Magnetische Sicherheitsschalter: Schutztür-Überwachung bis PL e

  • Die Produktfamilie TR4 Direct mit kaskadierbaren Transponder-Sicherheitsschaltern auf RFID-BasisDie Produktfamilie TR4 Direct mit kaskadierbaren Transponder-Sicherheitsschaltern auf RFID-Basis
  • Die Produktfamilie TR4 Direct mit kaskadierbaren Transponder-Sicherheitsschaltern auf RFID-Basis
  • Das Portfolio berührungsloser Sicherheitsschalter umfasst u. a. induktive, magnetische und Transponder-Baureihen in verschiedenen Bauformen

Sensoren, Steuerungen, Services - Safety Plus von Sick bietet durchgängige Lösungen für den normgerechten und sicherheitsgerichteten Schutz von Maschinen und Anlagen. Die neuen magnetischen Sicherheitsschalter RE1 und RE2 zur Über­wachung von Türen, Hauben oder Klappen ergänzen das wohl um­fassendste Sicherheitsportfolio auf intelligente Weise: In Verbindung mit den geeigneten Sicherheitsbau­steinen erreichen sie mit PL e nach EN ISO 13849 das höchstmögliche ­Sicherheitsniveau.

Schutz gegen Verletzungsgefahren, Schutz gegen Lärm, Schutz gegen Schmutz - es gibt viele Gründe, weswegen Maschinen mit Türen, Hauben, Klappen oder anderen, schwenk- oder abnehmbaren Schutzeinrichtungen versehen werden. Ob sie beim Betrieb einer Maschine offen oder geschlossen sind, erkennen die magnetischen Sicherheitsschalter der Produktfamilien RE1 und RE2 von Sick.

Sie sind auch bei mechanischen Toleranzen funktionssicher, eignen sich für den Einsatz in Bereichen mit starker Verschmutzung und bieten in Verbindung mit Sick-Sicherheitsrelais sowie den modularen Sicherheits-Steuerungen Flexi Classic und Flexi Soft Maschinensicherheit auf Maximalniveau. Layouten lassen sich solche Lösungen mit den magnetischen Schaltern, aber auch andere Safety-Konzepte - mit Hilfe des Engineeringtools Flexi Soft Designer: Die Software erstellt per drag & drop die komplette Applikation - von der Hardware in Form von Sensoren, Schaltern und Steuerungsmodulen über den Verdrahtungsplan bis hin zu den Stück- und Bestelllisten. Flexi Soft Designer ist kostenlos downloadbar unter www.sens-control.com. Auf diese Weise lassen sich - ohne Schnittstellenrisiken - komplette Absicherungskonzepte aus einer Hand realisieren.

Für die ideale Integration konzipiert
Bei den neuen Produktfamilien RE1 und RE2 von Sick handelt es sich um berührungslos wirkende Sicherheitsschalter mit zwei Reed-Ausgangskontakten, die direkt durch kodierte magnetische Betätiger angesprochen werden.

Mit ihren unterschiedlichen Bauformen erfüllen sie individuelle Anforderungen. Während sich der RE1 in seiner kompakten Ausführung von nur 26 mm x 36 mm x 13 mm für eine besonders platzsparende Montage und für gesicherte Einschaltabstände bis 7 mm anbietet, ermöglicht der RE 2 im - ebenfalls gelben - Standardgehäuse die Nutzung des maximal möglichen, gesicherten Einschaltabstands von 9 mm.

Damit sind die Sicherheitsschalter in beiden Ausführungen in der Lage, entsprechende mechanische Maß- oder Führungsabweichungen oder durch Vibrationen hervorgerufene Positioniertoleranzen detektionstechnisch zu überwinden. Auf diese Weise gewährleisten sie eine höchstmögliche Schaltsicherheit und Maschinenverfügbarkeit. Beide Produktfamilien überzeugen zudem durch eine einfache Montage - eine aufwändige Ausrichtung und Feinjustierung, wie sie beispielsweise elektromechanische Schalter benötigen, ist nicht erforderlich. Im Betrieb stellt ihr verschleiß- und wartungsarmer Aufbau eine lange Lebensdauer und hohe Verfügbarkeit sicher. Da beide Produktfamilien zudem Schutzart IP67 bieten, eignen sich die leicht zu reinigenden RE1- wie auch RE2- Sicherheitsschalter auch für Applikationen, die einen hohen Hygienestandard erfordern oder in denen mit starker Verschmutzung zu rechnen ist.

Sicherheit bis PL e
Die neuen magnetischen Sicherheitsschalter RE1 und RE2 zeichnen sich durch ein extrem zuverlässiges Schaltverhalten aus. In Verbindung mit den geeigneten Sicherheitsbausteinen von Sick - den Sicherheitsrelais UE43 und UE48 sowie den modularen Sicherheits-Steuerungen Flexi Classic und Flexi Soft - erreichen sie mit PL e nach EN ISO 13849 das höchstmögliche Sicherheitsniveau. Damit lassen sich RE1- und RE2-Sicherheitsschalter, aber auch die Sicherheitszuhaltungen, induktive und Transponder-Sicherheitsschalter und Sicherheitsbefehlsgeräte aus dem Sick-Portfolio, direkt in komplexe Absicherungskonzepte mit mechanisch trennenden und berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen integrieren. Dies gilt für die Konzeption von Absicherungskonzepten mit der Layout-Software Flexi Soft Designer ebenso wie später bei der Integration in die Anlage.

Bieten effizienten Basisschutz gegen Dejustage oder Manipulation
Die magnetischen Sicherheitsschalter sind zum Schutz gegen zufällige oder gezielte Modifikationen in der Applikation mit einem speziellen Antimanipulationskanal ausgestattet. Dieser bietet - ggf. in Kombination mit einer entsprechenden Montagelösung - einen effizienten Basisschutz, damit die Absicherungsfunktion von Türen, Hauben und anderen Abschirmungseinrichtungen jederzeit gewährleistet ist. Für Anwendungen, in denen ein höherer Manipulationsschutz, mehr Funktionalitäten oder größere Ansprechbereiche gefordert werden, bietet das Safety-Portfolio von Sick mit der Produktfamilie TR4 Direct mit ihren kaskadierbaren Transponder-Sicherheitsschaltern, die jeweils über zwei OSSD-Sicherheitsausgänge verfügen, eine leistungsfähige Alternative auf der Basis der RFID-Technologie.

Magnetische Sicherheitsschalter beim One-stop-shopping mit im Warenkorb
Die magnetischen Sicherheitsschalter RE1 und RE2 erreichen mit ihrer breiten Auswahl an Kontakt- bzw. Anschlussmöglichkeiten eine Vielzahl möglicher Einsatzbereiche u. a. in der Verpackungsindustrie, in der Elektronik- und Solarfertigung oder im Maschinenbau, z. B. für die Holzverarbeitung. Für viele Maschinenbauer von Vorteil ist, dass sie die Schalter zusammen mit anderen Sensoren und Steuerungen per one-stop-shopping direkt aus dem Safety Plus-Portfolio von Sick auswählen und beziehen können. Dies reduziert den Beschaffungsaufwand, vermeidet Verzögerungen und Mehraufwand durch zusätzliche Belieferungen und minimiert das Schnittstellenrisiko - insbesondere dann, wenn die komplette Applikation per Flexi Soft Designer geplant und umgesetzt wird. Produkttechnisch loben sie vor allem die kompakte Bauform und die Zuverlässigkeit der Sicherheitsschalter. Hersteller von Verpackungsmaschinen unterstreichen die einfache und zeitsparende Montage ohne aufwändiges Feinjustieren.

Holzbearbeitungs- und Textilmaschinen wie z. B. Bügelautomaten profitieren von der Verschmutzungsunempfindlichkeit bzw. der einfachen Reinigung der Schalter: Sägestaub und Späne, Flusen und Textilfäden beeinträchtigen die zuverlässige Funktion der RE1 und RE2 nicht. In Aufgabenstellungen der Elektronik- und Solarkomponenten-Fertigung ist das berührungslose Funktionsprinzip ein besonderer Vorteil, da beispielsweise nass-chemische Prozesse nicht wie bei elektromechanischen Schalter, zur Korrosion oder dem Verkleben von Schaltkontakten führen können.

Globale Beratung im Rahmen von ­Safety Plus
Die zweikanaligen, magnetischen Sicherheitsschalter RE1 und RE2 sind eine sinnvolle Ergänzung des Safety Plus-Portfolios von Sick. Sie ermöglichen es dem Anwender, neben den anderen sicheren Sensor- und Steuerungslösungen auch die sichere Überwachung von Türen normengerecht und aus einer Hand zu realisieren - und dies bis PL e. Beide Produktfamilien sind weltweit verfügbar und können durch das internationale Vertriebsnetz von Sick branchen- und applikationsgerecht beraten werden.

 

Kontaktieren

Sick AG
Erwin-Sick-Str. 1
79183 Waldkirch
Germany
Telefon: +49 7681 202 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.