Lösungen für den Schutz vor Gefahren durch toxische oder explosive Gase

  • Mit seinen zwei Sensoren zur Messung eines einzelnen Gases schützt Tango TX1 Anwender in gefährlichen Arbeitsumgebungen besser als jedes andere EingaswarngerätMit seinen zwei Sensoren zur Messung eines einzelnen Gases schützt Tango TX1 Anwender in gefährlichen Arbeitsumgebungen besser als jedes andere Eingaswarngerät
  • Mit seinen zwei Sensoren zur Messung eines einzelnen Gases schützt Tango TX1 Anwender in gefährlichen Arbeitsumgebungen besser als jedes andere Eingaswarngerät
  • Das Eingaswarngerät Tango TX1, angeschlossen an die iNet DS Docking Station
  • Vor giftigen Gasen wird gewarnt! (Foto: © Anatoly Maslennikov - Fotolia.com)

Industrial Scientific Deutschland präsentierte auf der diesjährigen A+A neue wegweisende Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Gaswarntechnik. Neben dem Tango TX1, das als erstes Eingas­warngerät zwei gleiche Sensoren zur Erkennung eines einzelnen Gases verwendet, stellte das Unternehmen auch die Accenture Life Safety Solution vor. Die Lösung ermöglicht die drahtlose Echtzeitüberwachung und -ortung von Mitarbeitern in Industrie-Anlagen. Mit dem Service iNet erhalten Kunden Gaswarn­technik als Dienstleistung. Gaswarngeräte müssen mit iNet nicht mehr gekauft, sondern können gemietet werden. Gerätekalibrie­rungen und -wartungen werden automatisch und ohne zusätzliche Kosten durchgeführt.

Zwei Sensoren für vielfache Sicherheit
Das Eingaswarngerät Tango TX 1 schützt dank seiner neuartigen DualSense-Technologie besonders zuverlässig vor gesundheitsschädlichen Gasen, unabhängig von der Häufigkeit der durchgeführten Funktionstests. Mit zwei identischen Sensoren misst es Kohlenmonoxid (CO), Schwefelwasserstoff (H2S), Schwefeldioxid (SO2) oder Stickstoffdioxid (NO2).

Die Werte der beiden Sensoren werden von einem speziellen Algorithmus verarbeitet und dem Nutzer als ein Wert angezeigt. Dadurch wird eine besonders präzise Messung ermöglicht. Dank der Sensorredundanz ist der Anwender außerdem auch beim Ausfall eines Sensors optimal geschützt, da der zweite Sensor wie gewohnt misst. So wird sichergestellt, dass den Anwendern vor Ort immer ein voll funktionsfähiges, zuverlässiges Gerät zur Verfügung steht. Während bei herkömmlichen Gaswarngeräten täglich vor der Nutzung ein Funktionstest durchgeführt werden musste, genügt bei Tango nun zum Beispiel ein monatlicher.

Tango TX1 wird mit einer austauschbaren 2/3 AA-Lithiumbatterie
betrieben, die das Gerät selbst im optionalen Dauerbetriebsmodus drei Jahre lang mit Strom versorgt. Durch die Verbindung von DualSense-Technologie mit einer besonders langen Batterielaufzeit bietet Tango TX1 Anwendern im Brand- und Katastrophenschutz, der Erdöl- oder Chemischen Industrie, der Zellstoff- und Papierindustrie, der Abwasserbehandlung und vielen weiteren Bereichen mehr Schutz bei gleichzeitiger Reduzierung der Gesamtwartungskosten.

Gasmessung und Personenortung in Echtzeit
Die drahtlose Echtzeitlösung Accenture Life Safety Solution sorgt für mehr Sicherheit in großen Anlagen wie Raffinerien, in denen gefährliche Gase auftreten können.

Die Kombination des Mehrgaswarngeräts Ventis LS mit integriertem WiFi-Tag mit hochmoderner Technologie vor Ort ermöglicht es erstmals, die Gasexposition eines Mitarbeiters und seinen Aufenthaltsort lückenlos zu erfassen.

Das Mehrgaswarngerät Ventis LS, das der Mitarbeiter am Körper führt, misst kontinuierlich, welchen Gaskonzentrationen von u.a. H2S, O2, UEG (LEL), CO, SO2 und NO2 er ausgesetzt ist. Die gemessenen Werte werden ebenso wie Gerätealarme - bspw. aufgrund von Grenzwertüberschreitungen oder Betätigung der Notfalltaste - und Positionsdaten über ein drahtloses Netzwerk direkt an das Aufsichtspersonal im Kontrollraum übertragen. Sie ermöglichen eine exakte Lokalisierung des gefährdeten Mitarbeiters und liefern Rettungskräften im Fall einer notwendigen Bergung schon im Vorfeld wichtige Informationen über die Bedingungen am Einsatzort. Durch den Umfang und die innovativen Funktionen hebt sich die Accenture Life Safety Solution von anderen Sicherheitslösungen auf dem Markt ab. Sie wird im Rahmen eines iNet-Vertrags angeboten, Industrial Scientific Deutschlands Lösung für Gaswarntechnik als Dienstleistung.

Gaswarntechnik als Dienstleistung
Mit iNet bietet Industrial Scientific Deutschland seinen Kunden seit inzwischen zehn Jahren eine umfassende Lösung für Gaswarntechnik. Weltweit werden fast 100.000 Gaswarngeräte bei 3.900 Kunden in 22 Ländern mit iNet betrieben. Die lebenswichtigen Geräte müssen nicht mehr gekauft, sondern können auf Basis eines Vollwartungsvertrags genutzt werden. Wartung und umfangreicher Service sind inbegriffen, Kalibrierungen und Funktionstests werden automatisch durchgeführt. Für die 48monatige Dauer des iNet-Vertrags ist damit garantiert, dass dem Anwender stets Gaswarngeräte in optimal gewartetem Zustand zur Verfügung stehen. Zeit- und kostenintensive Probleme bei der Wartung können so erst gar nicht entstehen. Mit dem iNet-Service erhalten Kunden außerdem über das Internet Zugriff auf sämtliche Messergebnisse ihrer Gaswarngeräteflotte - überall, zu jeder Zeit.

Gemeinsam mit der webbasierten Software iNet Control und der sofort betriebsbereiten Dockingstation iNet DS bietet Industrial Scientific Deutschland damit umfassende Sicherheit in gefahrenintensiven Branchen wie der petrochemischen Industrie, dem Minen- und Tunnelbau oder dem Rettungswesen.

Kontaktieren

Industrial Scientific
Gernotstr. 19
44319 Dortmund
Germany
Telefon: +49 231 9241 0
Telefax: +49 231 9241 25

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.