Diebstahlschutz: wie ein Rennteam sich jetzt dagegen schützt

  • Diebe haben es auf teure Ersatzteile wie Reifen und Felgen abgesehen. Daumen hoch für Sicherheit: Seit ein Alarmservice die teuren Sportwagen schützt, schaut das Team von aesthetic racing entspannt in die RennsaisonDiebe haben es auf teure Ersatzteile wie Reifen und Felgen abgesehen. Daumen hoch für Sicherheit: Seit ein Alarmservice die teuren Sportwagen schützt, schaut das Team von aesthetic racing entspannt in die Rennsaison

Einbrecher verursachten im ­vergangenen Jahr laut Kriminal­statistik 400 Millionen Euro Schaden in Deutschland. Aber wie sichern kleine Unternehmen ihre Gebäude am besten? Das Rennteam Aesthetic Racing macht Dieben mit dem Alarmservice der Telekom das Leben schwer.

Das Telefon klingelt mitten in der Nacht. Stein Tveten, Chef des Rennteams Aesthetic Racing, nimmt ab. In seiner Autohalle, in der seine teuren Rennwagen stehen und das Team wertvolles Zubehör aufbewahrt, sei Alarm ausgelöst worden, berichtet ein Leitstellenmitarbeiter der Telekom. Er habe die Polizei verständigt. Kurze Zeit später nehmen die Beamten die Diebe fest. Nach mehreren ungeklärten Einbrüchen bei Aesthetic Racing innerhalb eines Jahres ein durchschlagender Erfolg.

Diebstähle können Rennteilnahme verhindern
Ein Wiesmann, drei BMW und ein Porsche stehen in der Halle von Aesthetic Racing in einem Gewerbegebiet am Rand der Stadt. Damit startet Tveten bei der VLN Langstreckenmeisterschaft sowie der RCN Rundstreckenchallenge auf dem Nürburgring. Viel Liebe und jede Menge Arbeit stecken allein in den Vorbereitungen für die Saison. Es dauert Monate, bis der Reifenwechsel perfekt sitzt, die Fahrer alle Details der Strecke kennen und das Auto technische Höchstleistung bringen kann. Entwenden Einbrecher in dieser Phase Felgen und Reifen, bedeutet das nicht nur unmittelbaren finanziellen Schaden – es kann die Teilnahme des Teams an einem Rennen und damit den Erfolg einer Saison gefährden.

„Nach den Einbrüchen haben wir beschlossen, die Halle mit einer Alarmanlage zu schützen“, sagt Teamchef Tveten. Aesthetic Racing entschied sich für den Alarmservice der Telekom. Das Angebot enthält neben der Alarmanlage und der Aufschaltung auf die Telekom-Leitstelle auch Entstörung und Wartung. „Statt mit mehreren Herstellern zu verhandeln und darauf zu achten, dass alle Elemente kompatibel sind, bekamen wir ein Rundumpaket aus einer Hand“, sagt der Teamchef „Das war sehr praktisch.“

Besonders kleine Unternehmen und Shops überlegen sich den Kauf einer Alarmanlage sehr genau, denn die hohen Kosten der Hardware inklusive Leitstellenaufschaltung schreckt viele ab.

Den Alarmservice der Telekom können Betriebe dagegen auch als Mietmodell buchen. Statt einer hohen Anfangsinvestition bezahlt aesthetic racing einen monatlichen Fixpreis. „Das war ein weiterer Grund, warum wir uns für dieses Angebot entschieden haben“, sagt Tveten. Alle Komponenten des Alarmservices der Telekom, von der Alarmanlage bis zu Leitstelle, sind VdS-zertifiziert. Viele Versicherungen verlangen solche Zertifikate, wenn es schon mehrere Einbrüche gab oder das Unternehmen hohe Werte sichern möchte.

Digitaler Wächter für den Rennstall
Im ersten Schritt analysierte die Telekom den Bedarf in der 500 Quadratmeter großen Halle des Rennteams. Techniker installierten mehrere Tür- und Fenstermelder, eine Alarmanlage und Videokameras, die Nachtsicht-Bilder in HD liefern und auf die sich Tveten von zu Hause aus aufschalten kann. Nach wenigen Stunden hatte Aesthetic Racing einen digitalen Wächter für ihre Halle. „Die Alarmanlage registriert jeden, der die Halle betritt. Unsere Teammitglieder müssen sie innerhalb von 30 Sekunden mit einem Code abschalten, sonst wird der Alarm ausgelöst“, sagt Teamchef Tveten.

Die Leitstelle der Telekom ist rund um die Uhr besetzt, die Mitarbeiter kontrollieren tausende Alarmanlagen. Geht ein Alarm ein, prüfen sie, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen tatsächlichen Notfall handelt, und agieren nach einem individuell mit dem Kunden ausgehandelten Maßnahmenplan. Im Fall von Aesthetic Racing etwa ruft der Leitstellenmitarbeiter Stein Tveten an. „Für uns hat sich der Alarmservice der Telekom jetzt schon gelohnt“, sagt Teamchef Tveten. „So gut geschützt können wir uns in Ruhe auf die neue Saison vorbereiten.“

Kontaktieren

Telekom Deutschland GmbH Geschäftskunden
Landgrabenweg 147 – 151
53227 Bonn
Germany

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.