Safety

Für die Dame und den Herrn! Fußschutztrends bei Elten

02.06.2020 -

Die Modelle der Serie „Trekking Lady“ erfüllen mit einem speziellen Damenleisten die Anforderungen von Frauen in handwerklichen Berufen. Etwas länger bekannt ist „Wellmaxx“-Serie mit dem von BASF entwickelten Material Infinergy. ­Diese Dämpfungstechnologie weitet der Hersteller nun auch auf Damen- und Berufsschuhe aus. Im Messegepäck der vergangenen A+A war zudem die 2. „Ergo Active“ Generation. Eine auf jeden Fußtyp abgestimmte Passform machen diese Modelle aus.

Immer mehr Frauen sind in handwerklichen Berufen tätig. Für ausreichenden Fußschutz bei ihrer Arbeit sorgen die Modelle der Serie „Trekking Lady“. Sie sind speziell auf die Anatomie des Damenfußes abgestimmt. Um für raue Umgebungen gerüstet und vor Verletzungsgefahren etwa auf Baustellen geschützt zu sein, sind einige der Trekking Ladies mit Stahlkappe und Durchtritthemmung ausgestattet, wie beispielsweise der Halbschuh oder der Stiefel „Lena black-blue“ sowie der Stiefel „Lilly black“. Bei der „Lilly black High“ sorgt zudem ein Warmfutter an kälteren Tagen für angenehme Temperaturen im Schuh.

Für Frauen etwa in der SHK- oder Maler­branche erleichtern die Serienmodelle wie „Lotte aqua“ mit flexibel biegsamer Sohle kniende Tätigkeiten und begünstigen ein angenehmes Abknicken des Fußes. Durch Details wie etwa eine Laufsohle mit grob­stolliger ­S-linienförmiger Profilanordnung wird der natürliche Abrollvorgang des Fußes unterstützt, was Ermüdungserscheinungen vorbeugt. Abgeschrägte Profilrippen sorgen dabei für besonders guten Halt auf unebenen Böden, erhöhte Stabilität und eine gute Rutschhemmung. Alle Damenmodelle sind nun auch ab Größe 34 verfügbar – ein lang gehegter Wunsch von Frauen mit besonders kleinen Füßen.

Federnd leicht
Highlight der Serie „Wellmaxx“ ist die Infinergy-Dämpfungstechnologie. Das von BASF entwickelte Infinergy ist ein Partikelschaum, der elastisch wie Gummi und gleichzeitig federnd leicht ist. Das Material dämpft nicht nur den Aufprall beim Laufen, sondern federt ihn auch wieder zurück. Durch das enorme Rückstellungsvermögen erhält der Träger des Schuhs den Großteil seiner eingesetzten Energie beim Laufen wieder zurück.

Das Modell „Maddox“, das als S1P- und als S3-Variante erhältlich ist, gibt es inzwischen in einer zweiten Weite, um so den unterschiedlichen Fußformen gerecht zu werden. Die „Wellmaxx“-Reihe wurde nun auch um Damenmodelle erweitert. Zudem wird es alle „Wellmaxx“-Sohlen nach und nach als Berufsschuhvariante geben, etwa für die Bereiche Gastronomie oder Gesundheitswesen. Berufsschuhe verfügen weder über Schutzkappe noch über Durchtritthemmung, dafür aber über Details wie Rutschhemmung. Die bequemen Modelle sind flacher und leichter als Sicherheitsschuhe.

Wer beim Laufen ein Barfußgefühl erleben möchte, für den eignen sich Berufsschuhe mit einer ultraleichten Sohle aus dem Material EVA. Die Serie „Barefoot“ zeichnet sich durch ihre Leichtfüßigkeit und größtmögliche Flexibilität in der Profilstruktur aus. Dort, wo der größte Abrieb entsteht, sind extra Gummieinheiten in die Sohle integriert. So wird sie langlebiger – und das Gefühl, barfuß auf Wolken zu gehen, hält länger an, so der Hersteller.

Passt sich jeder Fußform an
Die Ergnomie steht im Vordergrund bei der 2. „Ergo-Active“-Generation. Sie bietet mit drei Passformtypen verschiedenen Fußformen Tragekomfort. Konzipiert mit den Unis Tübingen und Göteborg und auf Basis einer dynamischen Fußvermessung, wurden die drei Typen der 1. Generation – für schmale, durchschnittlich breite und besonders kräftige Füße – als Grundlage zur Weiterentwicklung genutzt. Nun fand die Vermessung erstmals in Bewegung statt. Mit den gewonnenen Erkenntnissen über die Veränderung der Füße in Bewegung wurden die drei Passformtypen der ersten Generation weiterentwickelt.

Beispiele sind zwei verschiedene Kappenweiten, die die Auswahlmöglichkeiten für die Träger noch einmal erhöhen. Die Modelle können sich an bestimmten Stellen weiten, an anderen mehr Halt geben. Die Sohle passt sich dabei der natürlichen Fußabrollbewegung an – wie etwa beim „Matthew Pro GTX“. Neben verbesserten Passformtypen punktet die 2. Generation von „Ergo-Active“ mit einem breiten Angebot an Ausstattungsoptionen.

Feuerwehr-Kollektion
Elten erweitert außerdem seine Feuerwehr-Kollektion um fünf neue Modelle. Darunter sind Schlupf- und flexible Einsatzstiefel. Neben der Ausstattung mit wasserdichter Gore-Tex-Membran, feuerfesten Nomex-Senkeln, Stahlkappe und Stahlzwischensohle verfügen die neuen Modelle über zusätzliche Features wie eine TPU-Überkappe und teilweise einen TPU-Schienbeinschutz. Die Sohle ist auf einem neuen Leisten entwickelt worden – für eine komfortable und ergonomische Passform. Träger haben nun besonders viel Platz im Vorfußbereich und profitieren zudem von einem bequemen Futter mit Stretchzonen.

Durch einen Stretchbereich an der Schaftrückseite und eine Ausziehhilfe an der Ferse können einige der Stiefel besonders schnell an- und ausgezogen werden. Neben den schnürbaren Modellen gibt es zudem einen flexiblen Stiefel mit Boa Fit System. Der praktische Schnellverschluss sorgt dafür, dass der Feuerwehrstiefel mit einem Dreh fest am Fuß sitzt und genauso schnell wieder geöffnet werden kann – für Einsätze, bei denen jede Sekunde zählt.

Kontakt

*Elten GmbH

Ostwall 7-13
47589 Uedem
Deutschland

+49 2825 8068
+49 2825 8075