Kampf gegen Coronavirus: Thermalkamera von Dahua hilft bei Prävention und Kontrolle von Epidemien

  • Kampf gegen Corona: Dahua-Thermalkamera misst KörpertemperaturKampf gegen Corona: Dahua-Thermalkamera misst Körpertemperatur
  • Kampf gegen Corona: Dahua-Thermalkamera misst Körpertemperatur
  • Kampf gegen Corona: Funktionsweise der Dahua-Lösung

Das Coronavirus hat das Zeug dazu, die Welt und das gesamte öffentliche Leben lahmzulegen. Jede Möglichkeit, dem Virus und seinen Auswirkungen beizukommen, sollte daher mehr als willkommen sein. Auf der Suche nach Möglichkeiten, wie man Corona-Verdachtsfälle detektieren könnte, bietet der Kamerahersteller Dahua - erhältlich im Vertrieb bei EPS - jetzt eine Lösung an. Dabei wird ein schnelles Aufspüren von erhöhter Temperatur im menschlichen Körper durch den Einsatz von Thermalkameras ermöglicht. Vorstellbar sind Einsätze im Eingangsbereich von Unternehmen, Schulen, Kitas, Unis, Discounter. Auch wenn neueren Untersuchungen zufolge der Einsatz bei größeren Ansammlungen von Menschen infrage gestellt wird, so könnte doch auch das Erkennen von Körpertemperaturen einzelner Personen hilfreich bei der Eindämmung der Corona-Ausbreitung sein.

Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge waren die Thermalkameras von Dahua, deren Systeme u.a. in Deutschland bei der EPS Vertriebs GmbH erhältlich sind, von Beginn an beim Kampf gegen die Epidemie beteiligt - und helfen noch immer bei der Prävention und Kontrolle in Flughäfen, Bahnhöfen, Krankenhäusern, Schulen und anderen Standorten in ganz Asien: "Mit Genauigkeit, Effizienz, Anpassungsfähigkeit und einfacher Bereitstellung kann Dahuas thermische Lösung auch auf alle Arten von Eingängen und Ausgängen sowie in Küchen und Kindergärten angewendet werden.“, so das Unternehmen.

Auch wenn die deutsche Bundesregierung betont, dass Einrichtungen des täglichen Lebens wie Lebensmitteleinzelhandel, Drogerien oder Tankstellen nicht geschlossen werden, unterliegen diese Einrichtungen einer besonderen Absicherung unter anderem mit "Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlagen." (Absatz I; 2020 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung).

Das Thermalsystem von Dahua misst die Körpertemperatur von Besuchern und Mitarbeitern – und kann dabei auch größere Ansammlungen oder Ströme von Menschen prüfen. 

Im Vergleich zur traditionellen Art der Körpertemperaturmessung – ein Stirnthermometer – erhöht Dahuas thermische Lösung eigenen Angabe zufolge die Geschwindigkeit und Genauigkeit erheblich und hilft durch berührungslose Messung, Kreuzinfektionen zu reduzieren.

Das System misst nach Herstellerangaben die Körpertemperaturen von drei Personen pro Sekunde – und bietet dabei eine Genauigkeit von ±0,3 ℃.
 

Kontaktieren

eps Vertriebs GmbH
Lütke Feld 9
48329 Havixbeck
Telefon: +49 2507 98 750 0

Jetzt registrieren!

Die neusten Informationen direkt per Newsletter.

To prevent automated spam submissions leave this field empty.