Security

Über 1.000 Teilnehmer auf der diesjährigen Axis Roadshow

Bei der diesjährigen Axis Roadshow drehte alles ganz bewusst um neue Entwicklungen und Trends der sich im Wandel befindlichen Sicherheitsbranche. So ersetzen vernetzte IP-Kameras, ...

Bei der diesjährigen Axis Roadshow drehte alles ganz bewusst um neue Entwicklungen und Trends der sich im Wandel befindlichen Sicherheitsbranche. So ersetzen vernetzte IP-Kameras, intelligente Software und moderne Videomanagement-Lösungen analoge Überwachungssysteme und es eröffnen sich durch das Potenzial von künstlicher Intelligenz und Machine Learning völlig neue Wege. Auch ermöglicht Radar in Kombination mit Wärmebildkameras ein lückenloses Monitoring weitläufiger Anlagen.

7. Generation des Artpec-Chips
Als Innovationstreiber für Netzwerklösungen präsentierte Axis seine neuesten Produkte gemeinsam mit zahlreichen Partnern wie Genetec, Siklu, Milestone, Qognify, Parquery, 2N, AG Neovo oder Briefcam (nur am Standort Lausanne). Im Mittelpunkt stand in diesem Jahr die siebte Generation des leistungsstarken Artpec-Chips, der für den Bereich Netzwerkvideo optimiert ist und unter anderem für eine bessere Bildqualität sowie leistungsstärkere Komprimierung sorgt.

Gute besuchte Roadshow
Mit über 1.000 Teilnehmern waren die neun Städte sehr gut besucht und die Sicherheitsexperten konnten sich umfassend über Produkte und Lösungen informieren. In insgesamt fünf Breakout Sessions bot Axis außerdem einen tieferen Einblick in die Bereiche Video Management Software, Panoramakameras, Audio im Security-Umfeld oder Gebäudeautomation. Besonders die Audiolösungen stießen auf reges Interesse bei den Teilnehmern der Roadshow.

Einblick in die Arbeit eines Bildforensikers
Bei der Veranstaltungsreihe informierte Axis aber nicht nur über Technologie- und Produkt-Updates, sondern bot den Besuchern auch einen Einblick in die Arbeit des Bildforensikers Roland Bachhofner. Der Schweizer berichtete in einem Gastvortrag aus der Perspektive seiner forensischen Arbeit bei der Kantonpolizei sowie der Stadtpolizei Zürich unter anderem über Qualitätsanforderungen und Anwendungsfehler von Video-Lösungen.
 

Kontakt

Axis Communications GmbH - Archiv

Adalperostr. 86
85737 Ismaning
Deutschland

+49 89 35 88 17 0
+49 89 35 88 17 269

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten