VdS-Brandschutztage 2018

  • Die große internationale Fachmesse auf den VdS-Brandschutztagen lockt am 4. und 5. Dezember 2018 mit Ausstellern aus dem In- und Ausland, vielen Produktvorführungen und Live-DemonstrationenDie große internationale Fachmesse auf den VdS-Brandschutztagen lockt am 4. und 5. Dezember 2018 mit Ausstellern aus dem In- und Ausland, vielen Produktvorführungen und Live-Demonstrationen

Brandschutz- und Sicherheitsprofis treffen sich am 4. und 5. Dezember 2018 zu den „VdS-BrandSchutzTagen“ in Köln. Offen für alle Besucher sind die große Fachmesse, das „Wissenschafts- und Ausstellerforum“ mit zahlreichen Fachvorträgen aus Wissenschaft und Industrie sowie das „Zukunftsforum Brandschutz“, auf dem versierte Experten Fachvorträge zu Innovationsthemen halten. Außerdem können im Rahmen der VdS-Brandschutztage wieder verschiedene Fachtagungen zu Brandschutz- und Sicherheitsthemen gebucht werden.

Zukunftsforum Brandschutz: Integrierte Gefahrenabwehr
Eines der Themen, die im diesjährigen Zukunftsforum Brandschutz behandelt werden, ist der verbesserte Datenaustausch zur Gefahrenabwehr: Der Arbeitskreis „KooS“ (Kooperations-Schnittstelle) hat sich den Aufbau einer einheitlichen Schnittstelle zwischen Alarm-Empfangsstellen untereinander sowie zur Polizei und zur Feuerwehr zum Ziel gesetzt. In Zukunft soll es bei einem Brand möglich sein, den helfenden Stellen relevante Informationen zum brennenden Gebäude sowie die Erkenntnisse der im Gebäude aktiven Sicherheitsdienste schnell und gebündelt zugänglich zu machen. Dabei spielt neben technischen Themen auch der Datenschutz eine entscheidende Rolle. Der Beitrag im Zukunftsforum beleuchtet den aktuellen Stand des Austauschs.

Die Zukunft der Branderkennung
Ebenfalls im Zukunftsforum Brandschutz wird Bosch Sicherheitssysteme neue Wege in der Branderkennung vorstellen. Schon heute ist eine Videokamera des Unternehmens im Einsatz, die dank eines speziellen Algorithmus sowohl Flammen als auch Rauch erkennt. Großer Vorteil: Die Brände werden direkt an ihrem Entstehungsort detektiert, noch bevor der Rauch an die Decke steigt.

Die Lösung wird weiter ausgebaut und soll in Zukunft mit verschiedenen weiteren Applikationen verknüpft werden, etwa um die Detektionsdaten an die Feuerwehr oder an Brandmeldeanlagen weiterzuleiten. Im Zukunftsforum wird es sowohl um Visionen zukünftiger Einsatzbereiche als auch um Erfahrungen mit der bestehenden Lösung gehen – inklusive Live-Demonstration.

Weitere Themen des Zukunftsforums sind das Internet der Dinge (IoT), die Agile Softwareentwicklung sowie Social Engineering.

Fachtagungen
Zu den im Rahmen der VdS-Brandschutztage ausgerichteten Fachtagungen gehören auch in diesem Jahr die Klassiker „Feuerlöschanlagen International“ (zwei Tage, mit deutsch-englischer Simultanübersetzung), das „44.

Fortbildungsseminar für Brandschutzbeauftragte“, „Brandmeldeanlagen“, „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen“ und „Baulicher Brandschutz“. Das Kompaktseminar „Bauen und Brandschutz in NRW“, das zum zweiten Mal mit dabei ist, wird auf konkrete Anforderungen der neuen Landesbauordnung NRW eingehen.

Ganz neu im Programm ist die Fachtagung „Sicherheits- und Alarmmanagement – von der Planung bis zur Intervention“, die sich mit einer integrierten Gefahrenabwehr beschäftigt. Sie basiert auf der seit Jahren bewährten VdS-Fachtagung „Sicherheitsdienstleistungen“, deckt aber ein deutlich breiteres Themenspektrum ab. Insbesondere sind nun auch verschiedene Themen aus dem Bereich Brandschutz vertreten, da Sicherheits- und Brandschutzdienstleistungen immer mehr zusammenwachsen und sorgfältig aufeinander abgestimmt werden sollten. Aus demselben Grund wird die Fachtagung nun auf den VdS-Brandschutztagen ausgerichtet.

Das vielseitige Programm informiert über aktuelle Entwicklungen bei relevanten Regelwerken, behördlichen Vorgaben sowie technischen Lösungen. Unter anderem berichten die erfahrenen Referenten aus den Bereichen Feuerwehr, Industrie und Sicherheitsdienstleistungen über die sichere Alarmbearbeitung mit AES, VdS-zertifizierte Notruf- und Service-Leitstellen, Erfahrungen mit einem zertifizierten Sicherheitsmanagement sowie das effiziente Zusammenspiel von Mensch und Technik innerhalb der Sicherheitskonzeption. Auch Zukunftsthemen stehen auf dem Programm, zum Beispiel eine mögliche Alarmübertragung in der Cloud und Risikoanalysen für eine moderne KRITIS.

Dieser Themenmix ist für einen breiten Personenkreis interessant. Angesprochen sind unter anderem Sicherheitsdienstleister, Sicherheitsverantwortliche aus Unternehmen, Behörden oder Banken, Polizisten, Versicherer, Brandschutzfachkräfte sowie Betreiber von Feuerwehrleitstellen, inklusive Werkfeuerwehren.

Große Fachmesse
Parallel zu den Fachtagungen werden auf der großen, internationalen Brandschutzmesse aktuelle Produkte und Lösungen aus dem anlagentechnischen, baulichen und organisatorischen Brandschutz vorgestellt, in vielen Fällen inklusive Produktdemos und spektakulärer Experimentalvorträge. Hier können sich Messebesucher sowie alle Fachtagungsteilnehmer einen Überblick über innovative Branchenangebote verschaffen und mit den Anbietern austauschen.

 

Kontaktieren

VdS Schadenverhütung GmbH
Amsterdamer Str. 174
50735 Köln

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.