Sichere Kombi Plattform-Lösung: Zutrittskontrolle und Videomanagement

  • Paxton10: Zutrittskontrolle und Video sind vollständig auf einer Plattform integriertPaxton10: Zutrittskontrolle und Video sind vollständig auf einer Plattform integriert

Das Zutrittskontroll- und Videomanagementsystem Paxton10, ist seit dem 5. Mai 2020 in Deutschland erhältlich. Damit hat Hersteller Paxton den nächsten Schritt in Bezug auf vollständige Sicherheitslösungen vollzogen: Die Lösung integriert Zutrittskontrolle und Videomanagement in einer einzigen, unkomplizierten Bediener-Oberfläche.

Die Produkteinführung von Paxton10 folgt einer Phase intensiver Forschung und Zusammenarbeit mit Facherrichtern: Diese Zeit nutzte der Hersteller vor allem auch dafür, die Funktionen zu ermitteln, die den Endbenutzern am wichtigsten und vorteilhaftesten sind. Die erste Version wurde im September 2015 auf eingeführt und an verschiedenen Standorten mit unterschiedlichen Anforderungen installiert und dabei eingehend getestet, bevor es auf dem gesamten Weltmarkt eingeführt wurde.  

„Mit der neuesten Technologie, um Zutrittsereignisse und Videoaufzeichnungen an einem Ort zu kombinieren“, so Paxtons Chief Sales Officer Gareth O’Hara, „vereinfacht Paxton10 das Objekt-Management und die Sicherheit und bietet Kunden etwas, was sie noch nie zuvor gesehen haben. Wir glauben, dass dies ein bahnbrechendes System ist. Insbesondere unsere Facherrichter waren sehr gespannt, in welche Richtung wir mit Paxton10 und der neuen Technologien gegangen sind. Sie sehen sehr deutlich einen Bedarf des Mittelstands für eine einheitliche Plattform“.

Leistungsmerkmale    
Zutrittskontrolle und Video sind vollständig auf einer Plattform integriert – d.h. in einer einheitlichen Bedien-Oberfläche. Danke der Paxton10-Smart-Identifikations-Medien (mit integrierter Bluetooth-Funktechnologie) können Smartphones oder Smartwatches anstelle herkömmlicher Schlüssel oder berührungsloser Transponder verwendet werden. Die Paxton10-Kameras, eine Premiere für Paxton, sind mit einer speziell für die Lösung entwickelten Software ausgestattet.   

Der globale Fernzugriff bietet Facherrichtern die Möglichkeit, ihren Kunden einen vollständigen Sicherheitsverwaltungsdienst anzubieten. Ein modulares Eintürsystem vereinfacht die Installation und sorgt für Flexibilität mit verteilter Intelligenz, wodurch die Lösung zuverlässiger wird.

Das System ist skalierbar von einer Tür bis zu 1.000 Türen und 1.000 Kameras.

Es ist vollständig kompatibel mit Paxlock-Türbeschlägen und Video-Türsprechanlagen des Anbieters – und es gibt einen Migrationspfad von Paxtons Zutrittskontroll-Flaggschiff Net2. Die Integration mit Brandmelde- und Einbruchsmeldeanlagen vereinfacht insgesamt das Gebäudemanagement.  

Geboten wird zudem eine Vielzahl von Video-Tutorials und Software-Assistenten. Der Hersteller führt derzeit eine Reihe von 30-minütigen Webinaren zur Einführung in Paxton10 durch. Sie sollen Facherrichter mit Produktinformationen unterstützen und deutlich machen, was sie ihren Kunden Neues bieten können.

Neben den Webinaren lädt Paxton Facherrichter ein, sich für ein virtuelles, maßgeschneidertes Paxton10-Errichter-Training anzumelden. Der ausführliche Kurs behandelt alles, was zur Installation, Konfiguration und Wartung eines Paxton10-Systems erforderlich ist.

Video: Zutrittskontrolle und Videomanagement von Paxton

 

Kontaktieren

Paxton Access GmbH
Bennigsen-Platz 1
40474 Düsseldorf
Telefon: +49 251 2080 6900
Telefax: -

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.