Sanyo stellt Kameraserie mit "Pan Focus" Objektivtechnik vor

Sanyo stellt Kameraserie mit "Pan Focus" Objektivtechnik vor. Zu den Produktneuheiten, die auf dem Security-Stand von Sanyo zu sehen sein werden, zählen eine ganze Reihe teils netzwerkfähiger Minidomekameras für den Innen- und Außenbereich, mit und ohne Schwenk-, Neigetechnik und als vandalismussichere Ausführungen. Darunter ist auch die VCC-XZ200P Pan-Focus-Kamera: "Pan Focus" ist eine neue Objektivtechnik von Pentax, die Sanyo erstmals in CCTV-Kameras integriert und mit schwenkbarem IR-Cut-Filter erweitert hat. Die Objektive haben ein Motorzoom mit Brennweitenbereich von 2.8–7.3 mm. Der Clou der neuen Objektivtechnik ist die hohe Tiefenschärfe über den ganzen Zoombereich. Es braucht deshalb kein Fokus eingestellt werden und es ist immer der ganze Bildinhalt von vorn bis hinten scharf dargestellt.

Für alle Kameras gibt es Zubehör wie LAN-Board für die Netzwerkfähigkeit oder Heizung für die Außenmodelle. Eine schraubenlose Kameraverriegelung sorgt für einfache Montage. Neben fixen Versionen mit Motorzoom gibt es PTZ-Varianten, die mit bis zu 100° pro Sekunde bewegt werden können. Ebenfalls im Programm sind neue High-speed-Domes mit 30-fach und 35-fach optischem Zoom. Sie werden ein neuartiges Scherengetriebe haben, mit dem eine besonders hohe Präzision möglich ist. Außerdem wird der Digitalrekorder DSR-2004 vorgestellt. Er bietet vier Kanäle und zeichnet mit MPEG 4 auf. 9- und 16-Kanäler sollen später folgen. Features sind Netzwerkfähigkeit, Triplex-Betrieb, hohe Aufzeichnungsraten und zahlreiche Steuerprotokolle für Dome-Kameras.

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.