GIT SICHERHEIT im Gespräch mit Jürgen Schmitz, Country Director CIG, Canon Deutschland

  • Jürgen Schmitz, Country Director CIG, Canon DeutschlandJürgen Schmitz, Country Director CIG, Canon Deutschland

Canon definiert im Rahmen seiner Diversifizierungsstrategie die IP-Videoüberwachung als strategisches Geschäftsfeld - und strebt eine führende Rolle in diesem Markt an. Durch die Übernahme will man zwei Stärken fruchtbringend kombinieren: Die Open-Platform- Videomanagement- Software von Milestone und die Imaging-Technologie von Canon. GIT SICHERHEIT im Gespräch mit Jürgen Schmitz, Country Director CIG, Canon Deutschland.

GIT SICHERHEIT.de: Herr Schmitz, nach Einschätzung des Marktforschungsunternehmens IHS wird der Markt für Videoüberwachungslösungen auch künftig zweistellig wachsen. Wie sieht Ihre persönliche Einschätzung dieses Marktes aus?

Jürgen Schmitz: Der Markt zeigt weiterhin enormes Potenzial - sowohl im Hardwareals auch im Softwarebereich. Die Signale, die wir aus dem Markt erhalten, lassen erwarten, dass sich der starke Aufwärtstrend auch in den nächsten Jahren fortsetzen wird. Canon stellt die Weichen daher auf Wachstum und bringt sich in Position, um diesen attraktiven Markt in einer führenden Rolle aktiv zu gestalten.

Canon möchte durch Diversifizierung wachsen - könnten Sie uns diese Strategie und die Rolle, die die Videoüberwachung dabei spielt, etwas näher erläutern?

Jürgen Schmitz: Für Canon geht es grundsätzlich darum, den Ausbau des Geschäfts durch die Expansion in neue Märkte mit innovativen Produkten und Technologien voranzutreiben. Mit seinem hohen Wachstum passt der Markt für Videoüberwachungslösungen in diese Strategie. Wir können in diesem Markt auf die weltweiten Ressourcen und Absatzkanäle zurückgreifen, die einem globalen Unternehmen wie Canon zur Verfügung stehen. Canon hat die feste Absicht, in dieser Branche eine langfristige Präsenz aufzubauen und eine führende Rolle zu übernehmen.

Welche Entwicklungen im CCTV-Bereich sehen Sie als vorrangig relevant für Canon an? Sind bestimmte Marktsegmente für Sie besonders interessant? Wie möchten Sie sich als Canon auf diesem Markt positionieren?

Jürgen Schmitz: Unsere Strategie zielt nicht isoliert auf einzelne Segmente, sondern wir wollen zukünftig unsere gemeinsamen Ressourcen nutzen, um mit einem umfassenden Portfolio ein breites Marktspektrum zu adressieren.

Mit der Übernahme von Milestone haben wir einen strategischen Schritt unternommen, der unser Angebot entscheidend erweitert und uns auf dem Weg zu einer führenden Marktposition deutlich voranbringt.

Wie kam es zu dieser strategischen Richtungsentscheidung - immerhin wächst der Videoüberwachungsmarkt schon seit sehr vielen Jahren?

Jürgen Schmitz: Wir haben uns bisher auf den Hardware-Markt konzentriert und so nicht nur intensive branchenspezifische Erfahrungen gewonnen sondern konnten auch am dynamischen Marktwachstum teilnehmen. Die Übernahme von Milestone resultiert aus der strategischen Zielvorgabe, Canon als Anbieter in diesem Segment an der Spitze zu etablieren. Diesem Ziel sind wir ein großes Stück näher gekommen, denn mit der Akquisition erweitern wir unser Portfolio um das Angebot marktführender Video-Managementsoftware.

Die Übernahme von Milestone A/S ist sicherlich ein konsequenter Schritt wenn es darum geht, sich als Kameraanbieter an der Spitze des Videosicherheits-Marktes zu positionieren. Was waren für Sie die Gründe für die Wahl gerade dieses Video-Management-Software-Anbieters?

Jürgen Schmitz: Wir haben uns im Videosicherheits-Markt große Ziele gesetzt und uns entschlossen, unsere Softwarekompetenz über eine Akquisition in diesem Markt auszubauen. Milestone ist als Anbieter von IP-Video-Managementsoftware weltweit führend und verfügt über einen Marktanteil von mehr als acht Prozent. Was uns besonders beeindruckt hat, ist die hohe Kompetenz im Bereich Beratung und Training sowie der Fokus auf Innovation. Hier bestehen starke Synergien mit Canon Europe. Hinzu kommt die Wachstumsorientierung und die Ertragskraft von Milestone. Nicht zuletzt spielt auch die kulturelle Übereinstimmung in der Geschäftsführung beider Unternehmen eine wichtige Rolle.

Die Eigenständigkeit von Milestone bleibt weitgehend erhalten?

Jürgen Schmitz: Es ist in absehbarer Zukunft nicht geplant, das Unternehmen in Canon zu integrieren. Milestone wird weiter als selbständiges Unternehmen innerhalb der Canon Gruppe agieren und seinen Geschäften unter seinem Handelsnamen und den Handelsnamen seiner Niederlassungen nachgehen. Die Unternehmensstruktur von Milestone bleibt unverändert erhalten.

Was bedeutet die Übernahme für die Kunden von Milestone?

Jürgen Schmitz: Die bestehenden Kunden von Milestone können darauf vertrauen, dass sich in Bezug auf den Support ihrer Produkte nichts ändern wird. Die Übernahme ist mit keinerlei einschränkenden Auswirkungen verbunden - weder für Milestone Kunden noch für die Kunden von Canon.

Die Milestone-Software basiert auf einer offenen Plattform, die auf die Integration mit vielen Systemen ausgerichtet ist. Wie wird sich das in der gemeinsamen Zukunft mit Canon weiterentwickeln? Welche Form von Synergien haben Sie im Auge?

Jürgen Schmitz: Für den zukünftigen Erfolg ist das erfolgreiche Open-Platform-Geschäftsmodell von Milestone ein wesentlicher Baustein. Daher wird Milestone dem Markt weiterhin offene Plattform-Lösungen zur Verfügung stellen. Canon unterstützt die Strategie von Milestone in vollem Umfang und respektiert die starken Partnerschaften des Unternehmens. Im Anschluss an die Übernahme ist der langfristige Erhalt dieser Partnerschaften von Milestone für beide Unternehmen von zentraler Bedeutung. Wir werden daher sicherstellen, dass die Vertraulichkeit der Milestone Partner gewährleistet bleibt.

Canon hat im Vergleich zu seinen im Videoüberwachungsmarkt tätigen Wettbewerbern eher wenige entsprechende Kameras - zudem gibt es CCTV-spezifische Trends wie Netzwerk-Videokameras oder auch Panorama-Überwachungskameras. Was planen Sie hinsichtlich dieses Teils Ihres Portfolios?

Jürgen Schmitz: Wir arbeiten intensiv an einem weiteren Ausbau unseres Angebots. So haben wir gerade die neuen Netzwerkkameras VB-S805D und VB-S905F mit intelligenten Analysefunktionen vorgestellt. Wichtiger als die Menge der unterschiedlichen angebotenen Modelle ist für uns jedoch deren Qualität. Mit über 70-jähriger Erfahrung in der Konstruktion und Fertigung hochwertiger Objektive sind wir in der Lage, alle unsere Kameras mit überragenden optischen Eigenschaften auszustatten. Darüber hinaus können wir leider zu noch nicht gelaunchten Produkten oder Technologien keine Auskünfte geben.

Welche nächsten Schritte planen Sie hinsichtlich der Übernahme?

Jürgen Schmitz: Wir werden jetzt in enger Zusammenarbeit mit dem Management-Team von Milestone gemeinsam den Weg bestimmen, auf dem wir unser Ziel am besten erreichen. Milestone profitiert jetzt von der starken Position von Canon im Consumer-Markt sowie von unserem Vertriebs- und Partnernetzwerk. Wir wollen eine starke Marktpräsenz aufbauen und uns im Videoüberwachungsmarkt als einer der führenden Anbieter etablieren.

Planen Sie weitere Akquisitionen in diesem Bereich?

Jürgen Schmitz: Mit dem Eintritt in den Markt für Video-Managementsoftware verstärkt Canon seine Position als wichtiger Technologieanbieter für die Branche. Im Ausbau dieser Position besteht unser vorrangiger Fokus. Langfristig schließen wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Schritte aus.

 

 

Kontaktieren

Milestone Systems A/S
Banemarksvej 50 G
2605 Broendby
Denmark
Telefon: +45 88 300 300
Telefax: +45 88 300 301
Canon Europe Ltd.
3 The Square, Stockley Park
UB11 1ET Uxbridge
United Kingdom
Telefon: +44 20 85888741
Telefax: +4420 85888603
Canon Deutschland
Europark Fichtenhain A 10
47807 Krefeld
Germany
Telefon: +49 2151 345 0
Telefax: +49 2151 345 61023

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.