Sicherheitslösung für die Centrum-Galerie in Dresden

  • Schillerndes Einkaufsparadies in Dresden - mit allen Sicherheitsgewerken geschützt (Foto: Multi Development)Schillerndes Einkaufsparadies in Dresden - mit allen Sicherheitsgewerken geschützt (Foto: Multi Development)

Als modernes und attraktiv gestaltetes Einkaufszentrum bietet die Centrum-Galerie Dresden ihren Besuchern ein hochwertiges Angebot von Einzelhandelsgeschäften, Gastronomie und Freizeitaktivitäten auf rund 62.000 m2 Gesamtfläche. Um Personen, Werte wie auch das Gebäude nachhaltig und umfassend zu sichern, setzt der Betreiber auf ein Sicherheitskonzept von Total Walther mit modernster Technologie.

Die im Herbst 2009 eröffnete Centrum-Galerie in Dresden präsentiert sich dem Besucher auf der einen Seite als attraktives schillerndes Einkaufsparadies, das in über 120 verschiedenen Shops von trendig bis klassisch keine Käuferwünsche offen lässt und mit hochwertiger Gastronomie und Events ein ansprechendes Einkaufserlebnis verspricht. Auf der anderen Seite steht letztendlich ein komplexes Großunternehmen dahinter, welches der Betreiber mit einem großen Mitarbeiter-Stab wirtschaftlich und effizient - auch in puncto Sicherheit und Gebäudemanagement - zu managen hat. Neben dem Schutz von Personen stellt daher auch die Absicherung von Sach- und Immobilienwerten eine naturgemäß hohe Herausforderung an die technischen Sicherheitsausrüstungen. Um diesen Aufgaben gerecht zu werden, wurde eine technisch ausgereifte, zukunftsorientierte Lösung mit anspruchsvollen Referenzen gesucht.

Vor dem Hintergrund standen die Chancen für die Sicherheitsexperten von Total Walther gut. Und so setzte sich das Projektierungsteam mit seinem stimmigen Angebot im Vergabeverfahren durch und überzeugte mit einer ganzheitlichen Sicherheitslösung inklusive umfassendem Konzept, Beratung und einer ausgereiften Technik aus einer Hand. „Ein Großprojekt wie die Centrum-Galerie erfordert intensive Planung, Projektierung und Betreuung", erklärt Tim Pester, Regionalleiter bei Total Walther rückblickend auf die Anfänge des Projektes, „da ist es entscheidend, auf gewachsenes Know-how und langjährige Erfahrungen zurückgreifen zu können." Neben Know-how ist dabei gute Kommunikation für den Erfolg eines Projektes wichtig: Das Sicherheits-Team ermittelte daher in intensiver Zusammenarbeit mit dem Kunden die verschiedenen relevanten Sicherheitsaspekte anhand einer genauen Bedarfsanalyse.

„Erst wenn wir den genauen Leistungsrahmen kennen, setzen wir Step-by-Step alle Bausteine aus unterschiedlichen Sicherheitskomponenten zu einem Rund-Um-Sicherheitssystem um", erklärt Pester den Arbeitsablauf.

Vielschichtige Technik
Die implementierten Sicherheitsapplikationen umfassen vorrangig Brandschutz-, Einbruchmelde- und Zutrittskontrollsysteme, die in einem übergreifenden Alarmmanagement und Sicherheitssystem vernetzt sind. In puncto Brandschutz detektieren rund 3.000 Brandmelder vom Typ Zettler Expert Rauchgase frühzeitig in der Entstehungsphase von Schwelbränden.

Sie verhindern so, dass Brände sich rasch ausbreiten und Folgekosten, beispielsweise durch Einnahmenausfall und Datenverlust, entstehen. Das Zettler Expert-System funktioniert dabei mit zentraler Intelligenz, die alle Messdaten der angeschlossenen Melder analysiert und verarbeitet. Störgrößen werden dabei so herausgefiltert, dass die Zettler-Melder nahezu falschalarmfrei arbeiten.

Im realen Brandfall lösen die Melder jedoch sekundenschnell Alarm aus und alarmieren die angeschlossene Feuerwehrleitzentrale. Eine elektroakustische Anlage mit rund 3.000 Lautsprechern gewährleistet bei Warnruf ergänzend die rasche und wirksame Alarmierung der Besucher und Mitarbeiter. Darüber hinaus unterstützt eine entsprechend aktivierte Fluchttürsteuerung das gefahrlose und geordnete Räumen des Gebäudes. Zusätzlich ist eine Sprinkleranlage mit über 10.000 Sprinklereinheiten, ebenfalls von Total Walther, flächendeckend über das gesamte Gebäude verteilt.

Um die Immobilie als Ganzes und die einzelnen Geschäftsflächen der Einzelhändler und Gastronomen vor Einbruch und Sabotage zu schützen, sind sowohl Einbruchmelde- sowie Zutrittskontrollanlagen und ein übergreifendes Alarm-Managementsystem in dem ganzheitlichen System effektiv miteinander vernetzt und verknüpft. Dank der Ringleitungstechnik gewährleistet die softwaregesteuerte Einbruchmeldeanlage Zettler Zetadress auch bei Kurzschluss oder Unterbrechung des Netzwerks weiterhin volle Funktionssicherheit und sorgt ebenso wie die Sicherheitstechnik im Verbund für durchgängigen Schutz rund um die Uhr. Optional kann das Leistungsportfolio um eine intelligente Videoüberwachungsanlage ergänzt werden, die neben der Bewachung zum Beispiel die Messung von Besucheraufkommen übernehmen kann. Die daraus gewonnenen Informationen können wertvolle Hinweise über die präferierten Einkaufsbereiche innerhalb der Centrum-Galerie geben.

Service inklusive
Intensive Schulungen der Mitarbeiter, persönliche Beratung im Umgang mit der Technik und ein begleitender Service sind für das Total Walther-Spezialisten-Team ebenso wichtig wie eine skalierbare und somit zukunftsfähige technische Lösung. Höchster Sicherheitsstandard ist nur gewährleistet, wenn alle Puzzle-Teile zu einem Gesamtbild zusammengeführt sind: Planung, Implementierung, Service und ein ganzheitliches integriertes Komplettsicherheitssystem aus einer Hand bieten dem Kunden so spürbaren Mehrwert in vielerlei Hinsicht.

 

Kontaktieren

Johnson Controls
Am Schimmersfeld 5-7
40880 Ratingen
Telefon: +49 21 02 71 41 0
Telefax: +49 21 02 71 41 100

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.