NAS-Systeme, IP-Kameras und Video-Encoder sorgen für ­Lebensmittelsicherheit

  • © gtranquillity - Fotolia.com

Creme- und Schaumwaffeln, Frucht- und Cerealien-Riegel sowie Rund- und ­Industriewaffeln: Seit 80 Jahren stellt die Otto Beier Waffelfabrik in Miltach in der Oberpfalz sie her. Sie zählt heute zu den führenden Herstellern im Bereich Industrie und Private Label. Bei der Video­überwachung seiner Fabriken setzt das Unternehmen auf die All-in-One NAS-Systeme von Synology in Verbindung mit Axis IP-Kameras und Video-Encodern.

Mit weit über 100 Mitarbeitern erzeugt die 1933 gegründete Otto Beier Waffelfabrik auf 16 Produktionslinien an den Standorten Miltach (Oberpfalz) und Wilsdruff bei Dresden ein umfassendes und auf den Kunden zugeschnittenes Sortiment im Drei-Schicht Betrieb. Das nach IFS (International Featured Standards) und bio-zertifizierte Unternehmen hat seinen Service mit einem eigenen Labor und LKW-Fuhrpark ergänzt. So ist es in der Lage, auch den teilweise sehr kurzfristigen Bedarf der Industrie zu decken.

Überwachung für mehr Lebensmittel­sicherheit
Um den steigenden Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit Folge zu leisten, musste das bestehende analoge Überwachungssystem überarbeitet werden. Das betraf im Einzelnen die Vervollständigung der Überwachung des Außenbereichs, die Überwachung von Ent- und Beladezonen, in denen sich auch betriebsfremdes Personal aufhalten kann, sowie die Überwachung des Produktflusses vor der Endverpackung.
Das neue System sollte neben der Funktion als Speicher auch Videomanagement- und Analysefunktionen bieten und autark arbeiten. Außerdem sollte es sowohl von PCs als auch Macs bedienbar sowie bei Bedarf erweiterbar sein. Ebenso sollten sich die bereits installierten analogen Kameras nahtlos und ohne großen Aufwand integrieren lassen.

Darüber hinaus sollte das überarbeitete Überwachungssystem neben der Funktion als Netzwerkvideorekorder die Möglichkeit bieten, die sensiblen Daten zum einen von Apple-Computern (Macs) auf den Storage und zum anderen von dort wiederum auf externe Festplatten zu sichern.

Network Attached Storage mit fünf 3-TB-Festplatten
Die Wahl fiel auf das NAS-System DS1512+ von Synology mit 5x3TB Festplatten im Raidverbund.

Das einfach zu handhabende NAS (Network Attached Storage) lässt sich schnell installieren und mit der Applikation Surveillance Station zu einem vollwertigen Video-Überwachungsserver einrichten. Die DS1512+ ermöglicht es, mit fünf Festplatten zu starten und bei Bedarf den Speicherplatz mit der Erweiterungseinheit DX510 zu vergrößern. Durch den Einsatz von Axis Video-Encodern des Typs M7014 konnten die bestehenden analogen Kameras ohne Neuverkabelung komplett integriert werden. Zusätzlich wurden noch Kameras der Typen M1104 und P5512 im Innenbereich und die PTZ-Kameras P5522-E im Außenbereich installiert.

Vielseitig im Einsatz
Die Synology Überwachungssoftware Surveillance Station bietet vielseitige Möglichkeiten von IP-Kameramanagement über Live-Ansichts-Zugriff bis hin zu intelligenten Analysefunktionen und lässt sich plattformunabhängig über verschiedene Betriebssysteme steuern. Dies ist ein großer Vorteil, da die Otto Beier Waffelfabrik sowohl Apple als auch Windows PCs im Einsatz hat.

Der Synology-eigene DDNS-Service erlaubt dem Unternehmen zudem die unkomplizierte Einrichtung des externen Zugriffs auf ihren Überwachungsserver. Durch die mobile iOS- und Android-App DS cam wird es zudem möglich, über Smartphones und Tablets von unterwegs auf die Videoüberwachungsanlage zuzugreifen. Diese Funktion ist besonders wichtig, da sich das System somit nahtlos in die heterogene IT-Umgebung des Unternehmens einbinden lässt.

Ein weiterer wichtiger Punkt bestand in der Festlegung unterschiedlicher Usergruppen. Die Surveillance Station bietet die problemlose Festlegung der Benutzer- oder Gruppeneinstellungen und Berechtigungen. Somit kann sicher gegangen werden, dass Benutzerprivilegien entsprechend der Datenschutzbedingungen am Arbeitsplatz vergeben werden können.

Durch die integrierte Apple Time Machine-Unterstützung der DS1512+ zur Datensicherung von Mac-Computern auf das NAS und zeitplanbasierte Backup-Funktionen zur Sicherung von Daten von der DS1512+ auf eine externen Festplatte sind die sensiblen Unternehmensdaten nun immer geschützt.

Perfekt integriert - anwenderfreundlich bedienbar
Dank der Verbindung aus funktionsreichen Speichersystem mit vielfältigen Backup-Funktionen sowie intelligenter Videoüberwachungssoftware bietet das System von Synology all die Möglichkeiten, die die Otto Beier Waffelfabrik für eine sichere und zuverlässige Überwachung und Datensicherung ihrer Fabriken benötigte. Im Vergleich mit anderen Lösungen war das der entscheidende Punkt für die Wahl von Synology. Zudem ist das System noch überaus einfach zu verwalten, sodass auch Angestellte ohne fundierten IT-Hintergrund die Überwachung handhaben können.

Markus Beier, Geschäftsführer Otto Beier Waffelfabrik, zeigt sich von der Lösung überzeugt: „Mit der Synology-NAS DS1512+ in Verbindung mit der integrierten Überwachungssoftware Surveillance Station haben wir die richtige Entscheidung für den Ausbau unserer Videoüberwachungsanlage getroffen. Die bestehenden analogen Kameras ließen sich mit den Axis Video-Encodern perfekt integrieren und das System ist über Windows- und Mac-PCs über den Browser anwenderfreundlich bedienbar."

Kontaktieren

Synology GmbH
Grafenberger Allee 125
40237 Düsseldorf

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.