Security trifft auf Smart Building

Zweitägige Konferenz zur Digitalisierung und Sicherheit im Gebäude der Zukunft mit positiver Resonanz

Bereits das vierte Mal tagt die Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik und teilt damit Wissen über die zukunftsweisende Vernetzung sicherheitstechnischer Anlagen in Gebäude und Infrastrukturen. Zur ISH 2019 bot das Intersec Forum zwei intensive Konferenztage mit Expertenvorträgen und Diskussionen. Und das mit wachsendem Interesse aus der Branche: 320 Teilnehmer aus der Planung, Installation und dem Betrieb vernetzter sicherheitstechnischer Anlagen nutzten die Gelegenheit zu Information und fachlichem Austausch mit Herstellern, Entwicklern und Forschern.

Konferenzprogramm
Das Programm für die zweitägige Konferenz zur ISH 2019 umfasste rund 30 Vorträge zu diesen vier Hauptthemen: Brandschutz: Früherkennung und Alarmierung“, Cybersicherheit: Vernetzung und neue Geschäftsmodelle, Neue Anforderungen an Planer und Installateure: BIM und Bauvertragsrecht und Semantische Interoperabilität: Plattformen und Protokolle.

Intersec Building 2020
Der große Zuspruch, den die Konferenz erhielt, ist eine ausgezeichnete Basis dafür, der vernetzten Sicherheitstechnik im nächsten Jahr eine klare Kontur zu geben. Unter dem Titel Intersec Building wird sie als übergreifende internationale Plattform aus Konferenzgeschehen und Herstellerangebot integraler Bestandteil der Light + Building 2020 sein.

Das Angebot aus hochrangig besetzter Konferenz, professionellem Networking und direkter Branchennähe zu den Anbietern moderner Gebäudetechnik können Besucher im kommenden Jahr wieder parallel zur Light + Building vom 8. bis 13. März 2020 in Frankfurt am Main wahrnehmen!

Kontaktieren

Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt
Germany
Telefon: +49 69 7575 0
Telefax: +49 69 7575 6607

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.