Siemens-Präsenzmelder steigert Energieeffizienz

Der Präsenzmelder Wide up 258Dx1 von Siemens Smart Infrastructure kann ohne zusätzliches Zubehör zu einer energieeffizienten Beleuchtungs- und Klimasteuerung aufgrund der eingebauten Multisensorik beitragen. Er ist ein Portfolio-Bestandteil der Gamma instabus Gebäudesystemtechnik, einer auf dem weltweiten KNX-Standard basierten Produktreihe, und besitzt fünf verschiedene Sensoren zur HLK- und Beleuchtungssteuerung. Jeder der Sensoren erfasst Daten hinsichtlich Präsenz, Helligkeit, Temperatur, Feuchtigkeit und dem CO2-Niveau, wodurch eine optimale Raumatmosphäre in Zweckbauten mit großer Raumtiefe sowie hoher Personenschwankung gewährleistet wird.

Mehr Funktionalität in einem Gehäuse
Mit der Einführung des Präsenzmelders können sowohl optische als auch technische Komponenten miteinander verbunden werden. Seine multisensorische Bauweise fördert maximalen Komfort und hohe Energieeinsparung in Räumen bei zeitgleichem Verzicht auf zusätzliches Zubehör. Jene Einsparung an weiteren Geräten entspricht dem Designtrend der heutigen Immobilien und schafft eine optisch ansprechende Umgebung. Alle Präsenzmelder der Wide-Serie dienen der energieeffizienten Beleuchtungs- und Klimasteuerung. Dank der verschiedenen Sensoren können neben optimalen Lichtverhältnissen auch gewünschte Klima- und Lüftungswerte erreicht werden. Zusätzlich lassen sich über zwei weitere Auswerteeinheiten der Sonnenschutz sowie die eingebauten HLK- Anwendungen präsenz- und/oder helligkeitsabhängig steuern. Die Präsenzmelder verfügen darüber hinaus über einen integrierten Konstantlichtregler, der vor allem für Großraumbüros oder einer Örtlichkeit mit einem bewegungsbasierten Konstantlichtbedarf geeignet ist. Für die optimale Verwendung am jeweiligen Einsatzort enthalten die Sensoren mehrere Kalibrierungsmethoden.

Präzises Energieverbrauchsmanagement
Der Präsenzmelder bietet neben der Erfassung, Überwachung und Steuerung des Energieverbrauchs auch eine hohe Reichweite. So besitzt das Modell Wide Dual Tech eine Ultraschallfunktion, die zur zuverlässigen Erfassung von verborgenen Objekten, zum Beispiel hinter Trennwänden in Büroräumen, eingesetzt werden kann.

Ein umfangreiches Applikationsprogramm mit umfassenden Reglerfunktionen, Einstellungs- und Parametrierungsmöglichkeiten bietet den Benutzern ein vereinfachtes Verwalten von Gebäudeprozessen und der einhergehenden Energieersparnis. Die Installation erfolgt schnell und ohne Komplikationen, da zum Anschluss nur ein einziges KNX-Kabel benötigt wird.

Kontaktieren

Siemens AG, Building Technologies Division
Lyoner Straße 27
60528 Frankfurt am Main
Germany
Telefon: +49 800 100 76 39
Telefax:

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.