„Passion for Quality“ - Interview mit Giuseppe Pizzato

Eröffnung des neuen Firmenhauptsitzes und dem Produktionsstandort Marostica und italienische Linienführung

  • Giuseppe Pizzato, CEO der Firma Pizzato ElettricaGiuseppe Pizzato, CEO der Firma Pizzato Elettrica
  • Giuseppe Pizzato, CEO der Firma Pizzato Elettrica
  • Der Umzug des Firmensitzes und die ­Erweiterung der Produktion am Standort Marostica mit mehr als 25.000 Quadratmetern
  • Sicherheits-Türgriff P-Kube Krome mit kundenspezifisch anpassbarem Befehlsgeber und Anzeigeeinheit mit RGB-LED-Technologie
  • Sicherheits-Türgriff P-Kube Krome mit kundenspezifisch anpassbarem Befehlsgeber und Anzeigeeinheit mit RGB-LED-Technologie

Wem „Pizzato Elettrica“ noch nichts sagt, der sollte sich den Namen­ gut einprägen, denn das in zweiter Generation geführte Unternehmen hat nicht nur eine große Geschichte in der norditalienischen Region, sondern vertreibt seine innovativen Produkte mittlerweile in die ganze Welt. Im Jahr 2019 war für die CEO´s, die Brüder Giuseppe und Marco Pizzato, ein markantes Projekt zu stemmen: Der Umzug des Firmensitzes und die ­Erweiterung der Produktion am Standort Marostica auf mehr als 25.000 Quadratmetern. Dazu interviewt GIT SICHERHEIT ­exklusiv Herrn Giuseppe Pizzato, um mehr über die Strategie und Markenpräsenz in Europa zu erfahren.

GIT SICHERHEIT: Herr Pizzato, wie waren die Anfänge der Firma Pizzato?

Giuseppe Pizzato: Pizzato Elettrica wurde 1984 als Hersteller von Positionsschaltern in Familienbesitz gegründet. Anfangs produzierten wir tatsächlich in der Garage unter unserem Haus. Seitdem konnte sich unser Unternehmen eines kontinuierlichen Wachstums erfreuen und zählt heute rund 300 Mitarbeiter bei mehr als 40 Millionen Euro Umsatz. In den neunziger Jahren gehörte Pizzato zu den ersten italienischen Unternehmen, die Geräte für die Arbeitssicherheit im industriellen Umfeld entwickelten. Das ist heute der strategisch wichtigste Bereich unserer Produktion. Die konstante Entwicklung unseres Unternehmens brachte im Laufe der Zeit eine Reihe an Erweiterungen des Produktportfolios und damit auch der Anzahl der Produktionsstandorte mit sich. Zertifizierungen, die die Qualität von Produkten und Geschäftsprozessen bescheinigen, untermauern dabei unseren Qualitätsanspruch. Heute verkaufen wir unsere Produkte weltweit, auch dank der Präsenz von vier Vertriebsniederlassungen in Europa und den Vereinigten Staaten.

In welcher Form leben die wichtigsten Grundwerte des Unternehmens von damals heute noch?

Giuseppe Pizzato: Die grundlegenden Werte, auf denen das Unternehmen aufbaut, sind die Leidenschaft für Qualität und Kundenorientierung.

„Passion for Quality“ ist auch das Motto, das neben dem Logo von Pizzato steht. Es repräsentiert unsere Firmenphilosophie, unsere Unternehmenskultur, die sich dadurch manifestiert, dass wir Tag für Tag daran arbeiten, innovativere, sicherere und zuverlässigere Produkte herzustellen, die das Ergebnis zertifizierter, kontrollierter und ständig überprüfter Produktionsprozesse sind. Kundenorientierung ist die zweite wichtige Unternehmensmaxime. Pizzato ist sich der Bedeutung der Pflege enger Kundenbeziehungen schon immer bewusst gewesen. Dank kontinuierlicher Kommunikation mit unseren Kunden können wir Marktentwicklungen verfolgen, um frühzeitig optimale Lösungen für unterschiedlichste Kundenbedürfnisse zu finden. So erweitert und vervollständigt sich flexibel die Produktpalette.

Wie gewährleisten Sie, dass die Marke Pizzato dem Wachstum auch im internationalen Umfeld gerecht wird?

Giuseppe Pizzato: Ständiges Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens über die Grenzen Italiens hinaus erforderten eine größere direkte Präsenz am Markt. Das Ziel der Gründung von Vertriebsniederlassungen in Deutschland, Frankreich, Spanien und den USA war daher die Betreuung der Kunden vor Ort und die bessere Koordination der Vertriebstätigkeiten. Ich finde es erwähnenswert, wie schnell unser Unternehmen auf Marktveränderungen reagiert. Und das nicht nur aus Sicht der Produktion, sondern auch hinsichtlich der angebotenen Dienstleistungen für unsere Kunden: In fünf Jahren hat Pizzato vier Niederlassungen eröffnet.

2019 war mit der Einweihung des neuen Firmensitzes ein wichtiges Jahr für das Unternehmen. Wie sah dieses Großprojekt aus?

Giuseppe Pizzato: Im Jahr 2019 sind wir in den neuen Firmensitz umgezogen, der ebenfalls in Marostica liegt. Das Projekt „Umzug“ ist eine große Investition in die Zukunft von Pizzato. Es ist die Basis für unser kontinuierliches Wachstum und schafft neue Räume und Möglichkeiten, den Kunden immer bessere und schnellere Dienstleistungen anbieten zu können. Mit mehr als 25.000 Quadratmetern Nutzfläche wurde der neue Firmensitz so entwickelt, dass dort alle Prozesse von Pizzato Elettrica nach den Konzepten von Industrie 4.0. integriert sind. Dieses Projekt repräsentiert den neuesten Stand moderner industrieller Produktionssysteme.

Wo genau haben Sie investiert und wie hat das die Produktion beeinflusst?

Giuseppe Pizzato: Unsere umfangreichen Investitionen flossen nicht nur in die Vergrößerung der verfügbaren Fläche, sondern auch in Technologie und Verbesserung des Arbeitsumfeldes. Lagersysteme und zugehörige Logistik wurden weitestgehend automatisiert, um unsere Produktionsprozesse zu optimieren und schnell auf Anforderungen unserer Kunden eingehen zu können. Der neue Firmensitz ist auch ein wichtiges Element der Außendarstellung, denn damit werden die tatsächliche Größe und Bedeutung von Pizzato wahrgenommen. Dabei möchte ich betonen, dass im Laufe des Jahres 2019 in nur sechs Monaten fünf Produktions- und vier Büroeinheiten in den neuen Komplex verlegt wurden, ohne dass dadurch Produktionsprozesse oder Liefer- und Reaktionszeiten für unsere Kunden in irgendeiner Weise beeinträchtigt wurden. Das ist ein guter Beleg für die Flexibilität von Pizzato und die Fähigkeit mit außergewöhnlichen Ereignissen umzugehen, ohne dass dies Auswirkungen auf die Kunden hat. Für uns ist dies ein neuer Einstieg, um der Zukunft noch zuversichtlicher und chancenreicher entgegenzusehen.

Was unterscheidet Pizzato von anderen Firmen?

Giuseppe Pizzato: Eine der Stärken von Pizzato ist sicherlich die Fähigkeit, technologisch führende Produkte zu entwickeln. Das Unternehmen verfügt über umfassendes Know-How in allen wichtigen Technologiebereichen: Elektromechanik, Elektronik, Softwareentwicklung, Kenntnis von Normen und konkreten Anwendungen, die zum Verständnis der Welt der industriellen Sicherheit erforderlich sind. Nicht alle Unternehmen können auf ein derart umfangreiches Know-How innerhalb ihrer eigenen Organisation zurückgreifen. Daraus ergibt sich die Fähigkeit, innovative, sichere und zertifizierte Produkte zu entwickeln, wie beispielsweise den Sicherheits-Griff P-Kube Krome, ein komplett neues Produkt, das in dieser Form bislang am Markt nicht erhältlich war. Eine unserer weiteren Stärken ist die vollständige Kontrolle des gesamten Produktionsprozesses, vom Design bis zur Herstellung der Produkte. Dies ermöglicht es uns, den Prozess außergewöhnlich schnell an die genauen Kundenanforderungen anzupassen. Damit verfügen wir über eine flexible Produktion und sind in der Lage, viele Millionen möglicher Produktkombinationen für die unterschiedlichsten Industriebereiche herzustellen, darunter Tausende von Speziallösungen, die nach Kundenspezifikation gefertigt werden.

Was erwarten Sie im Jahr 2020?

Giuseppe Pizzato: Die Konjunktur- und Marktaussichten haben sich bereits im vergangenen Jahr relativiert. Die Lage ist nicht einfach. Was uns betrifft, sind die Entwicklung neuer Produkte und die Fähigkeit, Kunden über einen langen Zeitraum zu begleiten und dabei wichtige und nachhaltige Synergien zu entwickeln, wesentliche Ziele. Auch in 2020 werden wir neue Produkte auf den Markt bringen, die das Ergebnis jahrelanger Forschung, Entwicklung und Investitionen sind. Wir sind überzeugt, dass wir unseren Kunden einen konkreten Mehrwert bieten und unser Wachstum fortsetzen können.

Herr Pizzato, vielen Dank für das Interview. Wir sind gespannt, welche Produktentwicklungen von Pizzato 2020 zu sehen sein werden.


Linienführung im italienischen Stil: Sicherheits-Türgriffe für die Automatisierung

Auf der SPS 2018 in Nürnberg das erst mal vorgestellt, zieht der Sicherheits-Türgriff P-Kube Krome seither viel Publikumsinteresse auf sich. Dabei handelt es sich um eine Komplettlösung, die den Konstruktionsprozess für die Maschinenhersteller vereinfacht und auch neue technische Möglichkeiten bietet.

Der P-Kube Krome im Detail
Der robuste Griff ist geeignet für Sicherheits-Umzäunungen und veredelt die Produktionsumgebung optisch mit ergonomischem und modernem Design. Integriert hat er einen kundenspezifisch anpassbaren Befehlsgeber sowie eine Anzeigeeinheit mit RGB-LED-Technologie. Letztere kann in verschiedenen Farben beleuchtet werden, um den Zustand der Maschine (z.B. Betrieb, Halt, Fehler usw.) oder der jeweiligen Tür, an der der Türgriff angebracht ist, anzuzeigen. Dank der hohen Leuchtstärke der LEDs ist der Griff als Leuchtmelder effizienter als herkömmliche Säulensysteme und auch in Umgebungen mit großen und bereits gut ausgeleuchteten Flächen aus größerer Entfernung sichtbar.

Aufwertung der Produktionsumgebung
Er kann zusammen mit RFID-Sicherheits-Schaltern mit Zuhaltung, der Serien NG oder NS eingesetzt werden und gewährleisten so ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Mit den beiden Komponenten kann ein integriertes und kompaktes Schließ- und Verriegelungssystem für Schutzvorrichtungen realisiert werden, ohne dass zusätzliche elektrische oder mechanische Komponenten an der Maschine installiert werden müssen.

Linienführung und Design des Produktes sind das Ergebnis sorgfältiger Arbeit der Ingenieure der Forschungs- und Entwicklungsabteilung: Das Ziel war die Entwicklung eines Produktes, welches nicht nur durch seine Funktion, sondern auch durch ein ansprechendes Äußeres mit moderner Linienführung im italienischen Stil überzeugt.

Erleichterung für Anwender
Dies entspricht den Anforderungen vieler Kunden, die einerseits Sicherheits-Vorrichtungen einsetzen müssen, andrerseits eine Aufwertung des immer raffinierter werdenden Designs ihrer Maschinen wünschen. Es bietet einen Mehrwert für die modernen Technologien, die an Bord der Anlagen der Industrie 4.0 Welt installiert sind.

Dieser neue Entwicklungsansatz bietet Vorteile, sowohl für Hersteller industrieller Systeme, die für ein hochzuverlässiges und manipulationssicheres Sicherheits-System lediglich ein einziges Gerät installieren müssen und damit Kosten sparen können, als auch für die Bediener, die mit einer vereinfachten und benutzerfreundlichen Mensch-Maschine-Schnittstelle interagieren können: Mögliche Fehlbedienungen werden vermieden und ein Arbeitsumfeld geschaffen, das besser auf die Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt ist.

Für seinen Innovationsgrad wurde der Sicherheits-Türgriff P-Kube Krome bei renommierten internationalen Wettbewerben der Sicherheits-Branche, wie z.B. dem GIT SICHERHEIT AWARD in Deutschland und den Trophées de l'Innovation auf der CFIA in Frankreich, ausgezeichnet. Der Erfolg des P-Kube Krome-Griffs bestätigt das konstante Engagement von Pizzato Elettrica in Forschung und Entwicklung, ganz im Sinne der Leidenschaft für Qualität, die das von Marco und Giuseppe Pizzato geleitete Unternehmen seit jeher auszeichnet.

 

In unserer April-Ausgabe baten wir Marco Pizzato, den zweiten der beiden Brüder und Pendant in der Geschäftsleitung, zu weiteren Ausführungen über das Produktportfolio - lesen Sie hier mehr:

 

Kontaktieren

Pizzato Elettrica S.r.l.
Via Torino 1
36063 Marostica
Italy
Telefon: 0039 0424 470930
Pizzato Deutschland GmbH
Brienner Str. 55
80333 München
Telefon:
Telefax:

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.