Securiton GmbH: dreißig Jahre Securiton in Deutschland

  • Firmengründer Artur Schmidt auf der Jubiläumsfeier mit über 480 Gästen: Mitarbeitern, Kunden, Freunden und Familienangehörigen.Firmengründer Artur Schmidt auf der Jubiläumsfeier mit über 480 Gästen: Mitarbeitern, Kunden, Freunden und Familienangehörigen.

Securiton GmbH: dreißig Jahre Securiton in Deutschland. Im November feierte die Securiton GmbH aus Achern, ein Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz, ihr 30-jähriges Bestehen. Mit Stolz blickten Belegschaft und Geschäftsleitung auf die bisherige Firmenentwicklung zurück.

Für Geschäftsführer Artur Schmidt war die Jubiläumsfeier ein willkommener Anlass, sich bei all denen, die am erfolgreichen Aufbau des Unternehmens mitgearbeitet haben, zu bedanken. Nicht seine eigene Leistung, sondern die der Securiton-Mitarbeiter, der Geschäftspartner, der Kunden, Freunde und seiner Familie stellte er in den Vordergrund.

Securiton hat sich von den ersten Anfängen bis zum heutigen Datum vom Problemlöser für spezielle Brandrisiken zu einem Kompetenzzentrum für hochsensible Brand- und Sonderbrandmeldesysteme, Einbruch-, Überfallmelde- und Zutrittskontrollanlagen, Sicherheitsmanagement-Lösungen sowie digitale Videoanalyse und Videomanagement entwickelt.

Perfektion in Sicherheit – von Anfang an

Gegründet wurde die Firma von Artur Schmidt 1978 als klassische Handelsvertretung. Schon damals knüpfte er erste entscheidende Kontakte zur „Schweizerischen Bewachungsgesellschaft Securitas AG“. Den Marktdurchbruch brachte 1982 ein Auftrag der Lufthansa: Die größte Halle Europas (300 m lang, 100 m breit und 33 m hoch) war mit Brandmeldetechnik auszustatten.

Seit 1991 vertritt die „Securiton GmbH“ in Deutschland die Securiton AG aus der Schweiz, beides Unternehmen der Securitas Gruppe Schweiz mit insgesamt 22 Firmen und 8.300 Mitarbeitern.

Heute beschäftigt das Unternehmen 320 Mitarbeiter an 15 Standorten. Das enorme Wachstum beruht nicht zuletzt auf zahlreichen Fusionen, insbesondere in den letzten zwei Jahren.

Durch die Übernahme der Firmen Conteco, Förster Sicherheitstechnik, vonderschmidt, west-alarm und Visio weitete Securiton sein traditionelles Tätigkeitsfeld auf Privat- und Geschäftskunden aus.

„Starker Hintergrund“ – die solide Basis

Aus gutem Grund hat Securiton diesen Slogan in den Mittelpunkt seiner Werbung gestellt.

Als Systemhaus bietet das Unternehmen nicht nur einzelne autonome Gefahrenmeldeanlagen an, sondern projektiert und realisiert darüber hinaus umfassende Sicherheitskonzepte.

Verschiedene Patente und Erfinderpreise für eigene Entwicklungen dokumentieren die Innovationskraft von Securiton.

Hohe Sicherheitsanforderungen sowie kundeneigene Konzepte können dank flexibler Software aus eigenem Haus verwirklicht werden.

Großkunden sind neben der Lufthansa bspw. die Wacker Chemie Burghausen, die Bundesregierung, die gesamte Nürnberger U-Bahn und vier Kernkraftwerke des Energieversorgers E.ON.

Die Zukunftsaussichten sieht Artur Schmidt angesichts des großen Wachstumspotentials im Privat- und Geschäftskundenbereich sehr positiv: Lediglich zwei Prozent der deutschen Privathaushalte sind bisher mit Sicherheitstechnik ausgerüstet. Diesen Markt will Securiton in den kommenden Jahren konsequent erschließen.

Helmut Köhler

Kontakt

Markus Strübel
Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern
Tel.: 07841/6223-739
Fax: 07841/622310
markus.struebel@securiton.de
www.securiton.de

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.