität und Zuverlässigkeit. Fachhändler profitieren von der Zertifizierung, denn sie können sich mit den geprüften Geräten wirkungsvoll von Billiganbietern absetzen und ihren Kunden Sicherheit anbieten, die von einem anerkannten deutschen Prüfinstitut attestiert wurde. Alle Produkte werden vor der Vergabe des Siegels ausgiebigen Tests unterzogen, die insbesondere die Prüfung der Funktions- und Bediensicherheit umfassen. VdS Home soll dabei sowohl Qualitätssiegel sein, als auch eine unabhängige Beratung zu allen Fragen rund um die Sicherheit von Haus und Wohnung sowie der dort lebenden Personen bieten. Abgerundet wird das Konzept durch die Empfehlung von Produkten und Errichtern.

Konzept VdS Home
Mit VdS Home-Produkten werden vor allem sicherheitsbewusste Privatpersonen angesprochen. Im Gegensatz zur klassischen VdS-Einbruchmeldeanlage gibt es bei VdS Home seitens der Versicherung keine expliziten Vorgaben bezüglich des Einsatzes von Sicherungstechnik.

Eine VdS Home-Alarmanlage ist darauf ausgerichtet, eine Vielzahl an Funktionen zu übernehmen. Neben der Absicherung von Haus- und Wohnungseigentum gegen klassische Gefahrenbereiche wie Einbruch und Diebstahl schützt ein VdS Home-Produkt auch vor Feuer und Rauch, Wasser, Gas und technischen Schäden. VdS Home soll die Lücke zwischen dem breiten Angebot nicht geprüfter Sicherungsprodukten und den hochwertigen und mitunter hochpreisigen VdS-Einbruchmeldeanlagen schließen. Bereits die Anforderungen der untersten VdS-Klasse A übersteigen in vielen Punkten die Anforderungen nach deutscher oder internationaler Norm. So steht mit der VdS Home-Zertifizierung, die knapp unterhalb der Klasse A einzustufen ist, den Verbrauchern eine interessante und technisch herausragende Alternative zur Verfügung.

Abgrenzung von VdS Home zu VdS
Die funktionellen Anforderungen an VdS Home-Einbruchmelder entsprechen weitestgehend denen der VdS-Klasse A. Eine Einbruchmeldeanlage der Klasse A erfüllt jedoch nur die vorgegebenen Funktionen zum Schutz vor Einbruchdiebstahl. Dagegen integriert VdS Home z. B. elektronische Melder zur Detektion von Rauch, Wasser und technischen Schäden sowie die Alarmierung durch Personennotrufsysteme. So können bspw. Schaltventile mit der Alarmanlage vernetzt werden, sodass beim Auslaufen einer Waschmaschine ein Wassermelder den Schaden meldet. Die Alarmanlage steuert dann ein Schaltventil nach dem Wasserhahn an, das die Wasserzufuhr zum geplatzten Schlauch der Waschmaschine stoppt. Wie bei den klassischen VdS-Einbruchmeldeanlagen muss auch bei VdS Home-Alarmanlagen das Risiko von Falschalarmen auf ein Minimum reduziert werden, gleichzeitig müssen echte Gefahrensituationen sicher erkannt werden. Daher prüft und empfiehlt der VdS auch im Bereich der Home-Anlagen ausdrücklich die Realisierung der Zwangsläufigkeit.

Kompetente Facherrichter sind gefragt
VdS Home-Alarmanlagen sind ganz klar keine Do-it-Yourself-Produkte. Um Sicherheit und Zuverlässigkeit sowie die komfortablen Vernetzungsfunktionen nutzen zu können, bedarf es Fachkompetenz und Erfahrung bei der Installation solcher Anlagen. Da es sich bei VdS Home jedoch um eine Produkt- und keine Systemzertifizierung handelt, muss der Facherrichter selbst nicht von VdS Home zertifiziert sein.
Abus Security-Center hat bereits eine Reihe von Produkten durch die Richtlinien von VdS Home testen lassen. Derzeit tragen sowohl die Secvest 2Way Alarmzentrale als auch Komponenten, wie die Funk-Fernbedienung, die Funk-Öffnungsmelder und die Funk-Fenstersicherung FTS 96 E, das VdS Home-Siegel. Um die zertifizierten Produkte auch fachgerecht verbaut zu wissen, bietet die hauseigene Abus SC Academy Schulungen zum Geprüften Abus Funkalarm Errichter, kurz GAFE, an. Teilnehmer müssen nachweislich über eine fundierte Ausbildung im Bereich Elektrotechnik oder über Montageerfahrung in der mechanischen Sicherheitstechnik verfügen, um an der Schulung zum Funkalarm-Experten teilnehmen zu können. In der einwöchigen Schulung lernen Facherrichter, wie sie ihre Kunden umfassend beraten und die Anlage professionell projektieren und installieren. Neben der Theorie ist der Praxisteil ein wichtiger Schwerpunkt. In einem realitätsnahen Trainingsparcours setzen die Teilnehmer Expertentipps und Tricks der Abus-Trainer um und erhalten somit den letzten Schliff zum Funkalarm-Experten. Weitere Informationen gibt es unter www.abus-sc.de und www.vds-home.de.

Kontaktieren

ABUS Security-Center GmbH & Co. KG
Linker Kreuthweg 5
86444 Affing
Germany
Telefon: +49 8207 95990 0
VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.