Asecos: Raucherkabine „Smoke & Talk“ für Nichtraucherschutz in Betrieben

Asecos: Raucherkabine „Smoke & Talk" für Nichtraucherschutz in Betrieben. Während das Thema „Rauchen am Arbeitsplatz“ derzeit heftig diskutiert wird, hat ein Gründauer Unternehmen eine technische Lösung entwickelt, die ein faires Miteinander von Rauchern und Nichtrauchern ermöglicht. Die Raucherkabine „Smoke & Talk“ von Asecos ermöglicht aufgrund ihrer Technik ein völlig rauchfreies Ambiente. Eine Lösung, die unabhängig von diskutierten Verboten, Kompromissen und Ausnahmen sofort Abhilfe schafft und ein prämiertes Erscheinungsbild hat.

Im Mittelpunkt steht der Gesundheitsschutz der Nichtraucher, der absolute Priorität besitzt. Durch die besondere Technologie der Kabine wird Tabakrauch nahe der Quelle umschlossen und sicher erfasst. Eine sehr leise, aber höchst effiziente Absauganlage saugt den Rauch aus der Luft ab. Auch die Aschenbecher sind mit der Abluftanlage verbunden.

Herzstück ist ein fünfstufiges Filtersystem, das den Tabakrauch wirkungsvoll sowohl von Partikeln als auch von Gesundheit gefährdenden Gasen reinigt und durch den Austausch für gute Luftqualität sorgt. Die vom Umweltbundesamt festgelegten Raum- Richtwerte für Feinstaub, Nikotin, Kohlenmonoxid werden genauso unterboten wie die Richtwerte für die besonders schädlichen flüchtigen organischen Verbindungen (TVOC).

Dafür wurde das Produkt nach der Prüflinie von Gesundheits-und Arbeitsschutz zertifiziert.

Raucherzimmer Adé

Da die strengen Prüfanforderungen an Raucherkabinen gemäß den BGIA Prüfgrundsätzen eingehalten werden, ist Geschäftsführer Michael Schrems von Asecos sicher: „Was für den Arbeitsschutz gut ist, kann auch andern Orts die Probleme lösen, die derzeit für lange Diskussionen sorgen. Unsere Raucherkabine könnte selbst in Zonen mit Rauchverbot stehen und so Raucherzimmer ersetzten.“

Kürzere Wege und kürzere Rauchzeiten, Einsparungen bei Raum- und Reinigungskosten, die durch ausgewiesene Raucherzimmer anfallen, sowie Entlastung der Lüftungssysteme und Klimaanlagen schlagen ebenfalls positiv zu Buche.

Der unsichtbare Luftschleier, der von oben an der Deckenkante der Kabine ausströmt, verhindert zuverlässig ein Austreten von Rauch und den spezifischen Schadstoffen im Aufstellraum, die durch die Verbrennung von Tabak entstehen.

Da die Kabinen, die es in verschiedenen Größen und Varianten gibt, immer nach vorne offen sind, bieten sie Rauchern und Nichtrauchern zudem ideale Kommunikationsmöglichkeiten ohne Beeinträchtigung durch Rauch.

Das Erscheinungsbild der Kabine überzeugte die Jury des iF design award 2007.

Das Resultat: ein Preis in der Kategorie Public Design/Innenarchitektur.

Für Schrems ist dies Bestätigung der gelungenen Kombination von Form und Funktion: „Die ansprechende Gestaltung erhöht den Wohlfühlcharakter und damit die Akzeptanz.“ Ihre schnelle Einsatzbereitschaft sowie die Möglichkeit der Aufstellung in Vorräumen oder breiten Fluren sind weitere Pluspunkte.

Ein ausführliches Info-Paket „smoke & talk“ zum aktiven Nichtraucherschutz in Betrieben gibt es unter: info@smokeandtalk.com.

Kontakt

Asecos GmbH, Gründau
Tel.: 06051/9220-0
Fax: 06051/9220-10
info@asecos.com
www.smokeandtalk.com

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.