Diskrete Erkennung - Innovative Methoden zur Einbruchserkennung im Einzelhandel

  • Redscan-Systeme erzeugen einen virtuellen Vorhang, der eine sichere Detektion ermöglichtRedscan-Systeme erzeugen einen virtuellen Vorhang, der eine sichere Detektion ermöglicht
  • Redscan-Systeme erzeugen einen virtuellen Vorhang, der eine sichere Detektion ermöglicht
  • Der Redscan RLS-2020 detektiert auf einer ­Fläche von 20x20 m oder einem Radius von 30 m

Verglaste Fassaden werden immer häufiger beim Bau neuer und der Renovierung vorhandener Gebäude verwendet, um eine offene Optik zu erzeugen und mit natürlichem Licht helle Innenräume zu erhalten. Auch ermöglicht dies die Kombination aus neuen Elementen bei gleichzeitigem Erhalt vorhandener Fassaden.

Zuverlässige Detektion und dezente Optik
Glas wird hierbei nicht nur im Außenbereich, sondern gerade auch innerhalb öffentlicher Gebäude wie Museen, Bahnhöfe und Flughäfen sowie in Einkaufszentren eingesetzt, um sie in Abschnitte zu unterteilen. Diese Flächen ausreichend zu sichern, stellt jedoch eine besondere Herausforderung dar. Die Lidars-Systeme von Optex bieten hier eine diskrete und effektive Einbrucherkennung besonders im Bereich größerer Glasflächen, nutzen sie doch eine unsichtbare, virtuelle Wand oder Fläche zur Detektion ohne ein Hindernis darzustellen.

Schutz großer Schaufenster
Europaweit wandeln sich die Städte. Hauptstraßen und Fußgängerzonen werden umgestaltet. Die Schaufenster der Geschäfte werden größer und sind auch nachts beleuchtet. Auch außerhalb der Geschäftszeiten soll ein freier Blick in die Geschäfte möglich sein oder durch Bauvorschriften müssen bestehende Fassaden erhalten bleiben. Daher ist eine Absicherung der Schaufenster mittels Scherengitter meist nur von innen möglich und gewollt.

Gerade an bestehenden Glasflächen kann die zuverlässige Detektion mittels Glasbruchsensoren schwierig sein und die herkömmliche Einbrucherkennung greift erst nachdem Schaufenster und Scherengitter überwunden sind. Durch beengte Platzverhältnisse und schwierige Beleuchtungssituation zwischen Fensterscheibe und Scherengitter, ist hier der Einbruchschutz technisch besonders anspruchsvoll.

Der Redscan RLS-2020 von Optex erzeugt einen klar abgegrenzten, virtuellen Vorhang, der auch unter diesen schwierigen Bedingungen eine sichere Detektion ermöglicht. Ein Alarm kann aktiviert werden, sobald die Glasfassade eingeschlagen wird und noch bevor das Scherengitter geöffnet wurde, um größeren Schaden oder Verlust zu vermeiden.

Darüber hinaus können frühzeitig weitere Abschreckungs- und Sicherheitsmaßnahmen, wie Vernebelungssysteme oder eine DNA- oder Farbmarkierung auszulösen. In den vergangenen Jahren wurden Kurzstrecken Lidar-Systeme erfolgreich in zahlreichen, größeren Märkten in Deutschland installiert.

Schutz von Glasfassaden
Auch an Büro- und Regierungsgebäuden werden häufig große Glasfassaden angebracht. Dies ist eine weitere, gute Anwendung für die Optex Lidar-Sensoren, welche je nach Modell Flächen von bis zu 100m in sichern können – genug auch für weitläufige Flächen und Fassaden.

Bei Gebäuden, die direkt an öffentlichen Raum angrenzen, wie z.B. an einer öffentlichen Straße, kann die Absicherung innerhalb des Gebäudes als virtueller Vorhang parallel zur Glasfront geschehen. Auf gesicherten Grundstücken, kann die Detektion auch direkt vor der Glasfassade oder bereits an der Grundstücksgrenze als frühzeitiger Alarm genutzt werden, noch bevor es zu einem Schaden kommt.

In beiden Fällen kann die Position über die Auswertung mehrerer Alarmzonen (je nach Modell bis zu 4 oder 8) unterschieden werden. Redscan kann dazu genutzt werden, gezielt Innen- und Außenkameras aufzuschalten bzw. die entsprechenden Positionen anfahren zu lassen. So können schnell und effizient alle nötigen Informationen dem Sicherheitspersonal zur Verfügung gestellt und eine schnelle Reaktion ermöglicht werden. Optex bietet eine Reihe von Kurz- und Langstrecken Lidar. Die Serie Redscan RLS-3060 arbeitet auf einem Detektionswinkel von190° und bis zu 50m Reichweite (100m Durchmesser), während Redscan RLS-2020 auf 95° und einer Fläche von 20x20m oder einem Radius von 30m detektiert.

Kontaktieren

OPTEX ( Europe ) LIMITED
Kaiserleistraße 43
63067 Offenbach am Main
Germany
Telefon: +49(0)69 175 265 86 (Vertrieb) +49(0)69 175 265 88 (Technik)

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.