DOM präsentiert sein Zutritts­kontrollsystem der dritten Generation

  • Den DOM ENiQ gibt es serienmäßig in Edelstahl, weißer oder schwarzer Färbung – passend zum jeweiligen ArchitekturkonzeptDen DOM ENiQ gibt es serienmäßig in Edelstahl, weißer oder schwarzer Färbung – passend zum jeweiligen Architekturkonzept
  • Den DOM ENiQ gibt es serienmäßig in Edelstahl, weißer oder schwarzer Färbung – passend zum jeweiligen Architekturkonzept
  • Der Servicekoffer enthält serienmäßig unterschiedliche Zylinderlängen

Der elektronische Schließzylinder DOM ENiQ von DOM Sicherheitstechnik ist ein technisches Multitalent: Er vereint serienmäßig sämt­liche Funktionen und Bauformen eines smarten Zutrittskontrollsystems, ist extrem einfach einzubauen, sieht gut aus und auch der Handel soll von dem verbesserten Konzept profitieren. Im Rahmen einer Roadshow durch ganz Deutschland wurde er nun vorgestellt.

„Wir haben lange und intensiv mit Händlern, Kunden sowie Architekten gesprochen, was sie sich von einem Sicherheitssystem wünschen – und alles im Eniq vereint“, erklärt Erik Mastenbroek, Group Marketing Director von DOM, die Herangehensweise in der Produktentwicklung. Was einfach klingt, ist allerdings eine Innovation der Extraklasse, denn neben der bewährten Qualität und höchsten Sicherheitsstufe von DOM, die auch vom VdS bestätigt wird, punktet der Schließzylinder mit absoluter Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit.

Einbauen und fertig

Dank des sogenannten Plug-and-Play-Prinzips kann der Schließzylinder in nahezu jeder Tür eingebaut werden. Geliefert wird er als Kit mit verschiedenen Zylinderkorpussen, die je nach Bedarf eingesetzt werden können – falsches Ausmessen der Türstärke und zeitraubende Nachbestellungen gehören damit der Vergangenheit an. Auch bei einem Umzug oder Türenaustausch funktioniert das Prinzip. Erik Mastenbroek: „Gerade für den Handel ist dieser Servicekoffer ein echter Vorteil. Kunden können direkt mit dem passenden Produkt versorgt werden, ohne dass der Händler große Lagerbestände haben muss.“ Auch die Wartung ist denkbar einfach. Muss die Batterie ausgetauscht werden, wird einfach die Kappe vom Knauf entfernt, die Batterie gewechselt und die Kappe wieder draufgesetzt – fertig. „Das geht schnell, ist aber trotzdem sicher vor Fremdzugriff, da sich die Kappe nur mit einem speziellen Werkzeug öffnen lässt, das im ENiQ-Kit enthalten ist“, so Mastenbroek.

Schön und schlau

Ein wichtiger Punkt für Architekten und Objektbetreiber ist neben der Funktionalität auch die ansprechende Optik von Schließsystemen.

Um die ästhetischen Ansprüche zu erfüllen, ist der Schließzylinder in Weiß, Schwarz oder Edelstahl erhältlich und fügt sich so harmonisch in sämtliche Architekturstile ein. Aber auch die inneren Werte stimmen: Im elektronischen Schließzylinder steckt serienmäßig die erforderliche Technik, um in Online-Systeme integriert zu werden. Auch nachträglich ist diese Einbindung möglich, beispielsweise wenn ein Organisationsplan vergrößert wird. Über eine eigene webbasierte Software lassen sich auch hochkomplexe Organisationen mit vielen Nutzern und Berechtigungen spielend leicht verwalten und zentral steuern. Die Software des Zylinders verfügt über den Software-Assistenten „Wizard“, der die Bedienung erleichtert. Zudem ist der Eniq durch eine besonders haltbare Kupplung im Innern äußerst robust. „Die bistabile Kupplungsmethode besteht aus einem Minimum an Einzelelementen, ist extrem sicher, zuverlässig und sorgt für eine lange Lebensdauer des Zylinders“, fasst Mastenbroek zusammen.

Serienmäßig: große Bandbreite

Bereits in der Standardausführung ist der Eniq spritzwasserfest, feuerbeständig sowie off- und online nutzbar. Zehn Varianten – vom Doppelknaufzylinder über den Halbzylinder bis zum Zylinder ohne Innenknauf – bieten höchste Flexibilität bei der Nutzung. Sonderbauformen für Fluchtwege und Notausgänge sind ebenfalls erhältlich und erfüllen alle regulatorischen Vorgaben.

Kontaktieren

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.