Dahua bekräftigt EMEA-Strategie bei der Security Essen

  • v.l.n.r. Isaac Lee, Marketing Manager DACH, David Shen, General Manager Western Europe, Yuning Zhao, Vice President und General Manager of Overseas Business mit Heiko Baumgartner und Lisa Schneiderheinze von GIT SICHERHEITv.l.n.r. Isaac Lee, Marketing Manager DACH, David Shen, General Manager Western Europe, Yuning Zhao, Vice President und General Manager of Overseas Business mit Heiko Baumgartner und Lisa Schneiderheinze von GIT SICHERHEIT
  • v.l.n.r. Isaac Lee, Marketing Manager DACH, David Shen, General Manager Western Europe, Yuning Zhao, Vice President und General Manager of Overseas Business mit Heiko Baumgartner und Lisa Schneiderheinze von GIT SICHERHEIT
  • Yuning Zhao und David Shen im Gespräch mit GIT SICHERHEIT

Dahua zeigte bei der Security Essen im September mit einem beeindruckenden Stand ein starkes Engagement für den EMEA-Markt. Während der Fachmesse hatte GIT SICHERHEIT die Gelegenheit, Yuning Zhao, Vice President und General Manager of Overseas Business und David Shen, General Manager Western Europe, von Dahua, zu interviewen. Beide Manager sind neu in ihren aktuellen Rollen bei Dahua und haben uns ihre Sicht zur Strategie des Unternehmens und zum EMEA-Markt mitgeteilt.

GIT SICHERHEIT: Herr Zhao, Sie haben vor Ihrer Tätigkeit bei Dahua für Huawei Technologies gearbeitet. Können Sie uns etwas über Ihren Hintergrund erzählen?

Yuning Zhao: Ich war bei Huawei in verschiedenen Funktionen tätig – als Technical Engineer, Regional Sales Manager, Regional Vice President of Sales und später als Regional President. Als Vice President bin ich bei Dahua jetzt für die Entwicklung des Auslandsgeschäfts zuständig. Diese Position ist für mich angesichts des globalen Markts mit all den verschiedenen Ländern weltweit und ihren jeweils ganz spezifischen Anforderungen mit großen Herausforderungen verbunden. In allen Ländern liegt unser Schwerpunkt nun stärker auf Lösungen, denn wir wollen die Hauptprobleme im Geschäft unserer Kunden lösen und vertikale Lösungen mit der neuesten Technologie entwickeln. Mein Hintergrund in der IT-Branche kann für uns bei der Implementierung neuer Technologien wie künstliche Intelligenz, 5G-Technologie und Cloud-Lösungen von Nutzen sein. Immer mehr Anwendungen optimieren die geschäftliche Effizienz und die Kosten für unsere Kunden und verbessern gleichzeitig auch die Sicherheit.

Die Finanzergebnisse von Dahua für die erste Hälfte von 2018 waren mit einem Umsatzwachstum von insgesamt 31 % positiv. Welche Märkte treiben das Wachstum voran?

Yuning Zhao: Geografisch betrachtet entwickeln sich die meisten Märkte gut, wobei in manchen Regionen, wie China, Indien und Afrika, das Wachstum außerordentlich stark ist. In der ganzen Welt beobachten wir zudem ein bedeutendes Wachstum in den vertikalen Märkten, die auf Safe City, Transport, intelligenten Einzelhandel, intelligente Gebäudetechnologie und intelligente Verkehrslösungen spezialisiert sind.

Wir sind zunehmend an Smart-City-Projekten und anderen Projekten in den oben erwähnten vertikalen Märkten sowie an spezifischen Endkundenprojekten beteiligt.

Wirken sich der Handelsstreit zwischen den USA und China und das US-Verbot der Nutzung chinesischer Videoüberwachungstechnologie in Regierungsbehörden auf die Geschäfte aus?

Yuning Zhao: Ja, aber wir versuchen die negativen Effekte so gering wie möglich zu halten, und wir haben dafür gesorgt, dass Dahua die Cybersicherheit ernst nimmt und ihr deshalb höchste Priorität eingeräumt. Wir verfolgen einen umfassenden und systematischen Ansatz in Bezug auf Cybersicherheit, mit ergänzenden und redundanten Schutzmaßnahmen, die in die Technologie eingebaut sind. Außerdem haben wir auch entsprechende Services und organisatorische Verfahrensweisen implementiert. Wir positionieren uns derzeit als einer der Marktführer für Cybersicherheit in der Videoüberwachungsbranche. Beispielsweise wurden unsere IP-Kameras und Netzwerk-Videorecorder kürzlich vom TÜV Rheinland für den TÜV-Rheinland-Standard 2PfG 2624/06.17 zertifiziert – eine Anforderung, die sich aus den Bestimmungen der DSGVO ableitet.

„Die Gesellschaft sicherer und das Leben intelligenter machen“ lautet die Mission Ihres Unternehmens. Was unternimmt Dahua, um dieses Ziel zu erreichen?

Yuning Zhao: Da gibt es drei Hauptaspekte, die ich ansprechen möchte. Die Grundlage unserer gesamten innovativen Technologie ist FuE. Jedes Jahr investieren wir 10 % unseres Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Um bei der Entwicklung von KI, beim Internet der Dinge und bei Big Data an der Spitze zu bleiben, arbeiten unsere 6000 FuE-Ingenieure mit fortschrittlichen Technologieinstituten zusammen, und wir haben Technologiepartnerschaften mit führenden IT-Unternehmen wie Intel und NVIDIA aufgebaut. Qualitätssteuerung ist das zweite Thema. Wir haben in hochwertige Fertigungsanlagen investiert, die eine schnellere Produktion und Produkteinführung mit einer höheren Produktqualität garantieren. User Smart-IoT-Industriepark ist mit den neuesten und weltweit führenden Fertigungsanlagen sowie einem hohen Grad an Automatisierung und Intelligenz ausgestattet. Das ist eine wesentliche Voraussetzung, um die immer höheren Ansprüche von Kunden an Lieferzeit, spezielle Nutzung und Qualität zu befriedigen. All das wird für die Lösungen benötigt, die wir gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln. Service und ein leistungsstarker technischer Support sind der dritte Faktor: Online auf der ersten Ebene, vor Ort auf der zweiten Ebene und im Hauptsitz auf der dritten Ebene.

Was präsentieren Sie hier am Stand bei der Security Essen in diesem Zusammenhang?

Yuning Zhao: Europas führende Fachmesse für Sicherheit stellt für uns eine gute Plattform dar, um die neuesten Entwicklungen bei der Realisierung eines effizienteren, intelligenteren und komfortableren Überwachungssystems vorzustellen. Unter dem Motto „KI schafft Mehrwert“ möchten wir unsere Position als führender Lösungsanbieter in der globalen Videoüberwachungsbranche demonstrieren. Wir präsentieren den Branchenexperten innovative Technologien, so zum Beispiel KI-Technologie, das weltweit anerkannte HDCVI 4.0, Video-Cloud, intelligente H.265+-Codierung und die ePOE- und EoC-Technologie. Im Einklang mit dem diesjährigen Motto werden hier KI-gestützte Lösungen vorgestellt, wie Smart Retail 2.0, Smart Logics, Safe City und Smart Residential, um den Besuchern einen Überblick über die gesamten Smart-Life-Initiativen von Dahua Technology zu geben.

Herr Shen, Sie haben für Dahua bisher als Technical Engineer und in verschiedenen Funktionen als Sales Director gearbeitet. Was ist Ihre Ansicht zum Europäischen Markt und zur Position von Dahua hier?

David Shen: Europa ist ein sehr wichtiger Markt für Dahua, und wir haben in den letzten vier bis fünf Jahren viel investiert. Das Ergebnis war eine sehr gute Leistung in diesem Markt. Deutschland ist ein Markt, in dem Hightech-Lösungen geliefert werden müssen, die an die verschiedenen vertikalen Märte angepasst sind, und wir konnten dieses Jahr hier große Erfolge und einen hohes Wachstum verzeichnen. Insgesamt sind wir zufrieden mit unserer Position in Europa. Der Aufbau von regionalen Teams und Niederlassungen in allen wichtigen Ländern war ein Meilenstein, den wir bereits erreicht haben. Mit dem Hauptsitz in den Niederlanden und dem neuen European Supply Center in Ungarn haben wir einen weiteren Schritt nach vorne gemacht, der unser Engagement in diesem Markt bekräftigt. Dahua sieht umfassende Möglichkeiten für weiteres Wachstum in Europa, und der Aufbau einer Montagelinie und eines Logistikzentrums vor Ort sind weitere wichtige Schritte, um diesen Mark wettbewerbsfähig zu bedienen.

Was sind Ihre Pläne für die weitere Entwicklung in dieser Region?

David Shen: Auf der Grundlage der Arbeit, die wir in den letzten Jahren geleistet haben, möchten wir unsere langfristigen Partnerschaften mit unseren bestehenden Partnern weiterentwickeln und Gesamtlösungen in allen europäischen Ländern bereitstellen. Wir arbeiten enger denn je mit unseren Partnern zusammen. Wir reagieren auf Kundenfeedback und erweitern unsere Ressourcen in den Bereichen Technischer Support und Service, um diesen Markt zu weiterzuentwickeln.

Sie haben die wichtige Rolle von Partnern für Dahua erwähnt. Was werden Sie tun, um die Unterstützung für diese Partner zu intensivieren?

Yuning Zhao: Für die nächsten Tage haben wir hier in Essen eine Reihe von Meetings mit unseren Partnern geplant, bei denen wir ihnen zuhören und gemeinsam mit ihnen Pläne für die Zukunft entwickeln möchten.

David Shen: Hier bei der Security Essen 2018 starten wir das Dahua Integration Partner Program (DIPP), das die Erweiterung unserer Zusammenarbeit mit externen Partnern in den Bereichen Technologieintegration und Geschäftsentwicklung zum Ziel hat. DIPP legt den Schwerpunkt auf die Schaffung umfassender und integrierter Lösungen mit externen Partnern für eine breitere Kunden- und Endanwenderbasis. Mit drei Partnerebenen – Strategischer Partner, Gold-Partner und Silber-Partner – möchten wir gewährleisten, dass unsere Partner durch unser globales Technologienetzwerk in den Genuss vieler Vorteile kommen. Partner, die auf Videomanagement-Software, Zugangskontrollsysteme, Videoanalysen, Physical Security Information Management, Alarmsysteme und cloudbasierte Services spezialisiert sind, laden wir herzlich zur Teilnahme an diesem Programm ein. Wir wollen sicherstellen, dass die Partner sowohl in technischer als auch in geschäftlicher Hinsicht von DIPP profitieren. Dazu gehören ein intensiver Marketing-, Projekt- und technischer Support. Der wesentliche Punkt ist, dass Dahua erhebliche Vorteile für Projekte gewährleistet, unter anderem End-to-End-Support, Gelegenheiten für die gemeinsame Nutzung von Projektpipelines und Produktempfehlungen.

Kontaktieren

Dahua Technology GmbH
Monschauer Strasse 12
40549 Düsseldorf, NRW
Telefon: +49 211 2054 4120

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.