Morphean und SimonsVoss: Zutrittssteuerung per sicherer Cloud

Der VSaaS-Innovator Morphean hat mit Access Control-as-a-Service (ACaaS) durch die europäische Technologiepartnerschaft mit SimonsVoss sein Produktportfolio erweitert (GIT SICHERHEIT berichtete in Heft 1-2/2020, Seite 32). Die sichere Morphean-Plattform informiert über Entscheidungsfindungen und steigert die Effizienz von Unternehmen, indem sie Erkenntnisse aus einer Vielzahl von Datenquellen generiert. Die Kombination aus einem integrierten Sicherheitssystem, das in der Cloud gehostet wird und nun Videoüberwachung und Zugangskontrolle umfasst, garantiert nicht nur mehr Sicherheit mit Zwei-Faktor-Authentifizierung, sondern auch eine Fülle von komplexen Daten. Damit können Unternehmen Abläufe und Prozesse optimieren, z. B. durch einen besseren Einblick in das Verhalten von Kunden und Mitarbeitern oder die Nutzung von Büroflächen. Der Vormarsch von Smart Cities, ein strengeres regulatorisches Umfeld und steigende Kriminalitätsraten sind einige der Faktoren, die für die Attraktivität von ACaaS und die Auslagerung von Zutrittskontrollfunktionen zur Gewährleistung einer genauen Wartung von Zugangskarten verantwortlich sind. Mit diesem System werden nur Hardwaresysteme für die Zugangskontrolle vor Ort bereitgestellt, während die Software und die Zugangskontrolldaten an einen entfernten Ort verlagert und den Benutzern durch ein wiederkehrendes monatliches Abonnement als Dienst zur Verfügung gestellt werden. Die Vorteile einer solchen Vereinbarung sind zahlreich, wichtig ist dabei jedoch, dass große Investitionen vermieden werden und die Verantwortung für Cybersicherheit und Firmware-Updates auf den Anbieter verlagert wird.

Kontaktieren

SimonsVoss Technologies GmbH
Feringastr. 4
85774 Unterföhring
Germany
Telefon: +49 89 99228 0
Telefax: +49 89 99228 222
Morphean SA
Rte du Château 112
1763 Granges-Paccot
Switzerland
Telefon: +41 26 422 00 90

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.