Safety

Steute präsentiert neue Ex-Schaltgeräte

Kabellose Positionsschalter und Induktivsensoren für Ex-Bereiche

Der steute-Geschäftsbereich Extreme stellte auf der SPS IPC Drives 2015 neue Schaltgeräte aus seinem erweiterten Wireless Ex-Programm vor. Die Geräte, die über ein Funkprotokoll ko...

Der steute-Geschäftsbereich Extreme stellte auf der SPS IPC Drives 2015 neue Schaltgeräte aus seinem erweiterten Wireless Ex-Programm vor. Die Geräte, die über ein Funkprotokoll kommunizieren, wurden speziell für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt (Gas-Ex-Zonen 1 und 2; Staub-Ex-Zonen 21 und 22) und sind entsprechend zertifiziert.

Der Funk-Positionsschalter Ex RF 96 in schlanker Rechteck-Bauform erfasst die Position zum Beispiel von Werkzeugen und Werkstücken in explosionsgefährdeten Bereichen und sendet ein Signal an die Funk-Empfangseinheit, die außerhalb des Ex-Bereichs im Schaltschrank installiert sein kann. Das vereinfacht die Installation des Schaltgerätes.

Die Funk-Induktivsensoren der Serie Ex RF IS in Zylinderbauformen mit Durchmesser M 12, M 18 und M 30 werden in Kombination mit dem Funk-Universalsender Ex RF 96 ST funkfähig und zugleich über die Sendeeinheit auch mit Energie versorgt.

Beide Baureihen beziehen die Energie, die sie zum Senden des Funkprotokolls benötigen, über eine Longlife-Batterie. Deshalb kommen sie vollständig ohne Leitungsverbindung aus und lassen sich flexibel auch an beweglichen oder schwer zugänglichen Komponenten von Maschinen und Anlagen in Ex-Bereichen montieren.

Sowohl der Ex RF 96 als auch der Universalsender sind mit einer speziellen ex-geschützten Lithium-Batterie ausgerüstet, die innerhalb der Ex-Bereiche 1/2 und 21/22 gewechselt werden kann. Die Batterie erreicht beim Einsatz im Funk-Universalsender in Kombination mit einem Ex-Funk-Induktivsensor Standzeiten von ca. 1.000 Tagen bei sechs Schaltvorgängen pro Minute. Beim Ex-Funk-Positionsschalter werden Batteriestandzeiten von ca. 1.000 Tagen bei einer Schalthäufigkeit von 1 x pro Sekunde erreicht. Auch die mechanische Lebensdauer des Positionsschalters genügt den "Extreme"-Ansprüchen: Sie liegt bei über einer Million Schaltspielen. Die Reichweiten der Funksignale betragen im Außenbereich maximal 450 m und im Innenbereich bis zu 40 m.

Die von steute entwickelte Wireless-Ex-Technologie schafft zusätzliche Flexibilität bei der Konstruktion explosionsgeschützter Anlagen. Sie minimiert auch den Aufwand und die Kosten für die Installation von Schaltgeräten in ex-gefährdeten Bereichen.

Typische Anwendungsfälle für die neuen Ex-Schaltgeräte sieht steute in Maschinen und Anlagen, aber auch in Handling-Geräten und fördertechnischen Systemen, die in explosionsgefährdeten Bereichen zum Einsatz kommen.

Kontakt

steute Technologies

Brückenstr. 91
32584 Löhne

+49 5731 745-0
+49 5731 745 200

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!

Sonderheft 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Mit einem Sonderheft feiert Wiley 30 Jahre GIT SICHERHEIT

Infos zu 30 Jahre GIT SICHERHEIT

 

Information für Anbieter von Produkten, Lösungen und Dienstleistungen: Bei Interesse an einer Veröffentlichung, einem Eintrag in den Buyers Guide, einem Video, Podcast oder Webinar kontaktieren Sie uns

Ansprechpartner finden Sie hier:

Mediadaten
Jetzt Newsletter abonnieren!

Newsletter

Immer gut informiert - abonnieren Sie hier den GIT SICHERHEIT Newsletter!