Arbeitschutz: Kimberly-Clark, Dräger, Uvex und der Universum Verlag veranstalten 29. Fachforum Arbeitsschutz

Arbeitschutz: Kimberly-Clark, Dräger, Uvex und der Universum Verlag veranstalten 29. Fachforum Arbeitsschutz. Erstmalig wurde das Fachforum Arbeitsschutz 1989 von Kimberly-Clark Professional veranstaltet. Als Mitveranstalter und Partner kamen über die vergangenen Jahre Dräger Safety, Uvex Academy und zuletzt der Universum Verlag hinzu. Die vier Veranstalter richten sich mit dem Fachforum an Entscheidungsträger und Meinungsbildner, die als Fachleute für Arbeitsschutz und/oder Arbeitsmedizin tätig sind. Es versteht sich dabei als fachübergreifende Informationsveranstaltung mit dem Anspruch der aktiven Förderung des Sicherheitsgedankens.

Die Verpflichtung renommierter Referenten aus Industrie, Wissenschaft und Forschung, staatlichen Aufsichts- und Kontrollbehörden sowie öffentlichen Unfallversicherungsträgern schafft die Basis für Vorträge und Diskussionen, die die Bandbreite der wissenschaftlichen Erkenntnisse in Arbeits- und Gesundheitsschutz aufzeigen sollen.

Es besteht der Anspruch, den Teilnehmern praxisbezogene Beiträge auf wissenschaftlicher Grundlage zu präsentieren und möglichst konkrete Lösungsansätze für Probleme aus der täglichen Arbeit der Verantwortlichen für Arbeits- und Gesundheitsschutz zu vermitteln. Der neue Internetauftritt der anerkannten Fortbildungsveranstaltung www.safetychannel.de informiert Interessierte über zukünftige Fachforen und Teilnehmer vergangener Fachforen haben exklusiven Zutritt zu den Veranstaltungsunterlagen wie Vorträge und Fotomaterial.

Das 29. Fachforum Arbeitsschutz fand am 26. Februar 2008 in der ehemaligen Zinkfabrik Altenberg bei Oberhausen statt. Das eindrucksvolle Industriedenkmal bildete die Kulisse für das erste Fachforum Arbeitsschutz im neuen Format: Dialog und Meinungsaustausch zwischen den Teilnehmern und den Experten standen im Mittelpunkt. Dies ist den Veranstaltern gelungen.

In den Pausen konnten die Produkte aus dem Bereich Arbeitsschutz der Sponsoren in Augenschein genommen werden.

Die Referenten zu den Themen R. E. A. C. H. und GHS, Verantwortlichkeit und Pflichtübertragung im Arbeitsschutz, Licht und Schatten im modernen Arbeitsumfeld, Vibrationsbelastungen und zu dem Forschungsprojekt Wellenoptimierte Scheibentechnologie bei Schutzbrillen hatten durch ein gut strukturiertes Zeitkonzept regen Austausch mit ihren Zuhörern.

Für das leibliche Wohl war ausreichend und schmackhaft gesorgt. Wer am Nachmittag seinen Wissensdurst noch nicht gestillt hatte, konnte im Anschluss an die Veranstaltung eine Führung durch die ehemalige Zinkfabrik, das heutige Rheinische Industriemuseum, genießen.

 

Kimberly-Clark Professional

Kimberly-Clark Professional ist weltweit bekannt durch das Tissue-Produkt Kleenex, Im Bereich Sicherheitslösungen hat das Unternehmen ein weiteres Produktsortiment, das stetig erweitert wird. „Der Schutz von Kopf bis Fuß ist unser Anliegen“, sagt Cisco Robles. Er ist verantwortlich für die Entwicklung und Vermarktung aller Sicherheitsprodukte von Kimberly-Clark. Handschutz, Atemschutz, Schutzkleidung mit begrenzter Lebensdauer und neuerdings Schutzbrillen. Die Produkte unterstützen den Arbeitgeber bei seiner Verpflichtung den Mitarbeiter in seinem Arbeitsumfeld, wo erforderlich, die passenden Produkte kostenfrei zur Verfügung zu stellen, entsprechen den europäischen Normen, und sind auch nach dem Prinzip der Effizienz und Sparsamkeit entwickelt worden. Die Produkte sind in den verschiedenen Klassifizierungen und Ausführungen erhältlich, so dass man für jeden Bedarf das richtige Produkt findet. Weitere Informationen unter www.kcprofessional.com

Dräger Safety

Dräger Safety ist Hersteller von Personen-Schutzausrüstungen und Gasmesstechnik sowie Systemanbieter kompletter Sicherheitsdienstleistungen. Die Leitidee „Technik für das Leben“ charakterisiert den Anspruch des Unternehmens, in diesen Geschäftsfeldern, den Kunden in der Industrie, im Brandschutz, im Bergbau und im Arbeitsschutz ganzheitliche Problemlösungen zu liefern. Geräte und Dienstleistungen des Unternehmens warnen und schützen den Menschen vor Verunreinigungen in der Luft und ermöglichen ihm das zuverlässige Atmen auch in extremen Situationen. Gleichzeitig steht diese Idee des umfassenden Gefahrenmanagements verbindend über den einzelnen Produkt- und Dienstleistungsbereichen Personenschutz-Technologie, Gasmess-Technologie und Safety Solutions. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 1.800 Mitarbeiter, weltweit 3.900. Der Umsatz lag in 2007 weltweit bei 637,5 Mio €. Weitere Informationen unter www.draeger.com

Uvex Academy

Die Uvex Academy in Fürth, Zentrum für Weiterbildung in den Bereichen der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und des betrieblichen Arbeitsschutzes, leistet praxisnahe Präventionsarbeit und professionelle Weiterbildung. Umfangreiche, unabhängig zertifizierte Seminarangebote, qualifizierte Referenten, aktuelle Themen und ein professionelles, modernes Lern- und Innovationsumfeld sichern den Transfer von Wissen auf hohem Niveau. Zudem wird mit dem Demonstrations-Center vor Ort Sicherheit erlebbar gemacht. Neben offenen Lehrgängen werden firmenindividuelle Seminare für ganze Mitarbeitergruppen auf firmenspezifische Themen angepasst. Diese individualisierten Lehrgänge können in Fürth, auf Wunsch aber auch an anderen Orten, durchgeführt werden. Alle Veranstaltungen der Akademie sind außerdem durch den VDSI e.V. und VÖSI zertifiziert und im Rahmen der Weiterbildungsnachweise des VDSI und VÖSI anrechenbar. Das aktuelle Programm findet sich unter www.uvex-academy.de

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.