Musikvergnügen in der Elbphilharmonie

Integriertes und intelligentes Sicherheitskonzept sorgt für ungestörtes Musikvergnügen in der Elbphilharmonie

Klassische Konzerte mit namhaften Künstlern und Dirigenten locken Musikliebhaber aus aller Welt in die Elbphilharmonie Hamburg. Für die Gäste ist das Thema Sicherheit ein selbstverständliches Grundbedürfnis und muss reibungslos im Hintergrund, jedoch stets zuverlässig, ablaufen. Hochtief entschied sich hier für das Angebot der AZS System AG, eines bekannten Hamburger Traditionsunternehmen in der Sicherheitstechnik. Ausschlaggebend für diese Wahl waren neben der hohen Wirtschaftlichkeit der Lösung, die ausgewiesene Fähigkeit des Unternehmens, eine hochmoderne Sicherheitsinfrastruktur zu schaffen und sich dabei nahtlos in einen so komplexen Prozessablauf, wie ihn die Elbphilharmonie erfordert, einzugliedern.

Prozesse und Strukturen ständig im Blick
Der große Gebäudekomplex Elbphilharmonie liefert zahlreiche Herausforderungen für die Gebäudesicherheit. Vom Betreten des Gebäudes bis zum Verlassen werden viele Bereiche des Gebäudes von den Besuchern passiert, sei es vom Parken in der Tiefgarage, über die Aufzüge, den kleinen und großen Konzertsaal, die Gastrobereiche bis zum angeschlossenen Hoteltrakt. In der Gebäudeleitstelle der Elbphilharmonie laufen alle Daten zusammen, sie ist wie das Herzstück eines pulsierenden Netzwerks. Dabei hat die Steuerung der Sicherheitsabläufe bei der Integration in die Leitstelle eine besondere Bedeutung. Das digitale Zutrittssystem Access 3010 überwacht die Zustände und Alarme, erteilt Berechtigungen und Freigaben, leitet die Informationen an das grafische Managementsystem in der Leitzentrale weiter, visualisiert die Prozesse und versorgt das Videosystem. Das Fluchtwegsystem ist über ein Bus-System eingebunden.

1000 Terminals sichern Zutritte und Fluchtwege
Höchstleistung in jeder Hinsicht vollbringt die vielseitige Lösung der AZS System AG. Mit Hilfe des implementierten Zutrittskontrollsystems ist das Sicherheitspersonal des Hauses in der Lage, den Zugang zu allen Bereichen lückenlos zu kontrollieren. Ermöglicht wird dies durch rund eintausend Kartenleser, Flugweg- und Zutrittsterminals, welche von den Hamburger Sicherheitsspezialisten in der Elbphilharmonie verbaut wurden.

Ein hochmodernes elektronisches Erkennungssystem, mit dem erst der Zugang zu einem Bereich gewährt wird, wenn eine bestimmte Person erkannt und ihre Zutrittsberechtigung nach dem Abgleich mit der Profildatenbank auf einem zentralen Computer bestätigt wurde. Diese Berechtigungen und Freigaben der Terminals werden vom elektronischen Zutrittssystem Access 3010 vergeben, wie auch die Aufzugsrufe und Außenrufe der Aufzugssteuerung. Über das netzwerkbasierte System erfolgt ebenfalls das Besuchermanagement für die Vergabe der berührungslosen Chipkarten, z.B. für Gastmusiker und technisches Personal. Die installierten Videoüberwachungs- und Managementsysteme unterstützen das Sicherheitspersonal bei seiner Tätigkeit und bieten kontinuierlich maximalen Schutz und Sicherheit für Besucher und Bewohner des Gebäudes sowie die dort Beschäftigten.

Kontaktieren

AZS System AG
Mühlendamm 84 a
22087 Hamburg
Germany
Telefon: +49 40 22661-1
Telefax: + 49 40 2276753

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.