Dem Kapitän so nah - Hymer Project fertigt passgenaue Steigtechnikanlage für Arbeiten an Flugzeugcockpits

  • Ein Freiraum unter der Plattform ermöglicht das parallele Arbeiten im oberen und unteren Cockpitbereich, ohne dass die Anlage hierfür verschoben werden mussEin Freiraum unter der Plattform ermöglicht das parallele Arbeiten im oberen und unteren Cockpitbereich, ohne dass die Anlage hierfür verschoben werden muss
  • Ein Freiraum unter der Plattform ermöglicht das parallele Arbeiten im oberen und unteren Cockpitbereich, ohne dass die Anlage hierfür verschoben werden muss
  • Markus Nowak,  Geschäftsbereichsleiter Hymer Project bei Steigtechnikprofi Hymer-Leichtmetallbau
  • Die Räder der von Hymer Project konstruierten Arbeitsbühne lassen sich für ein komfortables Verfahren in Richtungsstellung arretieren
  • Alle Details bedacht: Dank des steckbaren Geländers kann die Arbeitsbühne auch unter dem Flugzeugflügel hindurch an die gewünschte Position gebracht werden

Um die Arbeitssicherheit der Mitarbeiter bei Wartungs- und Reparaturtätigkeiten im Cockpitbereich von Flugzeugen zu optimieren, benötigte die 328 Support Services GmbH eine individuell angepasste Arbeitsbühne. Als Geschäftsbereich für Steigtechnik-Sonder­konstruktionen des Herstellers Hymer-Leichtmetallbau konstruierte Hymer Project eine hochsichere, maßgenaue Lösung mit intelligenten Funktionen.

Der Firmenname spricht für sich: Die 328 Support Services GmbH (328 SSG) ist – neben dem Design, der Produktion und Zertifizierung von Supplemental Type Certificates (STCs)-Lösungen für alle gängigen Flugzeugmuster – vor allem spezialisiert auf die Wartung, Instandhaltung und Modernisierung von Flugzeugen des Modells Dornier 328, dem letzten in Deutschland entwickelten und gebauten Kurzstrecken-Passagierflugzeug. Als 2005 die Produktion eingestellt wurde, übernahm 328 SSG die Typen-Zertifikate für die Flugzeugmuster Dornier 328-100 mit Turboprop-Antrieb sowie Dornier 328-300 mit Jet-Antrieb und damit die weltweite Kundenbetreuung für diese Baureihe.

Der Auftrag
Um für Scheibenwechsel und andere Montagetätigkeiten sowie für Wartungen und Reparaturen im Cockpitbereich die Sicherheit und Ergonomie des Arbeitsumfeldes zu gewährleisten, benötigte das am Flughafen im bayrischen Oberpfaffenhofen bei München ansässige Unternehmen eine passgenau gefertigte Arbeitsbühne. Gesucht war eine intelligente Lösung, die perfekt an die Anforderungen für Arbeiten am und unter dem Cockpit angepasst sein sollte, um die bisher mithilfe von Leitern ausgeführten Tätigkeiten für die Mitarbeiter sicherer und einfacher zu gestalten. Das vorgelegte Konzept und das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Angebot von Hymer Project überzeugte die Geschäftsleitung von 328 SSG.

Individuell angepasst
Mit dem Geschäftsbereich Hymer Project entwickelt und produziert Hymer-Leichtmetallbau individuelle Steigtechnikanlagen, die präzise an die spezifischen Anforderungen des Kundenunternehmens und jeweiligen Anwendungsfalls angepasst sind.

Markus Nowak, Geschäftsbereichsleiter von Hymer Project, beschreibt die umfassenden Leistungen: „Wir konstruieren und fertigen maßgenaue, hochsichere, normkonforme und langlebige Steigtechniklösungen. Über die Beratung, Planung und Umsetzung hinaus unterstützen wir auch in logistischen Fragen und bieten auf Wunsch einen professionellen Montage- und After-Sales-Service.“ Die von Hymer Project für 328 SSG entwickelte Lösung – eine zweiteilig konstruierte fahrbare Arbeitsbühne mit Schutzgeländer, die sich spaltenlos ans Cockpit anfügt – ist bis ins kleinste Detail auf die Anforderungen des Oberpfaffenhofener Unternehmens abgestimmt.

Durchdachte Details
„Ein Hangar mit Flugzeug bietet ja nicht unendlich viel Platz zum Rangieren. Um 328  SSG eine größtmögliche Flexibilität beim Heranfahren und Platzieren der Arbeitsbühne am Flugzeugcockpit zu gewährleisten, haben wir eine Anlage entwickelt, die aus zwei Teilen besteht und über steckbare Geländer verfügt. Die Arbeitsbühne kann so von beiden Seiten und bei Bedarf auch unter den Flügeln hindurch an die gewünschte Position gebracht werden“, erläutert Markus Nowak die intelligenten Details der individuell konstruierten Anlage. Acht gebremste Lenkrollen, auf denen die Arbeitsbühne steht, sorgen für einen kleinen Wendekreis. Für ein komfortableres Verfahren auf einer längeren geraden Strecke können die Räder in Richtungsstellung arretiert werden. Nach dem Positionieren der Arbeitsbühne werden beide Hälften durch drei Schnellverschlüsse miteinander verbunden und die Bremsen an den Rollen festgestellt.

Sicheres Arbeiten oberhalb und unterhalb der Plattform
Die Arbeitsbühne schließt spaltenlos am Cockpit an. Auch das absturzsichernde Geländer passt sich im oberen Bereich der Kontur des Flugzeugs an. Die Anpassung erfolgte auf Basis eines zuvor durch den Kunden übermittelten 3D-Modells des Cockpits. Sämtliche am Flugzeug anliegenden Teile sind als Stoß- und Kratzschutz mit Gummiverkleidungen ummantelt. Ein Freiraum unter der Plattform ermöglicht parallel das Arbeiten im Cockpitbereich unterhalb der Arbeitsbühne, ohne dass die Anlage hierfür verschoben werden muss. Nicht nur das Geländer sorgt für eine optimale Sicherheit des gesamten Arbeitsumfeldes, betont Markus Nowak: „Um die Gefahr eines versehentlichen Rückwärtsabsturzes eines Mitarbeiters auszuschließen, haben wir die Zugangstreppe zur Bühne über Eck gebaut. Die aus rutschfestem Raupenblech gefertigte durchgehende Bodenplatte mit Fußleiste rund um die Plattform schützt zusätzlich vor herunterfallenden Werkzeugen oder Materialien und vor dem Abrutschen von der Bühne.

Engagierte und effiziente Zusammenarbeit
Die bis zu 300 Kilogramm belastbare Arbeitsbühne entspricht der Norm DIN EN ISO 14122. Sie ist CE-zertifiziert und DEKRA-bauartgeprüft. Die Mitarbeiter von 328 SSG sind hochzufrieden mit der neuen Steigtechniklösung, die ihnen ein noch sichereres und ergonomischeres Arbeiten ermöglicht. Heinz Jagusch, Leitung Produktion, Maintenance und Interior bei 328 SSG, hebt besonders die durchweg professionelle Zusammenarbeit mit dem Team von Hymer Project hervor: „Die Kommunikation war überaus freundlich und zielorientiert. Das Angebot und die Zeichnung lagen uns in kürzester Zeit vor, Änderungswünsche unsererseits wurden zügig bearbeitet und umgesetzt. Wir würden uns sofort wieder für eine Zusammenarbeit mit Hymer Project entscheiden.“

Kontaktieren

*Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG
Käferhofen 10
88239 Wangen/Allgäu

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.