Eneo EPOC – die wirtschaftliche Lösung für die IP-Migration analoger Videosicherheitssysteme

ADVERTORIAL

  • EPOC-Technologie ermöglicht die Umrüstung analoger Videoüberwachungssysteme auf IP per Plug and Play. Die analogen Videokameras werden einfach ausrangiert und entweder durch Eneo IP-Kameras mit integriertem EPOC-Transmitter oder durch herkömmliche IP-KameEPOC-Technologie ermöglicht die Umrüstung analoger Videoüberwachungssysteme auf IP per Plug and Play. Die analogen Videokameras werden einfach ausrangiert und entweder durch Eneo IP-Kameras mit integriertem EPOC-Transmitter oder durch herkömmliche IP-Kame
  • EPOC-Technologie ermöglicht die Umrüstung analoger Videoüberwachungssysteme auf IP per Plug and Play. Die analogen Videokameras werden einfach ausrangiert und entweder durch Eneo IP-Kameras mit integriertem EPOC-Transmitter oder durch herkömmliche IP-Kame
  • EPOC-Kamera-IEB-72M2812MCA
  • EPOC-Kamera-IED-62M2812MCA
  • EPOC-Transceiver IAM-6MC1001M0A

Mit Eneo EPOC (Ethernet and Power Over Coax) stellen Betreiber ihr Videosicherheitssystem von Analog auf IP um. Schnell, errichterfreundlich und wirtschaftlich. Der besondere Vorteil: die analoge Bestandsverkabelung kann weiterhin verwendet werden. Wie „Power over Ethernet“ (PoE) erlaubt die EPOC-Technologie die Übertragung der digitalen Daten und die Spannungsversorgung über ein einziges Kabel. Nur dass es sich nicht um ein Netzwerk- sondern um ein Koaxialkabel handelt. Auf diese Weise vereint Eneo EPOC die Robustheit analoger Systeme mit den Vorteilen der IP-Technologie. Das rechnet sich für Betreiber und Errichter gleichermaßen und schont obendrein die Umwelt. Schließlich wird die Bestandsverkabelung nicht entsorgt, sondern weiterverwendet.

Schnelle Umrüstung von Analog auf IP

EPOC-Technologie ermöglicht die Umrüstung analoger Videoüberwachungssysteme auf IP per Plug and Play. Die analogen Videokameras werden einfach ausrangiert und entweder durch Eneo IP-Kameras mit integriertem EPOC-Transmitter oder durch herkömmliche IP-Kameras ersetzt, die mittels EPOC-Transmittern bzw. EPOC-Transceivern an die vorhandene Koaxial- oder Zweidrahtverkabelung angeschlossen werden. IP-Daten können auf eine Distanz von bis zu 2,4 km übertragen werden, die Spannungsversorgung ist über eine Strecke von bis zu 1,2 km möglich. Detaillierte Angaben hierzu sind in der technischen Dokumentation zu den Produkten auf der Website des Herstellers hinterlegt.

Geringe Modernisierungskosten, positiver Effekt auf Gesamtbetriebskosten

Für Betreiber lohnt sich diese ressourcenschonende Modernisierung ihrer Systeme gleich doppelt. Denn erstens profitieren sie dank EPOC von allen Vorteilen netzwerkbasierter Videoüberwachung (sehr hohe Auflösungen, intelligente Videoanalysefunktionen), ohne hohe Beträge investieren zu müssen. Und zweitens reduzieren sie so auch die Gesamtbetriebskosten ihrer Videoüberwachungsanlage, deren Laufzeit sich durch die Umrüstung auf IP beträchtlich verlängern lässt.

Das ist insbesondere für Betreiber von Gewerbeimmobilien und Industrieanlagen interessant, wo Koax- und Zweidrahtleitungen mit Kabelstrecken von mehreren hundert Metern keine Seltenheit sind. Denn hier würde ein Umstieg auf herkömmliche IP-Lösungen mit erheblichen Kosten einhergehen.

Ausfallsichere und verschlüsselte Datenübertragung

Netzwerke auf EPOC-Basis bieten zudem vielfältige Schaltungsoptionen, mit denen sich ein hohes Maß an Ausfallsicherheit erreichen lässt. Wird z. B. eine EPOC-Ringschaltung an einer beliebigen Stelle unterbrochen, verhält sie sich wie eine Reihenschaltung, so dass weder die Spannungsversorgung noch die Datenübertragung beeinträchtigt werden. Die Sicherheit der Daten wird dabei auf der gesamten Übertragungsstrecke durch eine automatische AES-128-Verschlüsselung gewährleistet. Die Chiffrierung erfolgt bei diesem kryptographischen Verfahren mit einem komplexen Schlüssel mit einer Länge von 128 Bit.

Eneo EPOC-Kameras

Eneo führt mit IEB-72M2812MCA und IED-62M2812MCA aktuell zwei IP-Kameras mit integriertem EPOC-Transmitter. Beide Kameras verfügen über ein motorisiertes Varifokalobjektiv (2,8-12mm) mit P-Iris-Blendensteuerung und unterstützen die Videoanalysefunktionen Bewegungserkennung, Manipulationsschutz und Bereichsüberwachung. IP66-klassifiziert und mit integrierter Infrarotbeleuchtung ausgestattet, können beide EPOC-Netzwerk-Kameras rund um die Uhr in Gebäuden und im Außenbereich eingesetzt werden. IEB-72M2812MCA und IED-62M2812MCA verfügen über je einen Alarm Ein- und Ausgang, sind für die bidirektionale Audio-Übertragung geeignet und unterstützen die ONVIF Profile S und T.

Eneo EPOC-Übertragungstechnik

Für die IP-Datenübertragung und Spannungsversorgung über Koax und Zweidraht sind bei Eneo verschiedene EPOC-Übertragungsmodule erhältlich. Alle Eneo EPOC-Konverter zeichnen sich durch eine einfache Inbetriebnahme aus.

Weitere Informationen sind hier verfügbar.

 

Kontaktieren

Videor E. Hartig GmbH
Carl-Zeiss-Str. 8
63322 Rödermark
Germany
Telefon: +49 6074 888 0
Telefax: +49 6074 888 100

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.